Deutsches Rechtswörterbuch

Das Deutsche Rechtswörterbuch (DRW) ist ein auch online vorliegendes Nachschlagewerk für die ältere deutsche Rechtssprache. Es befindet sich noch in Bearbeitung.

Neben dem Deutschen Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm und dem Schweizerischen Idiotikon ist es die umfassendste Darstellung deutscher Wortgeschichte.

mehr zu "Deutsches Rechtswörterbuch" in der Wikipedia: Deutsches Rechtswörterbuch

Fundstellen

982 n. Chr.

thumbnail
Deutsches Rechtswörterbuch III, 974–977, 980 (Fronbote)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1963

Berühmte Persönlichkeiten > Nobelpreisträger > Medizin:
thumbnail
Sir John Carew Eccles (University of Chicago)

Geschichte

1970

thumbnail
Konzeptionelle Reform

1897

thumbnail
Projektgründung

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

Publikationsstand:
thumbnail
Band 11 (Rat bis Satzzettel)

2001

Publikationsstand:
thumbnail
Band 10 (Notsache bis Ræswa)

1996

Publikationsstand:
thumbnail
Band 9 (Mahlgericht bis Notrust)

1991

Publikationsstand:
thumbnail
Band 8 (Krönungsakt bis Mahlgenosse)

1983

Publikationsstand:
thumbnail
Band 7 (Kanzlei bis Krönung)

"Deutsches Rechtswörterbuch" in den Nachrichten