Didrik Pining

Didrik Pining (auch Dietrich Pining und Diderik Pining; * um 1428 wohl in Hildesheim; † 1491) war ein deutscher Seefahrer, der Spekulationen zufolge auf einer Fahrt nach Grönland in den Jahren 1473-76 und damit rund 19 Jahre vor Christoph Kolumbus Amerika entdeckt haben soll.

Pining begann seine Karriere als Kaperfahrer in der Nordsee und im englischen Kanal. Er stand in Diensten des Königreichs Dänemark und erreichte die Stellung eines Kapitäns (sceppere). Von 1478 bis 1490 war er Statthalter des zu Dänemark gehörenden Island. 1490 wurde er zudem Statthalter von Vardø in Nord-Norwegen. Er starb um 1491 aus ungeklärten Gründen.

mehr zu "Didrik Pining" in der Wikipedia: Didrik Pining

Reisen & Expeditionen

1472

Entdeckungsfahrten:
thumbnail
Eine dänisch-portugiesische Expedition mit dem Lotsen Johannes Scolvus unter der Leitung der HildesheimerDidrik Pining, Hans Pothorst und des Portugiesen João Vaz Cortereal bereist den Nordatlantik; sie erreicht dabei über die klassische Island-Route mindestens die Westküste Grönlands. Nicht völlig auszuschließen ist, dass sie auch bis nach Labrador gelangte und so die Fahrten Leif Erikssons erneuerte.

Politik & Weltgeschehen

1473

thumbnail
Eine dänisch-portugiesische Expedition unter Didrik Pining und João Vaz Corte-Real erreicht im Nordatlantik Grönland und eventuell auch Neufundland.

Geboren & Gestorben

1491

Gestorben:
thumbnail
Didrik Pining, deutscher Seefahrer (* um 1428)

"Didrik Pining" in den Nachrichten