Die Welt

Die Welt (Eigenschreibweise seit 2015: DIE WeLT) ist eine deutsche überregionale Tageszeitung des Verlagshauses Axel Springer SE. Von den Siegermächten des Zweiten Weltkriegs in der Britischen Besatzungszone in Hamburg gegründet, erschien sie erstmals am 2. April 1946 und wurde 1953 vom Verleger Axel Springer übernommen.

Das Blatt wird dem bürgerlich-konservativen Spektrum zugerechnet. Wirtschaftspolitisch gilt sie als „deutlich marktliberal eingestellt“. In Berlin und Hamburg werden in der Welt tägliche Regionalseiten abgedruckt. Die Zentralredaktion von Welt und Welt am Sonntag befindet sich in Berlin.

mehr zu "Die Welt" in der Wikipedia: Die Welt

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: George Weidenfeld stirbt in London. Sir Arthur George Weidenfeld, Baron Weidenfeld, GBE war ein britischer Journalist, Verleger und Diplomat österreichisch-jüdischer Herkunft. Er war auch Kolumnist der Berliner Tageszeitung Die Welt. 1949 wurde er politischer Berater der israelischen Regierung und Kabinettschef des Präsidenten Chaim Weizmann. Er war britischer und seit 1994 auch wieder österreichischer Staatsbürger.
thumbnail
Gestorben: Fritz Wolf stirbt in Bad Rothenfelde. Fritz Wolf war ein deutscher Grafiker und Karikaturist. Er arbeitete für die Tageszeitung Die Welt, war 35 Jahre lang Mitarbeiter der Illustrierten stern und 25 Jahre Mitarbeiter der Frauenzeitschrift Brigitte. Seit 1952 war er Hauskarikaturist der Neuen Osnabrücker Zeitung.

1983

thumbnail
Gestorben: Hans Germani stirbt in Johannesburg. Hans Germani war ein prominenter Kriegsjournalist. Er berichtete als Korrespondent über die Dekolonisation Afrikas. Er arbeitete u.?a. für die Welt, den Spiegel und für Peter von Zahns Sendereihe als „Reporter der Windrose“.
thumbnail
Gestorben: Rudolf Küstermeier stirbt in Tel Aviv. Rudolf Küstermeier war ein deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Journalist. Er war 1933 einer der Gründer der Widerstandsgruppe Roter Stoßtrupp. Nach seiner Befreiung aus dem Konzentrationslager Bergen-Belsen 1945 wurde er 1946 erster Chefredakteur der Zeitung Die Welt. Ab 1957 war er der erste deutsche Korrespondent (für die DPA) in Israel.

1977

thumbnail
Geboren: Cornelius Tittel wird in Haan geboren. Cornelius Tittel ist ein deutscher Journalist. Er ist Chefredakteur des Kunstmagazins BLAU sowie Creative Director der Tageszeitung Die Welt und der Wochenzeitung Welt am Sonntag.

Wirtschaft

thumbnail
Die Erstausgabe der deutschen Tageszeitung Die Welt erscheint in Hamburg.

Weiterführende Informationen > Demontage

1947

thumbnail
„Demontage“, Die Welt vom 11. Oktober (Deutschland 1945 bis 1949)

Weiterführende Informationen > Vertreibung

1947

thumbnail
„Flüchtlinge – ohne Hoffnung“, Die Welt vom 25. Oktober (Deutschland 1945 bis 1949)

Chefredakteure

Schriften

2000

thumbnail
Rezension: Edgar Wolfrum in Die Welt, 18. November (Lutz Niethammer)

Kritiken

2004

thumbnail
„Otto ist nicht nur der kleinste der Zwerge. Er hat auch kaum etwas zu melden. Weise hält sich der Initiator des Unternehmens zurück, um aus „7 Zwerge“ so etwas wie eine Leistungsschau der hiesigen Comedy-Szene zu machen. Bis in die kleinsten Nebenrollen treten fast alle auf, die Deutschland in der Post-Otto-Ära lustig fand. Und sie dürfen das machen, wofür man sie liebt.“ – Josef Engels, Die Welt vom 28. Oktober (7 Zwerge – Männer allein im Wald)

1959

thumbnail
Die Welt : „Hier liegt Fritz Lang, einst Schöpfer so gewichtiger Filme wie 'Metropolis' und 'M'. Das 'Indische Grabmal' ist sein eigenes.“ (Das indische Grabmal (1959))

Tagesgeschehen

thumbnail
Hamburg/Deutschland. Der Mord an Theo van Gogh betritt die deutsche Politikbühne. Unionspolitiker fordern von Ausländern unter anderem deutschsprachige Predigten. Gegen Islamisten solle schärfer vorgegangen werden, berichtet die Welt.
thumbnail
Paris/Frankreich. Der Präsident der palästinensischen Autonomiegebiete Jassir Arafat leidet laut Medienberichten unter Hirnblutungen. Dies sei ein Grund für die Verschlechterung seines Zustandes. Die Palästinenser schließen ein Abschalten lebenserhaltender Maßnahmen für den seit Tagen im Koma liegenden Arafat aus. Die Internetseite der Welt meldet am Abend, der Tod von Jassir Arafat sei in wenigen Stunden zu erwarten.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Der Axel Springer Verlag unterliegt vor dem Landgericht Berlin gegen einen Journalisten des Online-Magazins Computer Channel, der gegen den Nachdruck einer seiner Textes in der Zeitung Die Welt geklagt hatte. Die Zeitung hatte für die Zweitverwertung weder ein Honorar gezahlt, noch den Autor genannt. Der Ausgang des Prozesses stärkt die Rechte von Online-Journalisten in Deutschland.

Schriften > Artikel in Zeitungen, Zeitschriften und Sammelbänden

2006

thumbnail
Essay Grenzen der Demokratie. In: Die Welt. 20. Februar (Ralf Dahrendorf)

Artikel

2006

thumbnail
„Mode: Provozierend elegant“, Die Welt, 31. Juli (Yves Saint Laurent)

Rezensionen

2006

thumbnail
Rainer Moritz: Das flüchtige Gefühl von Glück. In: Die Welt vom 8. Juli (An einem Tag wie diesem)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2007

thumbnail
Gründung: The Brute Chorus ist eine englische Band, die in London ansässig ist. Ihre Musik hat Elemente von Blues, Rockabilly, Pop und Folk. Die Welt bezeichnete 2010 den Musikstil in einer Konzertbesprechung als "Fuck-Blues" und bezog sich damit auf einen Begriff, der zuerst von dem Schweizer Musikblog "78s" benutzt wurde.

1999

thumbnail
Gründung: Immonet ("Immonet.de") ist ein von der Hamburger Immonet GmbH betriebenes Immobilienportal. Zu dem Vermarktungsnetzwerk von Immonet gehören unter anderem General-Interest-Portale wie Bild.de und eBay, sowie die zur Axel Springer AG gehörenden Tageszeitungen Berliner Morgenpost, Die Welt und Hamburger Abendblatt.

1946

thumbnail
Gründung: Die Axel Springer AG ist ein deutscher Medienkonzern und verlegt unter anderem Bild und Die Welt. Der Verlag wurde 1946 von Axel Springer gegründet; der Sitz des Unternehmens ist das Axel-Springer-Haus in Berlin. Ein zweiter Verlagsstandort ist Hamburg. Der Konzern hat Tochtergesellschaften in Frankreich, Spanien, der Schweiz und Russland.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

Film:
thumbnail
Dokumentation: Barschel, U-Boot-Deals, Medikamente und Mörder Die Welt, 17. September (Uwe Barschel)

1999

Film > Rezensionen:
thumbnail
Gerhard Besier Gedemütigt, gefoltert, ermordet – Fritz Poppenbergs bewegende Filme über die Zeugen Jehovas unter den beiden deutschen Diktaturen. In Tageszeitung: DIE WELT, 21. Oktober , S. 30. Abgerufen am 1. Juni 2014

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

thumbnail
Preisträger: Henryk M. Broder, Journalist und Buchautor (Juror und Laudator Helmut Markwort, Chefredakteur; H.M. Broder hat am 4. Juni 2013 in der Zeitung Die Welt angekündigt, den Preis aus Protest zurückgeben zu wollen.) (Ludwig-Börne-Preis)

2000

thumbnail
Preise und Auszeichnungen: zusammen mit Kai Diekmann Goldene Feder im Bereich Print für seine Tätigkeit als Chefredakteur der Welt (Mathias Döpfner)

1999

thumbnail
Rezeption > Ehrung: WELT-Literaturpreis der Zeitschrift Die Welt (Der Vorleser)

1981

thumbnail
Karl-Bräuer-Preis > Preisträger: Thomas Löffelholz, NATO-Korrespondent, Leiter der Stuttgarter Zeitung, Chefredakteur von Die Welt (Deutsches Steuerzahlerinstitut)

Presse, TV

2008

thumbnail
Kunst als Überwindung des Skeptizismus. In: Die Welt, 20. Dezember (Katharina Razumovsky)

Kunst & Kultur

2008

Theater, Filme und Belletristik:
thumbnail
Josef H. Reichholf: Fabelhaftes Einhorn. Entzauberung eines Mythos. In: Die Welt, 3. Januar

Interviews

2009

thumbnail
In Ungarn haben Antisemiten das Sagen. Tilman Krause interviewt Imre Kertész. In: Die Welt. 5. November

2009

thumbnail
Ungarn diskutiert über das WELT-Interview von Imre Kertész. Tilman Krause interviewt Imre Kertész. In: Die Welt. 10. November

Interview

2009

thumbnail
In Ungarn haben Antisemiten das Sagen. Tilman Krause interviewt Imre Kertész. In „Die Welt“ vom 5. November

Außenwahrnehmung

2010

thumbnail
„Über ihren Stil berichten seit drei, vier Jahren die entsprechenden Fachmagazine weltweit von Deutschland über Spanien, England bis hin zu Russland und Japan. Realistic Trash Polka haben Merschky und Pfaff das getauft, was sie unverwechselbar macht und nichts mit dem zu tun hat, was man gemeinhin mit Tätowierungen assoziiert: fotorealistische Motive, gepaart oder verfremdet mit grafischen Elementen, dazu Schrift.” Monografischer Artikel in: Die Welt kompakt vom 13. Dezember

Nachrufe

2010

thumbnail
Wolfgang Bergmann: Die strenge Richterin Heisig war eine Zweiflerin. In: Die Welt vom 4. Juli (Kirsten Heisig)

Nachruf

2011

thumbnail
Henryk M. Broder, Er hat überlebt, um zu berichten, in: Die Welt, 30. Juli (Mieczysław Pemper)

Rezensionen – Interviews – Stellungnahmen (chronologisch)

2013

thumbnail
Thomas Schmid: Joschka Fischers Rache am Auswärtigen Amt. In: Die Welt. 18. November (Unabhängige Historikerkommission – Auswärtiges Amt)

2010

thumbnail
Christian Hacke: Hitlers willige Diplomaten. In: Die Welt, 26. Oktober (Unabhängige Historikerkommission – Auswärtiges Amt)

stop > Presse > Verbotsdebatte 2013

2013

thumbnail
Sich für 1,95 Euro mal so richtig schämen, In: Die Welt, 3. August (Der Landser)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

thumbnail
Bibliografie > Essays und Texte: Europa - Wer willst du sein?. Essay. In: Die Welt. 23. Mai. (Janne Teller)

2010

thumbnail
Werk > Interview: "Seitenweise Text abschreiben - das ist keine Intertextualität", Die Welt, 18. März (Julia Kristeva)

2010

thumbnail
Werk: Jens Semjan und Bernhard Lermann erzeugen mit ihrem verspielten Katalog etwas, was aufbereitetem Zahlenmaterial nicht ohne weiteres zugeschrieben wird: Verblüffung, dann Staunen und letztlich den Verlust jeglicher Sicherheit … Die Künstler legen arithmetische Äquatorialbänder um den Globus und demonstrieren gleichzeitig, dass Statistiken Leere erzeugen. Die Welt, Februar

2009

thumbnail
Publikation > Zeitschriften und Zeitungen: Die Muslime und der Holocaust: Die Unfähigkeit zu trauern plagt auch die Einwanderer aus der Türkei. In: Die Welt, 21. November (Necla Kelek)

2009

thumbnail
Veröffentlichungen: Moralisches Verhalten macht glücklich, Auszug aus dem Schlusskapitel, Die Welt, 24. März (Richard Layard)

"Die Welt" in den Nachrichten