Die Kreuzelschreiber

Die Kreuzelschreiber ist eine Bauernkomödie mit Gesang in drei Akten von Ludwig Anzengruber. Die Musik dazu komponierte Adolf Müller senior. Das Stück wurde am 12. Oktober 1872 am Theater an der Wien in Wien uraufgeführt.

mehr zu "Die Kreuzelschreiber" in der Wikipedia: Die Kreuzelschreiber

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1872

Werk > Drama:
thumbnail
Die Kreuzelschreiber. Bauernkomödie mit Gesang in 3 Akten. UA: Theater an der Wien, 12. Oktober (Ludwig Anzengruber)

Kunst & Kultur

Musik & Theater:
thumbnail
Uraufführung der Bauernkomödie mit Gesang Die Kreuzelschreiber von Ludwig Anzengruber am Theater an der Wien in Wien

Rundfunk, Film & Fernsehen

1950

thumbnail
Film: Die Kreuzlschreiber ist ein Tobis-Film und entstand unter der Regie von Eduard von Borsody nach Motiven des Volksstücks Die Kreuzelschreiber von Ludwig Anzengruber aus dem Jahr 1872.

Stab:
Regie: Eduard von Borsody
Drehbuch: Otto Bielen, Eduard von Borsody
Produktion: Tobis-Tonbild-Syndikat DEFA (Fertigstellung)
Musik: Werner Bochmann
Kamera: Friedl Behn-Grund
Schnitt: Eva Kroll

Besetzung: Emil Heß, Charlotte Schellhorn, Willy Danek, Fritz Kampers, Wolf Kaiser, Olga von Togni, Lucie Englisch, Rudolf Carl, Georg Vogelsang, Frida Richard, Hans Adalbert von Schlettow, Gert Fröbe, Karl Ehmann, Louis Ralph, Maria Hofen, Klaus Pohl

"Die Kreuzelschreiber" in den Nachrichten