Deutsche Eishockey Liga

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) ist die höchste Spielklasse im deutschen Eishockey. Bei ihrer Gründung 1994 war sie die erste deutsche Profiliga, deren Spielbetrieb von einer Betriebsgesellschaft durchgeführt wurde und deren Clubs ihre Profimannschaften in Kapitalgesellschaften auslagerten. Die DEL Betriebsgesellschaft mbH ist heute rechtlich, wirtschaftlich und organisatorisch selbständig und ein Zusammenschluss der DEL-Clubs. Vorgängerliga war die zwischen 1958 und 1994 bestehende Eishockey-Bundesliga. Rekordmeister der DEL sind die Eisbären Berlin mit sieben deutschen Meisterschaften. Die Geschäftsstelle der DEL, das sogenannte Ligabüro, befindet sich in Neuss.

mehr zu "Deutsche Eishockey Liga" in der Wikipedia: Deutsche Eishockey Liga

Sonstige Ereignisse

2005

thumbnail
Aufstieg in die Deutsche Eishockey Liga (Füchse Duisburg)

1979

thumbnail
Aufstieg in die Eishockey-Bundesliga (Füchse Duisburg)

Tagesgeschehen

thumbnail
Hannover/Deutschland: Im dritten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey Liga besiegen die Hannover Scorpions die Augsburger Panther mit 4:2, gewinnen damit die Serie mit 3:0 Spielen und werden erstmals Deutscher Eishockeymeister.
thumbnail
Eishockey - In der DEL haben die Frankfurt Lions gegen Hamburg Freezers im Halbfinale der Eishockey-Meisterschaft gewonnen und stehen nun erstmals im Finale, in dem sie auf die Eisbären Berlin treffen.
thumbnail
Deutschland: Mit der DEL 1999/2000 beginnt die sechste Spielzeit der Deutschen Eishockey Liga.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
Verteidiger des Jahres in der Deutschen Eishockey Liga (Fredrik Eriksson)

2013

Ehrung:
thumbnail
Topscorer der DEL-Hauptrunde (Calle Ridderwall)

2013

Ehrung:
thumbnail
bester Verteidiger in der DEL (Andreas Holmqvist)

2012

Ehrung:
thumbnail
DEL-Topscorer der Hauptrunde 2011/12 (Norm Milley)

2012

Ehrung:
thumbnail
DEL-Verteidiger des Jahres (Chris Lee (Eishockeyspieler))

Sport

thumbnail
Eishockey: Die Eisbären Berlin gewinnen die Finalserie der DEL-Playoffs im 5. Spiel gegen Adler Mannheim und werden zum sechsten Mal Meister. Bereits im Spiel 4 hatte Mannheim mit 5:2 geführt, was dererseits den Gewinn der Meisterschaft bedeutet hätte, doch innerhalb von ca. 7 Minuten gleich die Berliner durch 3 Tore aus und gewannen das Spiel anschließend in der Overtime mit 5:6.
thumbnail
Die Eisbären Berlin besiegen im dritten Finale der Deutschen Eishockey-Liga die DEG Metro Stars mit 6:2 und sichern sich damit den zweiten gesamtdeutschen Meistertitel seit der Deutschen Wiedervereinigung 1990 in Folge.
thumbnail
Die Eisbären Berlin besiegen im dritten Finale der Deutschen Eishockey-Liga die Adler Mannheim mit 4:1 und sichern sich damit den ersten gesamtdeutschen Meistertitel seit der Deutschen Wiedervereinigung 1990.
thumbnail
In der neu erbauten Krefelder Mehrzweckhalle, dem KönigPALAST, findet zum ersten Mal eine DEL Partie statt (Krefeld Pinguine gegen die Eisbären Berlin).

"Deutsche Eishockey Liga" in den Nachrichten