Deutsche Bundespost

Die Deutsche Bundespost (DBP) war ein staatseigenes Post-, Logistik- und Fernmeldeunternehmen der Bundesrepublik Deutschland und Träger der zivilen Fernmeldehoheit. Sie wurde 1950 als nicht rechtsfähiges Sondervermögen des Bundes eingerichtet und mit Wirkung vom 1. Januar 1995 im Rahmen des Gesetzespaketes der zweiten Postreform in die privatrechtlichen Aktiengesellschaften Deutsche Post AG, Deutsche Telekom AG und Deutsche Postbank AG übergeleitet.

mehr zu "Deutsche Bundespost" in der Wikipedia: Deutsche Bundespost

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Dieter von Andrian stirbt in Kassel. Dieter Freiherr von Andrian-Werburg war ein deutscher Grafiker, der vor allem durch seine Gebrauchsgrafik, sowie durch Briefmarkenentwürfe für die Deutsche Bundespost und Piktogramme im Bereich der Eisenbahn bekannt wurde.
thumbnail
Gestorben: Konrad Schmidt-Torner stirbt in Berlin. Konrad Schmidt-Torner war ein deutscher Verwaltungsjurist bei der Reichspost und der Deutschen Bundespost, zuletzt als Präsident der Bundesdruckerei.
thumbnail
Geboren: Klaus Zumwinkel wird in Rheinberg geboren. Klaus Zumwinkel ist ein deutscher Manager. Er ist Unternehmensberater und ehrenamtlich als Vorstand der Deutsche Post-Stiftung sowie als Präsident der von der Stiftung geförderten Forschungsinstitute IZA Institute of Labor Economics (Institut zur Zukunft der Arbeit), briq Institute on Behavior & Inequality und SUN Institute Environment & Sustainability tätig. Zumwinkel war von 1990 bis Ende 1994 Geschäftsführer bei der Deutschen Bundespost und von 1995 bis 2008 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Post AG. 2009 wurde er wegen Steuerhinterziehung zu einer zur Bewährung ausgesetzten Freiheitsstrafe von zwei Jahren und einer Bewährungsauflage, nach der ein Geldbetrag in Höhe von einer Million Euro zu zahlen ist, verurteilt.

1940

thumbnail
Geboren: Eric Danke wird in Berlin geboren. Eric Danke,, gilt als "Vater des Btx", einem der Vorläufer des heutigen Internets. Danke hatte zunächst in den 80er-Jahren den Bildschirmtext (Btx) für die damalige Deutsche Bundespost aufgebaut und war seit 1995 dann Leiter des modernisierten Dienstes T-Online. Er war von Anfang 2000 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand Ende 2001 Technik-Vorstand bei T-Online.
thumbnail
Geboren: Dieter von Andrian wird in Berlin-Steglitz geboren. Dieter Freiherr von Andrian-Werburg war ein deutscher Grafiker, der vor allem durch seine Gebrauchsgrafik, sowie durch Briefmarkenentwürfe für die Deutsche Bundespost und Piktogramme im Bereich der Eisenbahn bekannt wurde.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
In ihrem Amtsblatt informiert die Deutsche Bundespost über die Gründung des Posttechnischen Zentralamts in Darmstadt. Die neue Behörde beeinflusst maßgeblich Entwicklungen im deutschen Postwesen, etwa die spätere Einführung von Postleitzahlen. (14. März)

Würdigung

1964

thumbnail
widmete ihr die Deutsche Bundespost eine von E. und Gerd Aretz gestaltete Briefmarke aus einem Briefmarkenblock zum 20. Jahrestag des 20. Juli 1944. Von Gerd Aretz stammt auch der Entwurf zur 1991 erschienen Marke der Briefmarkenserie Frauen der deutschen Geschichte. (Sophie Scholl)

Ab- und Nachbildungen

1966

thumbnail
Briefmarke einer Dauerserie der Deutschen Bundespost,
Ausgabe ab (Brandenburger Tor)

1949

thumbnail
3-DM-Briefmarke der Dauermarkenserie Berliner Bauten (I) der Deutschen Bundespost Berlin (Brandenburger Tor)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
In Uetze stellt die Deutsche Bundespost den Betrieb der letzten Handvermittlungsstelle für innerdeutsche Gespräche ein.
thumbnail
Offizieller Beginn der Aussendung von Zeitsignalen über den Sender DCF77 der Deutschen Bundespost bei Frankfurt

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1975

Nachleben:
thumbnail
erinnerte die Deutsche Bundespost mit der Briefmarkenserie „Bedeutende Deutsche Frauen“ unter anderem auch an Else Lasker-Schüler

1969

Trivia:
thumbnail
gab die Deutsche Bundespost eine Gedenkbriefmarke mit Johannes XXIII. heraus.

Geschichte > Stückzahlen

1978

thumbnail
108.832 Briefkästen bei der Deutschen Bundespost in Westdeutschland mit West-Berlin. (Postbriefkasten (Deutschland))

Verwendung von Posthörnern > Im Wandel der Zeit

1979

thumbnail
Posthorn-Darstellung der Deutschen Bundespost von 1950 bis

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Arbeiter der Deutschen Bundespost treten in von der Deutschen Postgewerkschaft organisierte Schwerpunktstreiks (Dauer bis zum 24. November)

Kunst & Kultur

1983

Kulturgeschichte > Technik:
thumbnail
Die Kommunikation wurde durch Autotelefone (C-Netz, 1984), Bildschirmtext und Telefax erleichtert. Btx konnte sich jedoch nicht umfassend in Deutschland durchsetzen. Dem C-Netz war noch nicht die Massenverbreitung wie dem D-Netz (1994) beschieden. Auch das von der Deutschen Bundespost angebotene Teletex, eine Weiterentwicklung des Telex, wurde nicht zum Massenstandard. (1980er)

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Offizieller Start des von der Deutschen Bundespost angebotenen BTX-Dienstes.
Rundfunk:
thumbnail
Die Bundesregierung stoppt die von der Bundespost geplante Verkabelung von elf deutschen Großstädten.
Rundfunk:
thumbnail
In Deutschland übernimmt die GEZ die Gebühren- und Teilnehmerverwaltung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten; zuvor war für diese Aufgaben die Deutsche Bundespost zuständig.
Rundfunk:
thumbnail
Die Deutsche Bundespost nimmt den Tonstern Frankfurt in Betrieb.

Gedenken

1989

thumbnail
gab die Deutsche Bundespost die Briefmarke „300 Jahre Arp-Schnitger-Orgel in der Kirche St. Jacobi, Hamburg“ mit dem leicht stilisierten Bild der Orgel heraus. (Arp Schnitger)

Die Entstehung von GSM

1989

thumbnail
In Deutschland erhalten die Deutsche Bundespost und Mannesmann die Lizenz, je ein Netz auf GSM-Basis aufzubauen (die sogenannten D-Netze). (Global System for Mobile Communications)

Ehrendes Gedenken

1993

thumbnail
Briefmarke der Deutschen Bundespost (Willy Brandt)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1994

Gründung:
thumbnail
Die Deutsche Bundespost (DBP) war ein 1950 eingerichtetes nicht rechtsfähiges Sondervermögen des Bundes. Sie war nach der Deutschen Bundesbahn zunächst der zweitgrößte Arbeitgeber in der Bundesrepublik. Durch Personalabbau bei der Bahn und Aufstockung bei der DBP kehrte sich diese Reihenfolge Anfang der 1980er Jahre um. 1985 gehörten ihr 543.200 Mitarbeiter an. Die Deutsche Bundespost war Träger der zivilen Fernmeldehoheit.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1994

Ehrungen, soweit nicht im Text genannt:
thumbnail
Sondermarke der Deutschen Bundespost zum 125. Geburtstag Pfitzners (Hans Pfitzner)

1983

Postume Ehrungen:
thumbnail
Sondermarke der Deutschen Bundespost zum 150. Geburtstag (Johannes Brahms)

1978

Ehrung:
thumbnail
gab die Deutsche Bundespost eine Jugendbriefmarke mit Reichards Ballonfahrt 1820 auf dem Münchener Oktoberfest aus. (Wilhelmine Reichard)

1977

Ehrung:
thumbnail
Sonderstempel der Post und Gründung der Sepp-Herberger-Stiftung durch den DFB. (Sepp Herberger)

1953

Ehrungen:
thumbnail
Gedenkmarke
zum 150. Geburtstag (Justus von Liebig)

Ereignisse

1995

thumbnail
Aus der Deutschen Bundespost wird durch Privatisierung die Deutsche Post AG. Auch die Deutsche Telekom entsteht aus der bereits ausgegliederten Deutschen Bundespost Telekom. (1990er)

Wirtschaft

1995

thumbnail
Das Unternehmen Deutsche Post AG entsteht durch Privatisierung gemeinsam mit der Deutsche Telekom AG und der Postbank AG aus der Behörde Deutsche Bundespost.
thumbnail
Mit einer Ariane-4-Rakete wird der Kommunikationssatellit DFS-Kopernikus 1 der Deutschen Bundespost von Kourou aus gestartet und in eine geostationäre Position gebracht. Er wird zur Übertragung von Fernsehprogrammen und Telefongesprächen genutzt.
thumbnail
Der Chaos Computer Club dringt in das BTX-System der Deutschen Bundespost ein, überweist 135.000 DM auf sein eigenes Konto und meldet anschließend den Vorfall
thumbnail
Die Deutsche Bundespost stellt die Nachtleerungen aus ihren Briefkästen ein.

1949

thumbnail
14. März: In ihrem Amtsblatt informiert die Deutsche Bundespost über die Gründung des Posttechnischen Zentralamts in Darmstadt. Die neue Behörde beeinflusst maßgeblich Entwicklungen im deutschen Postwesen, etwa die spätere Einführung von Postleitzahlen.

"Deutsche Bundespost" in den Nachrichten