Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Fritz Schelp stirbt in Homburg. Fritz Schelp war im Nationalsozialismus Dezernent der Deutschen Reichsbahn (zuständig für Tarifgestaltung der „Sondertransporte“ in die Vernichtungslager) und nach 1945 Präsident der Deutschen Bundesbahn.
thumbnail
Gestorben: Walter Hollnagel stirbt in Hamburg. Walter Otto Wilhelm Hollnagel war ein deutscher Fotograf im Dienste der Deutschen Reichsbahn.
thumbnail
Gestorben: Emil Beck (Ingenieur) stirbt in Sachsenweiler. Emil Beck war ein deutscher Bauingenieur und Baubeamter im Staatsdienst bei der Deutschen Reichsbahn, er war unter anderem Präsident der Reichsbahndirektion Berlin in der Zeit des Nationalsozialismus.
thumbnail
Gestorben: August Vochtel stirbt in Neuwied. August Vochtel war Lokführer bei der Deutschen Reichsbahn und später bei der Betriebsvereinigung der Südwestdeutschen Eisenbahnen. In dieser Funktion rettete er 1948 rund 700 Menschen bei einem Zugbrand im Kaiser-Wilhelm-Tunnel auf der Moselstrecke bei Cochem, wofür er mehrfach geehrt wurde.
thumbnail
Gestorben: Gustav Hammer stirbt in Berlin-Lichterfelde. Gustav Hammer war ein deutscher Maschinenbau-Ingenieur. Ab 1924 war er Direktor der Einkaufsabteilung der Deutschen Reichsbahn und ab 1931 Vorsitzender der Deutschen Maschinentechnischen Gesellschaft. Er prägte letztlich die Baureihenbezeichnungen für Dampflokomotiven und schuf den Reichsbahnwagen-Vertrag.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1920

Gründung:
thumbnail
Die Deutsche Reichsbahn, kurz DR, war das staatliche deutsche Eisenbahnunternehmen von der Zeit der Weimarer Republik bis zur unmittelbaren Nachkriegszeit.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1927

Bauwerk > Bauten und Entwürfe:
thumbnail
Empfangsgebäude des Bahnhofs Meißen (Überarbeitung eines Entwurfs der Reichsbahn-Bauverwaltung) (Wilhelm Kreis)

Geschichte

1930

thumbnail
– hatte das Unternehmen trotz der allgemeinen Wirtschaftskrise bereits 1500 Beschäftigte. Die öffentlichen Aufträge von Staat und Reichsbahn gingen zwar drastisch zurück, aber es konnten umfangreiche Aufträge der Sowjetunion akquiriert werden. Niles expandierte und erwarb neue oder fusionierte mit anderen Unternehmen. Das Produktionsprogramm wurde mit Blick auf die Deutsche Reichsbahn z.? B. um Achsdrehmaschinen erweitert. (Niles Werkzeugmaschinen)

Vorschriften

1932

thumbnail
DRG: DA Ba-Schra – Dienstanweisung für die Bahnwärter und Schrankenwärter vom 1. April (Streckenwärter)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Die Reichsbahn stellt mit einer Lok der Baureihe 05 einen Geschwindigkeitsweltrekord für Dampfloks auf. Die Lok erreicht eine Geschwindigkeit von 200,4 km/h.

Wirtschaft

thumbnail
Die Reichsbank und die Deutsche Reichsbahn werden gesetzlich der nationalsozialistischen Reichsregierung unmittelbar unterstellt.

Politik & Weltgeschehen

1942

Geschichte > Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft (1924 bis 1937) > Leitung der Reichsbahn:
thumbnail
1942 bis 1945 Albert Ganzenmüller

1941

Geschichte > Deutsche Reichsbahn (1937 bis 1945):
thumbnail
Balkanfeldzug und Überfall auf die Sowjetunion.

1933

Geschichte > Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft (1924 bis 1937) > Leitung der Reichsbahn:
thumbnail
1933 bis 1942 Wilhelm Kleinmann

1926

Geschichte > Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft (1924 bis 1937) > Leitung der Reichsbahn:
thumbnail
1926 bis 1945 Julius Dorpmüller

1926

Geschichte > Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft (1924 bis 1937) > Leitung der Reichsbahn:
thumbnail
1926 bis 1933 Wilhelm Weirauch

Eisenbahn > Kennzeichnung nach technischer Ausrüstung

1945

thumbnail
SVT – Schnelltriebwagen mit Verbrennungsmotor, ehemals bei der Deutschen Reichsbahn vor (Triebwagen)

Musik

1995

Diskografie:
thumbnail
Nowhere to Here (Blue Rodeo)

"Deutsche Reichsbahn (1920–1945)" in den Nachrichten