Deutsches Schlager-Festival 1959

Das erste Deutsche Schlager-Festival fand am 17. November 1959 in der Rhein-Main-Halle in Wiesbaden statt. Veranstalter war der seinerzeit bei Schlagerfans beliebte Radiosender Radio Luxemburg. Am Start waren 22 Titel, die von insgesamt 30 Interpreten vorgestellt wurden. Sie alle wurden vom Orchester Max Greger begleitet. Die Sieger wurden durch das Saalpublikum, die Hörer von Radio Luxemburg und durch die Leser diverser Radiozeitschriften ermittelt.

Vorbild der Veranstaltung war das in Italien seit 1951 stattfindende Sanremo-Festival. Die Reaktion auf die Veranstaltung vom November 1959 war jedoch sehr verhalten. Auch waren die Titel des Wettbewerbs kaum in den Hitparaden zu finden. Lediglich Laurie London erreichte mit seinem Lied Bum-Ladda-Bum-Bum Platz 10 der Charts.

mehr zu "Deutsches Schlager-Festival 1959" in der Wikipedia: Deutsches Schlager-Festival 1959

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Radio Luxemburg hält in Wiesbaden zum ersten Mal das Deutsche Schlagerfestival ab.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Radio Luxemburg veranstaltet -orientiert am Sanremo-Festival -erstmals ein Deutsches Schlager-Festival in den Wiesbadener Rhein-Main-Hallen.

"Deutsches Schlager-Festival 1959" in den Nachrichten