Desenzano del Garda

Desenzano del Garda (Italien)

Die Stadt Desenzano del Garda (im örtlichen Dialekt Dezensà) ist mit 28.650 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) die größte Stadt am Gardasee und liegt in der Provinz Brescia in der italienischen Region Lombardei.



Geschichte




In der vier Kilometer entfernten Polada-Torfgrube wurden zahlreiche Reste prähistorischer Pfahlbauten mit charakteristischen Henkelgefäßen der sog. Polada-Kultur gefunden.Durch die Reste eines großen Landhauses (Villa Romana, siehe unten) wird die Bedeutung Desenzanos zur Römerzeit dokumentiert. Der pagus decensianus (lat. anmutiges Dorf) gehörte zum Rechtsprechungsbezirk von Brescia.Zur Zeit der Langobarden gehörte der Ort zur Mark Verona, kam danach an die Grafschaft Brescia. Im Jahr 879 fiel die Gegend an das Kloster San Zeno in Verona, bis das ganze Gebiet von Enrico IV an die Grafen von Desenzano als Lehensgut übergeben wurde.Die Blütezeit erreichte Desenzano unter venezianischer Herrschaft. Auf dem Markt wurden dienstags und donnerstags Waren aus dem umliegenden Tälern der Sabbia, Trompia und Camonica angeboten und besonders Getreide. Er war einer der wichtigsten Märkte der gesamten Padania, und sein Getreidepreis hatte in der Lombardei, in der Treviser Mark und in der Romagna Gültigkeit. Auch heute noch findet an der Strandpromenade Cesare Battisti jeden Dienstag ein großer Wochenmarkt statt.1701 und 1704 wurde Desenzano zuerst von den kaiserlichen und dann von den französischen Truppen zerstört.Zur Zeit Napoléons wurde es dem Département Mella eingegliedert, das sich über das gesamte südliche und westliche Seeufer erstreckte.Das Museum „Giovanni Rambotti“ (benannt nach dem Entdecker der Polada-Funde) beinhaltet die vielen Funde, die in der Torfgrube von Polada zwischen Desenzano und Lonato del Garda und im Gebiet Lavagnone, einer Pfahlbausiedlung etwa 5 km südlich der Stadt, ans Licht gekommen sind. Außer Keramiken, Messer- und Waffenspitzen aus Kieselstein, Waffen, Geräten usw. befindet sich im Museum auch ein Pflug aus Eichenholz aus der südalpinen Bronzezeit (ca. 2200 v. Chr.).

mehr zu "Desenzano del Garda" in der Wikipedia: Desenzano del Garda

Kunst & Kultur

1972

Einzel-Ausstellung:
thumbnail
Galleria Duomo (Lukas Kramer)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Alessandro Longhi (Fußballspieler) wird in Desenzano del Garda, Italien geboren. Alessandro Longhi ist ein italienischer Fußballspieler, der zurzeit für die US Sassuolo Calcio aktiv ist.
thumbnail
Geboren: Marco Zanotti (1988) wird in Desenzano del Garda geboren. Marco Zanotti ist ein italienischer Radrennfahrer.
thumbnail
Geboren: Massimo Volta wird in Desenzano geboren. Massimo Volta ist ein italienischer Fußballspieler.

1987

thumbnail
Geboren: Alessio Arduini wird in Desenzano del Garda geboren. Alessio Arduini ist ein italienischer Opernsänger der Stimmlage Bariton. Er gehört seit Herbst 2012 dem Ensemble der Wiener Staatsoper an.
thumbnail
Geboren: Miloš Pavlović wird in Belgrad geboren. Miloš Pavlović ist ein serbischer Automobilrennfahrer, der seit 1991 in verschiedenen Klassen des Automobilsports startet. Er wohnt in Desenzano del Garda, Italien.

Städtepartnerschaften

2001

thumbnail
Italien Desenzano del Garda in der Lombardei, Italien, seit Juli (Antibes)

Politik & Weltgeschehen

2002

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Italien Desenzano del Garda, seit (Wiener Neustadt)

Städtepartner

2006

thumbnail
Amberg in der Oberpfalz, Deutschland, seit

2002

thumbnail
Wiener Neustadt in Niederösterreich, Österreich, seit

1998

"Desenzano del Garda" in den Nachrichten