Die Sendung mit der Maus

Die Sendung mit der Maus ist eine der erfolgreichsten Kindersendungen im deutschen Fernsehen. Kern der Sendung sind sogenannte Lach- und Sachgeschichten, zu denen neben kurzen Zeichentrickfilmen auch jeweils ein Wissensfilm, beispielsweise über die Herstellung oder Funktionsweise eines Alltagsgegenstandes, zählt. Sie wird seit 1971 am Sonntagvormittag ausgestrahlt. Produziert wird die Sendung vom WDR, viele Jahre war sie eine der größten Gemeinschaftsproduktionen der ARD, z. B. mit RBB, SR und SWR.



Geschichte




Als Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger wurde die Sendung um 1970 von Gert Kaspar Müntefering, Siegfried Mohrhof, Monika Paetow und Armin Maiwald entwickelt. Die Erstausstrahlung fand am 7. März 1971 in der ARD statt. Die ersten Sachgeschichten drehte Armin Maiwald im Auftrag des WDR ohne Worte, die Lachgeschichten enthielten unter anderem die Geschichte von der Maus im Laden, die Isolde Schmitt-Menzel gezeichnet hatte. Das Redaktionsteam Siegfried Mohrhof (Leiter Familienfernsehen), Gert K. Müntefering (Leitung Kinderfernsehen) und Monika Paetow (Redakteurin im Kinderprogramm) beschloss, die Maus aus dieser Lachgeschichte zur Vorlage für die Maus-Spots heranzuziehen. Friedrich Streich animierte die Figur und machte sie so zur eigentlichen Fernsehmaus. Als deutsches Programm für kleine Kinder und in direkter Konkurrenz zur frisch importierten „Sesamstraße“ wurde innerhalb eines Jahres Die Sendung mit der Maus zur Serienreife entwickelt.Am 23. Januar 1972 lief die Sendung erstmals unter ihrem heutigen Namen. Die heutige Form des Vorspanns entwickelte sich bereits in den Anfangsjahren: Am 15. Oktober 1972 feierte die von Hans Posegga komponierte, bekannte Vor- und Abspannmusik Premiere. Seit dem 9. September 1973 beginnt die Sendung mit einem zusätzlichen, fremdsprachigen Vorspann. Im selben Jahr wurde die Serie Peter und Atze von Karlheinz Freynik gesendet, in der Peter Lustig zusammen mit dem Robotervogel Atze Technik erklärte. Friedrich Streich entwickelte 1975 den blauen Elefanten als weitere Figur für die Maus-Spots. Die gelbe Ente hatte im Jahre 1987 ihren ersten Auftritt.Armin Maiwald, ursprünglich nur Regisseur, erhielt den redaktionellen Auftrag, seine Stimme und seine Form der Recherche als bewusstes Stilmittel einzusetzen, und wurde so zur Identifikationsfigur in der Sendereihe. Redakteur Dieter Saldecki öffnete die Sendereihe für neue gesellschaftliche und wissenschaftliche Themen, die gemeinhin als zu schwierig für ein Kinderpublikum galten. Im Jahre 1982 stand Christoph Biemann in der Sachgeschichte Tomatenketchup erstmals für die Sendung vor der Kamera. Seine erste Sachgeschichte als Hauptdarsteller Die zehn besten Methoden, einen Fluss zu überqueren wurde am 27. Oktober 1983 gesendet....

mehr zu "Die Sendung mit der Maus" in der Wikipedia: Die Sendung mit der Maus

Film

2001

thumbnail
Die Sendung mit der Maus TV-Magazin (Dietmar Noss)

2000

thumbnail
Die Sendung mit der Maus TV-Magazin (Dietmar Noss)

1999

thumbnail
Die Sendung mit der Maus TV-Magazin (Dietmar Noss)

1998

thumbnail
Die Sendung mit der Maus TV-Magazin (Dietmar Noss)

1997

thumbnail
Die Sendung mit der Maus TV-Magazin (Dietmar Noss)

1994

thumbnail
Die Sendung mit der Maus TV-Magazin (Dietmar Noss)

1993

thumbnail
Die Sendung mit der Maus TV-Magazin (Dietmar Noss)

1984

thumbnail
Ferdinand der Tintenfisch / Sendung mit der Maus (Matthias Frey)

1972

thumbnail
1972 bis 1976: Mein Kind gehört mir , Kinder und ihre Sexualität (1974); Beiträge zu: Die Sendung mit der Maus (Gerburg Rohde-Dahl)

1971

thumbnail
Die Sendung mit der Maus (Fernsehsendung) (Heinz Schimmelpfennig)

Serienstart - Deutschland

thumbnail
Shaun das Schaf ist eine mittels Stop-Motion animierte britisch-deutsche Fernsehserie von Aardman Animations (bekannt u. a. durch Wallace & Gromit). Seit April 2007 läuft sie in Deutschland im KiKA und im Ersten einzeln und im Rahmen der Sendung mit der Maus. In Österreich zeigt ORF eins die Serie seit Ende Mai 2007.

Genre: Komödie
Idee: Nick Park
Musik: Mark Thomas
thumbnail
Kochen mit der Maus war eine Kochsendung für Kinder, die parallel sonntags um 11.15 Uhr im Ersten und im KiKA als Spin-Off der Sendung mit der Maus vor dieser ausgestrahlt wurde. Danach wurde sie in den Dritten wiederholt.

Genre: Kochsendung, Kindersendung
Produktion: WDR

Film > TV

1994

thumbnail
Die Sendung mit der Maus, Regie: Armin Maiwald (Haydar Zorlu)

Rundfunk

2011

thumbnail
07. März -Die Sendung mit der Maus feiert den 40. Jahrestag ihrer Erstausstrahlung.
thumbnail
Die Sendung mit der Maus feiert ihre 1000.Sendung. Gefeiert wird sie mit einem großen Sommer-Preisrätsel.
thumbnail
Käpt’n Blaubär hat in der Sendung mit der Maus Premiere.
thumbnail
Die Sendung mit der Maus feiert ihre 500.Sendung.

1971

thumbnail
7. März − Das Kinderprogramm Die Sendung mit der Maus startet im Gemeinschaftsprogramm der ARD (Deutsches Fernsehen) unter dem Titel Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger. In kurzen Filmen werden auf humorvolle Weise typische Kinderfragen beantwortet. Zwischen den Beiträgen ist in kleinen Zeichentrickfilmen die titelgebende Maus und der kleine blaue Elefant zu sehen.

Serienstart

thumbnail
Die Sendung mit dem Elefanten (Untertitel: Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger) ist seit dem 10. September 2007 ein Ableger der Sendung mit der Maus. Eine Episode dauert ca. 25 Minuten. Durch die Sendung führen Tanja Mairhofer und André Gatzke.

Genre: Vorschulkinder
Produktion: WDR

1971

thumbnail
Die Sendung mit der Maus ist eine der erfolgreichsten Kindersendungen im deutschen Fernsehen. Sie wird seit 1971 von der ARD produziert und sonntags um 11: 30 Uhr ausgestrahlt. Kern der Sendung sind sogenannte Lach- und Sachgeschichten, zu denen neben kurzen Zeichentrickfilmen auch jeweils ein Wissensfilm, beispielsweise über die Herstellung oder Funktionsweise eines Alltagsgegenstandes, zählt.

Genre: Kinder
Produktion: WDR, RBB, SR, SWR
Idee: Gert Kaspar Müntefering
Musik: Hans Posegga

Besetzung: Armin Maiwald, Christoph Biemann, Ralph Caspers

"Die Sendung mit der Maus" in den Nachrichten