Deutsche Presse-Agentur

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist die größte Nachrichtenagentur der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Hamburg und der Zentralredaktion in Berlin. Sie ist in etwa 100 Ländern der Welt vertreten und unterhält in Deutschland zwölf Landesdienste mit den entsprechenden Büros. Die dpa hat 680 Beschäftigte, der Umsatz lag im Jahr 2015 bei etwa 90,7 Millionen Euro (2014: 88,6 Mio. Euro; 2013: 87,2 Mio. Euro; 2012: 82,1 Mio. Euro; 2011: 81,8 Mio. Euro).

mehr zu "Deutsche Presse-Agentur" in der Wikipedia: Deutsche Presse-Agentur

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hanspeter Oschwald stirbt. Hanspeter Oschwald war ein deutscher Journalist und Sachbuchautor. Bekannt wurde er vor allem durch seine langjährigen Tätigkeiten als Korrespondent der dpa in Italien und Frankreich sowie als Focus-Auslandschef und zuletzt 2001 bis 2008 als Leiter der Burda-Journalistenschule in Offenburg.
thumbnail
Gestorben: Hans Benirschke stirbt in Hamburg. Hans Benirschke war ein deutscher Journalist. Er war von 1968 bis Ende 1990 Chefredakteur der Deutschen Presse-Agentur (dpa).
thumbnail
Gestorben: Reiner Merkel stirbt in Frankreich. Reiner Merkel war ein deutscher Manager und Bildchef der dpa. Er hat den Bildfunk in Deutschland populär gemacht.
thumbnail
Gestorben: Fritz Sänger stirbt in München. Fritz Sänger war ein deutscher Journalist und Politiker (SPD). Er war erster Geschäftsführer der Deutschen Presse-Agentur, Mitautor des Godesberger Programms und ist der Namensgeber für den Fritz-Sänger-Preis für mutigen Journalismus.
thumbnail
Geboren: Wolfgang Büchner wird in Speyer geboren. Wolfgang Büchner ist ein deutscher Journalist. Er übernimmt zum 1. Juli 2015 die Leitung der Blick-Gruppe (Blick, SonntagsBlick, Blick am Abend sowie Blick.ch und Blickamabend.ch) im Schweizerischen Ringier Verlag. Büchner war vom 1. September 2013 bis zum 31. Dezember 2014 Chefredakteur des Nachrichtenmagazins Der Spiegel. Der Hamburger Verlag hatte ihn als Change-Manager verpflichtet, um hausintern eine stärkere Verzahnung von Print und Online umzusetzen. Zuvor war er Chefredakteur der Deutschen Presse Agentur (dpa), davor Co-Chefredakteur des Nachrichtenportals Spiegel Online (2008–2009).

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1989

Gründung:
thumbnail
Die news aktuell GmbH ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Presse-Agentur und übermittelt Pressematerial im Original zeitgleich und digital an die Massenmedien. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung im Jahre 1989 Marktführerin der Branche und fungiert als Schnittstelle zwischen Pressestellen und Medien.

Tagesgeschehen

thumbnail
Deutschland: Die SPD plant, trotz ihrer Verluste bei der Bundestagswahl an der Macht zu bleiben. Sie will §10 der Bundestags-Geschäftsordnung ändern, wonach Fraktionen Vereinigungen von Mitgliedern einer Bundestagspartei oder „solcher Parteien“ sind, „die aufgrund gleichgerichteter politischer Ziele in keinem Land miteinander im Wettbewerb stehen“. Durch diese Interpretation würde die seit 50 Jahren akzeptierte CDU/CSU-Fraktion in zwei Fraktionen gesprengt, sodass die SPD die größte Fraktion wäre und daraus das Recht auf den Bundeskanzler ableiten könnte. CDU-Politiker Friedbert Pflüger kritisiert das gegenüber dpa: „Dieses Vorgehen trägt putschartige Züge.“ Man könne nicht mit einem Trick eine seit 50 Jahren gelebte und allseits akzeptierte Fraktionsgemeinschaft sprengen, um an der Macht zu bleiben. Laut Wolfgang Schäuble, dem stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion, offenbare die SPD mit ihrem Plan einen „Mangel an demokratischer Kultur“.
thumbnail
Wiesbaden/Deutschland. Heftige Stürme mit Hagel und Wolkenbruch haben laut dpa in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg Millionenschäden angerichtet. Straßen und Bahngleise waren unbefahrbar, außerdem gab es mancherorts stundenlange Stromausfälle. Menschen wurden soweit bekannt nicht verletzt.
thumbnail
Hamburg/Deutschland. Einige bedeutende Verlage Deutschlands, darunter der Axel-Springer-Verlag, der Spiegel-Verlag, die Bauer Verlagsgruppe und der Süddeutsche Verlag haben angekündigt, so schnell wie möglich zur traditionellen Rechtschreibung zurückzukehren. Die Deutsche Presseagentur (dpa) und Associated Press (AP) wollen sich an den Wünschen ihrer Kunden orientiert eine Entscheidung vorbehalten. Focus, die Frankfurter Rundschau sowie die Verlagsgruppe Gruner + Jahr haben sich dagegen ausgesprochen.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

thumbnail
Preisträger: Thema war das „Kulturland Hessen“. Den Hauptpreis gewann Alex Westhoff für ein Porträt des Autokino Gravenbruch, das in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erschienen war. Weiterhin wurden Friedemann Kohler („Im Chor verschmelzen Individuen – Es klingt nur zusammen“/Deutsche Presse-Agentur) und Annette Hausmanns („Streiflichter aus 100 Jahren Jugendstiltheater Bad Nauheim“/Wetterauer Zeitung) für ihre Artikel ausgezeichnet. Der erstmals vergebene Preis in der Kategorie Fotografie ging an Hanna Cosse und Jan Baetz von der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen für ihre Aufnahmen zum Thema „Eine virtuelle Reise durch das alte Kassel vor der Zerstörung am 22. Oktober 1943“. Den ebenfalls erstmals verliehenen Ehrenpreis für das bisherige Lebenswerk erhielt der Börsenexperte Frank Lehmann. (Hessischer Journalistenpreis)

"Deutsche Presse-Agentur" in den Nachrichten