Deutsches Institut für Normung

Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) ist die bedeutendste nationale Normungsorganisation in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde am 22. Dezember 1917 unter dem Namen „Normenausschuß der deutschen Industrie“ gegründet. Eine erste Umbenennung erfolgte 1926 zu „Deutscher Normenausschuß“, um auszudrücken, dass sich das Arbeitsgebiet nicht mehr auf die Industrie beschränkte. Der heutige Name „DIN Deutsches Institut für Normung e. V.“ wurde 1975 im Zusammenhang mit dem zwischen der Organisation und der Bundesrepublik Deutschland abgeschlossenen Normenvertrag gewählt. Die unter der Leitung von Arbeitsausschüssen dieser Normungsorganisation erarbeiteten Normen werden als DIN-Normen bezeichnet.

Das Deutsche Institut für Normung ist ein eingetragener Verein, wird privatwirtschaftlich getragen und bei seinen europäischen und internationalen Normungsaktivitäten von der Bundesrepublik Deutschland als einzige nationale Normungsorganisation unterstützt. Es bietet den sogenannten „interessierten Kreisen“ (Hersteller, Handel, Industrie, Wissenschaft, Verbraucher, Prüfinstitute und Behörden) ein Forum, im Konsensverfahren Normen zu erarbeiten. Der interessierte Kreis der Verbraucher wird durch den Verbraucherrat des DIN vertreten. Das DIN ist Mitglied der Europäischen Bewegung Deutschlands.

mehr zu "Deutsches Institut für Normung" in der Wikipedia: Deutsches Institut für Normung

Wirtschaft

thumbnail
Der Normenausschuss der deutschen Industrie (Vorläufer des DIN) wird gegründet.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Auf Vorschlag des Deutschen Normenausschusses beginnt die Woche in Deutschland jeweils sonntags um 0:00 Uhr und endet am darauf folgenden Samstag um 24:00 Uhr. Erst 1976 wird der Wochenbeginn auf „Montag“ umgestellt.

Normen

1987

thumbnail
Deutsches Institut für Normung e.V. (DIN), NA 058 Normenausschuss Lichttechnik (FNL): DIN 67 524-1, Beleuchtung von Straßentunnels und Unterführungen. Berlin (Gegenstrahlbeleuchtung)

Firmengeschichte

1994

thumbnail
– Zertifizierung nach DINISO EN 9001 und DINISO EN 13485. (Alfred Gauthier Calmbach)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

Weiteres Engagement und Auszeichnungen:
thumbnail
wurde Ullrich zum zweiten Stellvertreter im Präsidium des Deutschen Instituts für Normung gewählt sowie zum Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech). (Joachim Ullrich (Physiker))

"Deutsches Institut für Normung" in den Nachrichten