Der brave Soldat Schwejk

Der brave Soldat Schwejk ist ein unvollendeter, antimilitaristischer und satirischer Schelmenroman von Jaroslav Hašek (1883–1923). Der tschechische Originaltitel des Buches lautet: Osudy dobrého vojáka Švejka za světové války (Die Geschicke des braven Soldaten Schwejk während des Weltkrieges). Schwejk (tschechischŠvejk) ist ein typischer Prager Charakter, der sich mit List und Witz durchs Leben schlägt und sich als Soldat der österreichisch-ungarischen Armee im Ersten Weltkrieg mit Chuzpe vor dem Kriegseinsatz zu drücken versucht.

mehr zu "Der brave Soldat Schwejk" in der Wikipedia: Der brave Soldat Schwejk

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Fritz Muliar, österreichischer Volksschauspieler stirbt 89-jährig in Wien. Dem Fernsehpublikum wurde Muliar in zahlreichen Rollen, zunächst aber als Darsteller des Josef Schwejk in dem 13-teiligen Fernsehfilm Der brave Soldat Schwejk (1972) und später als Max Koch in Kommissar Rex (1994–1998) bekannt.
thumbnail
Gestorben: Kurt Sowinetz, österreichischer Volksschauspieler, Ensemblemitglied des Burgtheaters (zahlreiche Fernsehrollen wie Das falsche Gewicht nach Joseph Roth, Der brave Soldat Schwejk nach Jaroslav Hašek oder Welcome in Vienna) stirbt einen Monat vor seinem 65. Geburtstag in Wien.
thumbnail
Geboren: Kurt Sowinetz, österreichischer Volksschauspieler, Ensemblemitglied des Burgtheaters (zahlreiche Fernsehrollen wie Das falsche Gewicht nach Joseph Roth, Der brave Soldat Schwejk nach Jaroslav Hašek oder Welcome in Vienna) wird in Wien geboren (+ 1991).
thumbnail
Gestorben: Jaroslav Hašek stirbt in Lipnice nad Sázavou. Jaroslav Hašek war ein tschechischer Schriftsteller, der vor allem durch seine literarische Figur des „braven Soldaten Schwejk“ berühmt wurde.
thumbnail
Geboren: Fritz Muliar, österreichischer Volksschauspieler wird als Friedrich Ludwig Stand in Wien geboren (+ 2009). Dem Fernsehpublikum wird Muliar in zahlreichen Rollen, zunächst aber als Darsteller des Josef Schwejk in dem 13-teiligen Fernsehfilm Der brave Soldat Schwejk (1972) und später als Max Koch in Kommissar Rex (1994–1998) bekannt.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der tschechische Schriftsteller Jaroslav Hašek (Der brave Soldat Schwejk) stirbt.

Kunst & Kultur

Musik & Theater:
thumbnail
Die Besucher der Berliner Piscator-Bühne erleben die Uraufführung von Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk, nach dem von Jaroslav Hašek verfassten Roman.

1928

Inszenierung:
thumbnail
Max Brod/Hans Reimann, Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk (Piscator-Bühne, 23. Januar )

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1972

Werk:
thumbnail
Schweik Music Schauspielmusik zur Theaterproduktion von Jaroslav HašeksDer brave Soldat Schwejk (Leonard Lehrman)

1967

Textausgaben und Übersetzungen:
thumbnail
Jaroslav Hašek: Osudy dobrého vojáka ?? vejka. 3 Bände, ?eskoslovenský Spisovatel, Praha

1966

Werk:
thumbnail
Jaroslav Hašek. Der Vater des braven Soldaten Schwejk. Francke Verlag, Bern und München (Gustav Janouch)

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk ist eine vom ORF und ZDF produzierte Fernsehserie des Regisseurs Wolfgang Liebeneiner, die auf dem Roman „Der brave Soldat Schwejk“ von Jaroslav Hašek basiert und von 1972 bis 1976 ausgestrahlt wurde. Die Hauptrolle spielt Fritz Muliar.

Genre: Komödie, Abenteuer
Produktion: Telefilm AG, Neue Thalia, TV 60
Idee: Jaroslav Hašek

Besetzung: Fritz Muliar, Kurt Jaggberg, Heinz Marecek, Luzi Neudecker, Heinz Petters, Herbert Prikopa, Helli Servi, Erwin Strahl, Bibiane Zeller, Brigitte Swoboda

1972

thumbnail
Film und Fernsehen: Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk (Fernsehserie), mit Fritz Muliar (Brigitte Swoboda)

1972

thumbnail
Rollen: „Schwejk“ in Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk (Regie: Wolfgang Liebeneiner; nach Der brave Soldat Schwejk von Jaroslav Hašek) (Fritz Muliar)

1971

thumbnail
Film: Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk. Teil 1-6 (Heinz Petters)

1963

thumbnail
Film: Schwejks Flegeljahre ist ein österreichischer Schwarzweißfilm aus dem Jahr 1963 von Regisseur Wolfgang Liebeneiner mit Peter Alexander in der Hauptrolle. Der Film basiert auf dem Roman Der brave Soldat Schwejk von Jaroslav Hašek.

Stab:
Regie: Wolfgang Liebeneiner
Drehbuch: Karel Kubala Heinz Pauck
Produktion: Herbert Gruber Karl Schwetter
Musik: Johannes Fehring
Kamera: Friedl Behn-Grund
Schnitt: Arnfried Heyne

Besetzung: Peter Alexander, Rudolf Prack, Gunther Philipp, Lotte Ledl, Hannelore Auer, Susi Nicoletti, Erwin Strahl, Rolf Kutschera, Oskar Wegrostek, Franz Muxeneder, Hans Unterkircher, Inge Toifl, Hugo Gottschlich

"Der brave Soldat Schwejk" in den Nachrichten