Deutscher Comedypreis

Der Deutsche Comedypreis wird jährlich an Komiker, für Comedy-Shows und Moderationen verliehen. Beurteilt wird dies durch eine Jury, der seit 2015 Dieter Nuhr vorsteht.

Erstmals verliehen wurde der Comedypreis im Jahr 1997, damals noch ohne Fernsehübertragung. Zwei Jahre später wurde die Verleihung von RTL ausgestrahlt. 2001 wurden die Preise erstmals im Rahmen einer Fernsehgala überreicht. Seitdem wird die Übertragung des Deutschen Comedypreises wie auch die des Deutschen Fernsehpreises im Studio 30/31 des „Coloneum Ossendorf“ der MMC (Magic Media Company) produziert. Im Jahr 2017 wird die Übertragung erstmals in den Brainpool Studios in Köln-Mülheim aufgezeichnet.

mehr zu "Deutscher Comedypreis" in der Wikipedia: Deutscher Comedypreis

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Bastian Pastewka wird in Bochum geboren. Bastian Pastewka ist ein deutscher Schauspieler, Komiker, Synchronsprecher und Hörbuchinterpret. Einem breiten Publikum wurde er Ende der 1990er Jahre durch die Sketchsendung Die Wochenshow bekannt, in der er fiktive Figuren wie Brisko Schneider und Ottmar Zittlau aus der Taufe hob. Eine repräsentative Umfrage des Forsa-Instituts ermittelte ihn 1999 als beliebtesten Komiker Deutschlands. Im Jahr 2000 wurde er mit der Goldenen Kamera und in den Jahren 2003 und 2011 mit dem Deutschen Comedypreis (2003: Bester Komiker, 2011: Bester Schauspieler) ausgezeichnet, mit seiner Serie Pastewka gelang ihm unter anderem dreimal in Folge eine Nominierung für den Adolf-Grimme-Preis. Letzteren erhielt er neben Anke Engelke im Jahr 2008 für die parodistische Weihnachtssendung Fröhliche Weihnachten! – mit Wolfgang & Anneliese.
thumbnail
Geboren: Michael Kessler wird in Wiesbaden geboren. Michael Kessler ist ein deutscher Schauspieler, Komiker, Theaterregisseur und Autor. Nach seinem Kinodebüt in Manta, Manta (1991) war er unter anderem mehrere Jahre als Theaterschauspieler am Nationaltheater Mannheim engagiert, bevor er seinen Schwerpunkt auf das Medium Fernsehen verlagerte und sich insbesondere komödiantischen Projekten zuwandte. An Popularität gewann Kessler vor allem als Parodist prominenter Personen aus Politik, Musikgeschäft und Fernsehen, die er als Ensemblemitglied der Mediensatiren Switch und Switch reloaded darstellt. Mit Berliner Nacht-Taxe, Kesslers Knigge und Kesslers Expedition erhielt er ab 2006 seine ersten eigenen Fernsehsendungen. In der Kategorie „Bester Schauspieler“ wurde Michael Kessler 2008 mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Er gehört gegenwärtig zu den wandlungsfähigsten Komikern Deutschlands.
thumbnail
Geboren: Christoph Maria Herbst wird in Wuppertal geboren. Christoph Maria Herbst ist ein deutscher Schauspieler, Hörbuch- und Synchronsprecher. Für seine Darstellung des Stromberg in der gleichnamigen Comedy-Fernsehserie erhielt er unter anderem den Adolf-Grimme-Preis 2006 und dreimal in Folge den Deutschen Comedypreis als „Bester Schauspieler“.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

Film:
thumbnail
Kinder, Kinder (TV), nominiert für den Deutschen Fernsehpreis und 44. Adolf-Grimme-Preis, Gewinner des Deutschen Comedypreises (Hans-Laurin Beyerling)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
Nominierung für den Deutschen Comedypreis (Bjarne Mädel)

2014

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Comedypreis Bester Komiker (Kaya Yanar)

2014

Film > Auszeichnungen:
thumbnail
Deutscher Comedypreis - Beste TV Komödie für Ein Schnitzel für alle (Rick Okon)

2014

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Comedypreis in der Kategorie Beste Comedyserie (Nico Zingelmann)

2013

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Comedypreis Bestes TV-Soloprogramm für Kaya live! All inclusive (Kaya Yanar)

"Deutscher Comedypreis" in den Nachrichten