Die Chroniken von Narnia

Die Chroniken von Narnia (orig. The Chronicles of Narnia) ist eine sieben Bücher umfassende Serie von Fantasyromanen, die zwischen 1939 und 1954 von dem irischen Schriftsteller Clive Staples Lewis geschrieben und 1950–1956 veröffentlicht wurden und sein mit Abstand bekanntestes Werk darstellen. Bislang wurden mehr als 100 Millionen Exemplare verkauft und die Bücher in 47 Sprachen übersetzt. Des Weiteren gibt es zahlreiche Adaptionen für Radio, Fernsehen, Theater und Kino.

mehr zu "Die Chroniken von Narnia" in der Wikipedia: Die Chroniken von Narnia

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: C. S. Lewis stirbt in Oxford, England. C. S. Lewis war ein irischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler. Er lehrte am Magdalen College der University of Oxford und hatte den Lehrstuhl für Englische Literatur des Mittelalters und der Renaissance an der University of Cambridge inne. Er ist vor allem im angloamerikanischen Raum bekannt für seine Kinderbuchserie Die Chroniken von Narnia.
thumbnail
Geboren: C. S. Lewis wird in Belfast, Nordirland geboren. C. S. Lewis war ein irischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler. Er lehrte am Magdalen College der University of Oxford und hatte den Lehrstuhl für Englische Literatur des Mittelalters und der Renaissance an der University of Cambridge inne. Er ist vor allem im angloamerikanischen Raum bekannt für seine Kinderbuchserie Die Chroniken von Narnia.

Bücher-Reihenfolgen

1956

thumbnail
Der letzte Kampf, ISBN 978-3-8000-5380-3 (engl. The Last Battle)

1956

thumbnail
– Der letzte Kampf (engl. The Last Battle)

1955

thumbnail
– Das Wunder von Narnia (engl. The Magician’s Nephew)

1955

thumbnail
Das Wunder von Narnia, ISBN 3-8000-5264-4 (engl. The Magician’s Nephew)

1954

thumbnail
Der Ritt nach Narnia, ISBN 978-3-8000-5265-3, (engl. The Horse and His Boy)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

Übersetzungen:
thumbnail
C. S. Lewis: Die Chroniken von Narnia. Taschenbuch-Gesamtausgabe. Ueberreuter, Wien (Christian Rendel)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2010

Auflösung:
thumbnail
Narnia war eine christliche Power-Metal-Band aus Schweden. Der Name der Band geht auf das Werk Die Chroniken von Narnia von C. S. Lewis zurück.

1996

Gründung:
thumbnail
Narnia war eine christliche Power-Metal-Band aus Schweden. Der Name der Band geht auf das Werk Die Chroniken von Narnia von C. S. Lewis zurück.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Der im Jahr 2010 produzierte Fantasyfilm Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte ist nach den Filmen Der König von Narnia (2005) und Prinz Kaspian von Narnia (2008) der dritte Teil der Filmreihe Die Chroniken von Narnia und basiert auf dem gleichnamigen Roman der gleichnamigen Buchreihe des britischen Schriftstellers C. S. Lewis. Er kam am 10. Dezember 2010 in die US-amerikanischen Kinos und kam sowohl im traditionellen 2D als auch in konvertiertem 3D-Format zur Aufführung. In den deutschsprachigen Kinos lief er am 16. Dezember 2010 an.

Stab:
Regie: Michael Apted
Drehbuch: Christopher Markus, Stephen McFeely, Michael Petroni
Produktion: Andrew Adamson, Mark Johnson, Philip Steuer
Musik: David Arnold
Kamera: Dante Spinotti
Schnitt: Rick Shaine

Besetzung: Ben Barnes, Georgie Henley, Skandar Keynes, Will Poulter, Gary Sweet, Terry Norris, Bruce Spence, Bille Brown, Laura Brent, Colin Moody, Tilda Swinton, Anna Popplewell, William Moseley, Shane Rangi, Tamati Rangi, Ryan Ettridge, Chris Cruickshanks, Arthur Angel, Arabella Morton, Rachel Blakely, Steven Rooke, Tony Nixon, David Vallon, Roy Billing, Nathaniel Parker, Douglas Gresham, David Suchet, Liam Neeson, Simon Pegg

2010

thumbnail
Verfilmung > Kinoverfilmungen: – Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte (Realfilm)

2008

thumbnail
Film: Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia ist eine Verfilmung des Romans Prinz Kaspian von Narnia aus der Fantasy-Reihe Die Chroniken von Narnia von C. S. Lewis. Es handelt sich dabei um den zweiten von aktuell drei durch Walden Media verfilmten Teilen. Der Vorgänger ist Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia aus dem Jahr 2005, der Nachfolger ist Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte. Regie führte wie beim ersten Teil der neuseeländische Regisseur Andrew Adamson.

Stab:
Regie: Andrew Adamson
Drehbuch: Andrew Adamson, Christopher Markus, Stephen McFeely
Produktion: Andrew Adamson, Mark Johnson, Philip Steuer
Musik: Harry Gregson-Williams
Kamera: Karl Walter Lindenlaub
Schnitt: Sim Evan-Jones

Besetzung: Ben Barnes, Georgie Henley, Skandar Keynes, William Moseley, Anna Popplewell, Sergio Castellitto, Peter Dinklage, Warwick Davis, Vincent Grass, Pierfrancesco Favino, Cornell S. John, Lejla Abbasová, Yemi Akinyemi, Carlos da Silva, Ephraim Goldin, Jan Pavel Filipensky, Damián Alcázar, Alicia Borrachero, Simón Andreu, Predrag Bjelac, David Bowles, Shane Rangi, Klára Issová, Tilda Swinton, Liam Neeson, Ken Stott, Harry Gregson-Williams, Sim Evan-Jones, David Walliams, Eddie Izzard, Douglas Gresham

2008

thumbnail
Verfilmung > Kinoverfilmungen: – Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia (Realfilm)

2005

thumbnail
Film: Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia (Originaltitel The Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch and the Wardrobe) ist ein US-amerikanischer Fantasyfilm aus dem Jahr 2005 -das Spielfilmdebüt des Regisseurs Andrew Adamson -und eine sehr vorlagentreue Verfilmung von Der König von Narnia, dem ersten (Erscheinungsjahr) beziehungsweise zweiten (Erzählfolge) Band aus der siebenteiligen FantasyreiheDie Chroniken von Narnia von C. S. Lewis. Es ist die erste Verfilmung der zur Vorlage gleichnamigen Reihe.

Stab:
Regie: Andrew Adamson
Drehbuch: Andrew Adamson, Christopher Markus, Stephen McFeely, Ann Peacock
Produktion: Mark Johnson, Philip Steuer
Musik: Harry Gregson-Williams
Kamera: Donald M. McAlpine
Schnitt: Sim Evan-Jones, Jim May

Besetzung: William Moseley, Anna Popplewell, Skandar Keynes, Georgie Henley, Tilda Swinton, Liam Neeson, James McAvoy, Rupert Everett, Ray Winstone, Dawn French, Michael Madsen, Jim May, Cameron Rhodes, Philip Steuer, Katrina Browne, Lee Tuson, Patrick Kake, Kiran Shah, Shane Rangi, Jim Broadbent, Elizabeth Hawthorne, James Cosmo, Judy McIntosh, Terry Murdoch, Morris Lupton, Douglas Gresham, Noah Huntley, Sophie Winkleman, Mark Wells, Rachael Henley

"Die Chroniken von Narnia" in den Nachrichten