Deutschland

Audio-Datei / HörbeispielDeutschland?/i (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein föderal verfasster Staat in Mitteleuropa, der aus den 16 deutschen Ländern besteht. Die Bundesrepublik ist ein freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat und stellt die jüngste Ausprägung des deutschen Nationalstaates dar. Mit rund 82,8 Millionen Einwohnern (31. Dezember 2016) zählt Deutschland zu den dicht besiedelten Flächenstaaten.

An Deutschland grenzen neun Staaten, im Norden die Gewässer der Nord- und Ostsee und im Süden das Bergland der Alpen. Es liegt in der gemäßigten Klimazone. Bundeshauptstadt sowie bevölkerungsreichste deutsche Stadt ist Berlin. Weitere bedeutende Metropolen sind Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf; größter Ballungsraum ist das Ruhrgebiet. Deutschland gilt international als das Land mit der zweithöchsten Zahl von Einwanderern nach den Vereinigten Staaten (Stand 2015). Seine Bevölkerung ist die zweitälteste und hat mit 1,47 Kindern pro Frau (2014) eine der niedrigsten Geburtenraten der Welt.



Geschichte




Das deutsche Recht hat eine lange, bis in germanische Zeit zurückreichende Tradition. Im Mittelalter wurden bedeutende Rechtssammlungen wie der Sachsenspiegel angelegt, die nicht Recht setzen, sondern vorhandenes Gewohnheitsrecht fixieren sollten. Ab dem 12. Jahrhundert wurde im Heiligen Römischen Reich zunehmend römisches Recht angewendet, welches wegen seiner Exaktheit und Universalität als dem einheimischen germanischen Recht überlegen empfunden wurde. Aufgrund seiner staatlichen Zersplitterung kannte das Reich aber, von wenigen Kodifikationen wie der Constitutio Criminalis Carolina abgesehen, kein einheitliches deutsches Recht.Von nicht zu unterschätzender Bedeutung war die Einrichtung des Reichskammergerichts im Jahr 1495 als Rechtsmittelgericht des Reichs gegen Entscheidungen der Gerichte der einzelnen deutschen Staaten. Allerdings besaßen bestimmte deutsche Staaten das Privilegium de non appellando, also das Privileg, dass gegen Entscheidungen ihrer Gerichte kein Rechtsmittel zum Reichskammergericht gegeben war.Im 18. Jahrhundert gaben sich einzelne deutsche Staaten vom Geist der Aufklärung geprägte Gesetzeswerke wie den Codex Maximilianeus Bavaricus Civilis von 1756 und das Allgemeine Landrecht für die Preußischen Staaten von 1794. 1812 wurde in den Deutschen Erblanden der österreichischen Monarchie ein modernes Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch (ABGB) in Kraft gesetzt. Die napoleonische Ära brachte die Einführung des wegweisenden Code civil in den von Frankreich annektierten deutschen Gebieten und einigen Rheinbundstaaten, bei der es auch nach der Niederlage Napoleons blieb. Ansonsten wurde in vielen Staaten des Deutschen Bundes weiterhin teilweise noch römisches und germanisches Recht angewendet.Erst mit Schaffung der staatlichen Einheit im Jahr 1871 war die Voraussetzung für einheitliche Gesetze im Deutschen Reich gegeben. Bereits 1871 wurde das Reichsstrafgesetzbuch verabschiedet, zum 1. Oktober 1879 traten die Reichsjustizgesetze in Kraft: Gerichtsverfassungsgesetz, Zivilprozessordnung, Strafprozessordnung, Konkursordnung und weitere Einführungs- und Nebengesetze. Zum 1. Oktober 1879 nahm auch das Reichsgericht als oberstes Gericht des Reichs seine Arbeit auf. Am 1. Januar 1900 traten schließlich das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) und das Handelsgesetzbuch (HGB) in Kraft und schufen auch auf dem Gebiet des Zivilrechts und des Handelsrechts Rechtseinheit....

mehr zu "Deutschland" in der Wikipedia: Deutschland

Uraufführungen

1958

thumbnail
BRD: 26. August (Der große Diktator)

Kultur > Städtepartnerschaften

1961

thumbnail
DeutschlandMarburg an der Lahn, Deutschland, seit (Poitiers)

Städtepartnerschaften und Kooperationen

1966

thumbnail
DeutschlandGeltendorf, Deutschland, seit (Saint-Étienne)

1959

thumbnail
DeutschlandWuppertal, Deutschland, seit (Saint-Étienne)

Kultur und Sehenswürdigkeiten > Städtepartnerschaften

1986

thumbnail
entstand die Städtepartnerschaft mit der unterfränkischen Stadt Dettelbach in Deutschland. (Poysdorf)

Sieger des Festivals

1987

thumbnail
Deutschland BR? BR? Deutschland - Double Take - Rockola (Sopot Festival)

Ausstellung

Theater

1996

thumbnail
“Bumerang“ - Theater für Kinder / FEZ - Wuhlheide / Berlin / Deutschland / Rolle “der Hase“ / Regie Ljubo Kostov / (Sofia Tchernev)

Veranstaltungsorte

2002

thumbnail
Manifesta 4 Frankfurt am Main, Deutschland

Einzelausstellung

2001

thumbnail
braun. Kölnischer Kunstverein, Köln (Thomas Rentmeister)

Soloausstellungen

2004

thumbnail
Galerie Le Relais, Baden-Baden, Deutschland (Helen Berman)

Ausstellung > Teilnahme an Gruppenausstellung

2006

thumbnail
„artgames“, Analogien zwischen Kunst und Spiel, Ludwig Forum für internationale Kunst, Aachen (Sylvia Eckermann)

2003

thumbnail
„games“, Computerspiele von KünstlerInnen, Hartware MedienKunstVerein, Dortmund (Sylvia Eckermann)

Die Festivals und ihre Länderschwerpunkte

2009

thumbnail
24. Festival : Deutschland (Schleswig-Holstein Musik Festival)

Eiskunstlauf

thumbnail
bis 25. Januar -In Helsinki findet die Eiskunstlauf-Europameisterschaft statt. Es siegen Brian Joubert, Frankreich, bei den Herren, Laura Lepistö, Finnland, bei den Frauen und Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy, Deutschland, bei den Paaren. Im Eistanz heißen die Sieger Jana Chochlowa und Sergei Nowitzki aus Russland.

Kultur

2006

thumbnail
Januar 2006: Im Rahmen des Mozartjahres finden in Österreich und Deutschland allein in diesem Monat einige tausend Veranstaltungen statt. Die meisten gruppieren sich um den 27. Januar, dem 250. Geburtstag des österreichischen Komponisten.
thumbnail
Unterzeichnung des Kulturabkommens zwischen Kasachstan und Deutschland
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Libanon
thumbnail
Das Kulturabkommen zwischen Deutschland und Kirgisistan tritt in Kraft.
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Tschechien, in Kraft seit dem 15. Juni 2001

1998

thumbnail
10. März: Kulturabkommen zwischen Deutschland und Südafrika. In Kraft seit dem 10. Januar 2000.
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Australien. In Kraft seit dem 15. Juni 2000
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Mazedonien. In Kraft seit dem 13. Januar 1999
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Mongolei. In Kraft seit dem 15. Juni 1998
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Turkmenistan. In Kraft seit dem 19. Juni 2002
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Polen. In Kraft seit dem 4. Januar 1999
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Slowakei. In Kraft seit dem 28. Mai 1998

1996

thumbnail
19. März: Kulturabkommen zwischen Deutschland und Bulgarien. In Kraft seit dem 13. August 1997
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Aserbaidschan
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Armenien
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Moldawien
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Tadschikistan. In Kraft seit dem 18. Juni 2003
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Rumänien

1994

thumbnail
1. März: Kulturabkommen zwischen Deutschland und Ungarn
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Ukraine. Tritt am 19. Juli in Kraft
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Russland. In Kraft seit dem 18. Mai 1993
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Nicaragua. In Kraft seit dem 25. Januar 1999
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Nepal. In Kraft seit dem 6. September 1993
thumbnail
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Vietnam. In Kraft seit dem 6. März 1991
thumbnail
Das Evangeliar Heinrichs des Löwen wird für 32,5 Millionen D-Mark (umgerechnet rund 16,6 Millionen Euro) als bis dahin teuerstes Buch der Welt in London ersteigert und kehrt nach Deutschland zurück
thumbnail
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Irland. In Kraft seit dem 17. Februar 1984

1982

thumbnail
1. März: Kulturabkommen zwischen Luxemburg und der Bundesrepublik Deutschland tritt in Kraft

1973

thumbnail
In Deutschland wird durch das 4. Strafrechtsreformgesetz die „einfache Pornografie“ für Erwachsene freigegeben
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Jugoslawien. In Kraft seit dem 26. Januar 1970

1969

thumbnail
13. März: Kulturabkommen zwischen Deutschland und Ecuador. In Kraft seit dem 22. März 1970
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Bolivien. In Kraft seit dem 21. September 1970.
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Tunesien. In Kraft seit dem 13. März 1967.
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Großbritannien. In Kraft seit dem 17. April 1959
thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika

Ereignisse > Kultur

2010

thumbnail
Kulturhauptstadt Europas: Pécs (? Pécs ) (Ungarn), Essen/Ruhrgebiet (? RUHR.) und Istanbul (Türkei) (2010er)

Kultur & Gesellschaft

thumbnail
Lena Meyer-Landrut gewinnt mit Satellite beim Finale des 55. Eurovision Song Contest für Deutschland in der Telenor Arena in Oslo-Fornebu
thumbnail
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kamerun. In Kraft seit dem 14. Februar 1989.
thumbnail
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Venezuela. In Kraft seit dem 2. März 1988

Internationale Festivale

2011

thumbnail
Zeitkunst Festival, Deutschland (Linda Maria Baros)

2011

thumbnail
Poesiefestival, Berlin, Deutschland (Linda Maria Baros)

Ausstellungsorte > Temporär

2012

thumbnail
Kunsthalle, Hamburg, Deutschland, 23. Januar – 17. Juni (Maman)

Regelmäßige Veranstaltungen

2014

thumbnail
Leipzig, Deutschland (69. Weltkongress) (Junior Chamber International)

Internationale Auftritte

2014

thumbnail
Chiemsee Summer Übersee am Chiemsee Deutschland (Macklemore)

2013

thumbnail
The Heist Tour Westfalenhalle 1, Dortmund Deutschland (Macklemore)

"Deutschland" in den Nachrichten

Weiterführende Informationen

Literatur

Weblinks