Deutsch-Französischer Krieg

Der Deutsch-Französische Krieg von 1870 bis 1871 war eine militärische Auseinandersetzung zwischen Frankreich einerseits und dem Norddeutschen Bund unter der Führung Preußens sowie den mit ihm verbündeten süddeutschen Staaten Bayern, Württemberg, Baden und Hessen-Darmstadt andererseits.

Auslöser war der Streit zwischen Frankreich und Preußen um die Frage der spanischen Thronkandidatur eines Hohenzollernprinzen. Der preußische Ministerpräsident Otto von Bismarck ließ die Emser Depesche, mit der er darüber informiert worden war, dass König Wilhelm I. die französischen Forderungen abgelehnt hatte, in provokant verkürzter Form veröffentlichen. Dies erregte auf beiden Seiten nationalistische Empörung und veranlasste den französischen Kaiser Napoléon III. am 19. Juli 1870 zur Kriegserklärung an Preußen.

mehr zu "Deutsch-Französischer Krieg" in der Wikipedia: Deutsch-Französischer Krieg

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Charles Renard stirbt in Paris. Charles Renard war ein Erbauer von Luftschiffen. Kurz nach Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges1870/71 befasste sich der französische Hauptmann Charles Renard mit der Entwicklung von Luftschiffen. Nachdem er ein Modell gebaut hatte, erhielt er 200.000 Franc aus der Staatskasse. Er baute zusammen mit seinem Bruder Paul und Hauptmann Arthur H.C. Krebs bis zum Jahr 1884 das Luftschiff „La France“. Mit dem Aufstieg am 9. August 1884 gelang der Nachweis, dass der Bau und Betrieb eines lenkbaren Luftschiffes möglich ist. Er untersuchte dabei auch die erforderliche Festigkeit von Halteseilen und entwickelte dabei die Grundlagen für das System der Normzahlen (Renard-Reihen, Renard-Serie), die auf dezimalgeometrisch gestuften Zahlenfolgen beruhen.
thumbnail
Gestorben: Hans von Nathusius stirbt in Dillenburg. Hans Engelhard von Nathusius war ein deutscher Offizier im Deutsch-französischen Krieg 1870/71 und Landstallmeister in Preußen.
thumbnail
Gestorben: Hans von Passow stirbt in Schwerin. Hans (Karl Wilhelm) Passow, ab 1871 von Passow war ein deutscher Offizier im Deutsch-Französischen Krieg.
thumbnail
Gestorben: Helmuth Karl Bernhard von Moltke stirbt in Berlin. Helmuth Karl Bernhard von Moltke, genannt Moltke d.? Ä., (Moltke der Ältere) bekannt auch als „der große Schweiger“ war ein preußischer Generalfeldmarschall und hatte als Chef des Generalstabes wesentlichen Anteil an den preußisch/deutschen Siegen im Deutsch-Dänischen Krieg, im Preußisch-Österreichischen Krieg und im Deutsch-Französischen Krieg.
thumbnail
Gestorben: Friedrich III. (Deutsches Reich) wird im Neuen Palais in Potsdam. Friedrich III., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Nikolaus Karl von Preußen, entstammt dem Adelshaus der Hohenzollern und war 99 Tage Deutscher Kaiser und König von Preußen. Er war preußischer Feldherr im Deutschen und im Deutsch-Französischen Krieg.

Pariser Kommune

thumbnail
Der 72 Tage anhaltende Aufstand des „Nationalkomitee der Nationalgarde“ und der mit ihr verbündeten Pariser Bevölkerung -der Pariser Kommune -der unter anderem durch die Ablehnung der Waffenstillstandsbedingungen nach dem Deutsch-Französischen Krieg begonnen hat, endet nach sechswöchigem Beschuss von Paris in der „Blutwoche“ vom 21. bis 28. Mai, in der bei Kämpfen und den darauf folgenden Massenexekutionen 20–30.000 Menschen ihr Leben verlieren. 147 führende Aktivisten des Aufstands werden an der Mauer des Friedhofs Père Lachaise erschossen.

Sehenswürdigkeiten > Geschichtsdenkmale

1871

thumbnail
Gedenktafeln in der St.-Marien-Kirche Boizenburg für die Gefallenen des Koalitionskriegs und der Befreiungskriege von 1808 bis 1814 und dem Deutsch-Französischen Krieg von 1870 bis (Boizenburg/Elbe)

Historische Beispiele der Diktatur > Notstandsregelungen in deutschen Verfassungen von 1871 bis 1933/1945

1902

thumbnail
Deutsches Kaiserreich von 1871: §? 10 des Reichsgesetzes vom 30. Dezember 1871 wurde in Anlehnung an die römische Institution der Diktatur als „Diktaturparagraph“ bezeichnet. Es handelte sich um ein Notstandsgesetz für das Reichsland Elsaß-Lothringen, das nach dem Krieg gegen Frankreich dem Deutschen Reich eingegliedert worden war. Bei Gefahr für die öffentliche Sicherheit erhielt die Exekutive fast unbeschränkte Machtbefugnis und konnte dazu auch Truppen im Inneren einsetzen. Das Gesetz basierte auf dem französischen Gesetz vom 9. August 1849 über den Belagerungszustand (auf dem auch die Commission de Triage ab 1918 basierten) und endete mit dem Reichsgesetz vom 18. Juni

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

Deutsche Reichsgründung:
thumbnail
Kaiser Wilhelm I. erlässt das Gesetz über das Bilden eines Reichskriegsschatzes aus den französischen Kontributionen, die der Friede von Frankfurt dem Verlierer des Deutsch-Französischen Kriegs abverlangt.

Europa

Europa & Mittelmeerraum:
thumbnail
Während des Ersten Balkankriegs beginnt die bis zum 2. November dauernde Schlacht von Lüleburgaz, die mit einem Sieg der bulgarischen Armee unter Iwan Fitschew endet, die es jedoch versäumt, die osmanischen Truppen zu verfolgen, die sich daraufhin bei Çatalca vor Konstantinopel eingraben können. Die Schlacht ist die größte Schlacht in Europa seit dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71.

Gedenkstätten

1918

thumbnail
Kriegerdenkmal zum deutsch-französischen Krieg 1870/71 sowie für die Opfer des Ersten Weltkrieges 1914 (Ruppertsgrün (Fraureuth))

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Deutsches Reich: das Innenministerium der Weimarer Republik erklärt, es werde keine Sedanfeiern mehr geben. Diese Feiern gedachten zuvor des Sieges in der Schlacht von Sedan am 2. September 1870 (Deutsch-französischer Krieg)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Nach einer politisch gefärbten Verhandlung werden August Bebel und Wilhelm Liebknecht im Leipziger Hochverratsprozess von den Geschworenen wegen Hochverrats für schuldig befunden, weil sie im Jahr 1870 in der Reichstagsdebatte über die Gewährung weiterer Gelder für den Deutsch-Französischen Krieg einen Friedensvorschlag vorgetragen haben. Das Gericht verhängt daraufhin zwei Jahre Festungshaft. (26. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Vor dem Schwurgericht in Leipzig beginnt der Hochverratsprozess gegen August Bebel und Wilhelm Liebknecht, weil sie im Jahr 1870 in der Reichstagsdebatte über die Gewährung weiterer Gelder für den Deutsch-Französischen Krieg einen Friedensvorschlag vorgetragen haben. (11. März)

1872

thumbnail
Deutsches Reich: 11. März: Vor dem Schwurgericht in Leipzig beginnt der Hochverratsprozess gegen August Bebel und Wilhelm Liebknecht, weil sie im Jahr 1870 in der Reichstagsdebatte über die Gewährung weiterer Gelder für den Deutsch-Französischen Krieg einen Friedensvorschlag vorgetragen hatten.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Der 72 Tage anhaltende Aufstand des „Nationalkomitee der Nationalgarde“ und der mit ihr verbündeten Pariser Bevölkerung – der Pariser Kommune – der unter anderem durch die Ablehnung der Waffenstillstandsbedingungen nach dem Deutsch-Französischen Krieg begonnen hat, endet nach sechswöchigem Beschuss von Paris in der „Blutwoche“ vom 21. bis 28. Mai, in der bei Kämpfen und den darauf folgenden Massenexekutionen 20–30.000 Menschen ihr Leben verlieren. 147 führende Aktivisten des Aufstands werden an der Mauer des Friedhofs Père Lachaise erschossen.

Eine Auswahl klassischer Jazzsongs

1935

thumbnail
Billie Holiday mit Benny Goodman: I Wished on the Moon , What a Little Moonlight Can Do (Jazzgesang)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1940

thumbnail
Bearbeiter und Herausgeber: Dr. Moritz Busch: Mit Bismarck vor Paris. Erlebnissse und Gespräche mit dem großen Kanzler während des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71. Zentralverlag des NSDAP, Frz. Eher Nachf. GmbH, München (Helmut Sündermann)

1940

thumbnail
Bearbeiter und Herausgeber: Dr. Moritz Busch: Mit Bismarck vor Paris. Erlebnisse und Gespräche mit dem großen Kanzler während des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71. Zentralverlag des NSDAP, Frz. Eher Nachf. GmbH, München (Helmut Sündermann)

1873

thumbnail
Ehrung: für die Verdienste um preußische Truppentransporte während des Krieges 1870/71 der Kronenorden 2. Klasse (Albert von Jäger)

1871

thumbnail
Auszeichnungen: Deutsche Kriegsgedenkmünze für Kombattanten und Nichtkombattanten für 1870/71 (Wilhelm Groos)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1997

Werk > Film:
thumbnail
„Der Krieg meines Urgroßvaters (1870/71)“ (Ulla Lachauer)

1934

Denkmäler:
thumbnail
Ehrenmal für die 1870 gefallenen französischen Soldaten in Spicheren (Frankreich), errichtet

1905

Werk:
thumbnail
Modell für ein Ehrendenkmal der Gefallenen des Deutsch-Französischen Kriegs 1871 in Planitz bei Zwickau (Friedrich Offermann)

1905

Werk:
thumbnail
Modell für ein Ehrendenkmal der Gefallenen des Deutsch-Französischen Kriegs 1871 in Zwickau-Planitz (Friedrich Offermann)

1900

Denkmäler:
thumbnail
Kriegerdenkmal von Johannes Schilling in Hamburg, um 1900

Kunst & Kultur

2003

thumbnail
Einzelausstellung: Galerie Parterre (Pomona Zipser)

2001

thumbnail
Ausstellung > Einzelausstellung: Wall Work. Dortmunder Kunstverein (Katharina Hinsberg)

1874

thumbnail
Ereignisse > Kultur: In Schwerin wird die sogenannte Siegessäule in Erinnerung an die im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 gefallenen 650 Mecklenburger geweiht. (2. Dezember)

1871

thumbnail
Kultur und Sehenswürdigkeiten > Denkmale: pflanzten die Einwohner in der Nähe des Kirchenareals eine Friedenseiche, womit das Ende des Deutsch-Französischen Krieges begangen wurde. Dieser Baum hat sich in den mehr als 100 Jahren prächtig entwickelt und steht heute unter Naturschutz. (Wandlitz (Wandlitz))

"Deutsch-Französischer Krieg" in den Nachrichten