Dili

Dili (TetumDili, portugiesischDíli) ist die Hauptstadt und das wirtschaftliche Zentrum Osttimors. Sie ist auch die Hauptstadt der Gemeinde Dili.

mehr zu "Dili" in der Wikipedia: Dili

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Fernando de Araújo stirbt in Dili/Osttimor. Fernando La Sama (auch Lasama, deutsch?nicht zu unterdrücken) de Araújo war der Parteivorsitzende der osttimoresischen Partido Democrático PD. Von 2007 bis 2012 war er Parlamentspräsident des Nationalparlaments Osttimors und von 2013 bis 2015 war Araújo stellvertretender Premierminister. Seit dem 16. Februar 2015 war er Staatsminister, Koordinator für soziale Angelegenheiten und Minister für Bildung.
thumbnail
Gestorben: Alberto Ricardo da Silva stirbt in Dili, Osttimor. Alberto Ricardo da Silva war römisch-katholischer Bischof von Dili in Osttimor.
thumbnail
Gestorben: João Viegas Carrascalão stirbt in Dili, Osttimor. João Viegas Carrascalão war ein osttimoresischer Politiker und Vorsitzender der União Democrática Timorense (UDT, Demokratische Union Timor). Zudem war er bis 2010 Vorsitzender des Nationalen Olympischen Komitees von Osttimor und Botschafter Osttimors in Südkorea.
thumbnail
Gestorben: Eduardo de Carvalho stirbt in Dili, Osttimor. Eduardo de Carvalho war ein osttimoresischer Politiker. Zuletzt war er im Kabinett von Premierminister Xanana Gusmão Staatssekretär für Fischerei.
thumbnail
Gestorben: Virgílio dos Anjos stirbt in Dili, Osttimor. Virgílio dos Anjos war ein osttimoresischer Guerilliero der FALINTIL, die gegen die indonesischen Besatzer kämpfte.

Musik

1970

Diskografie > Single:
thumbnail
Up Yours! / Officer Dan (The Edgar Broughton Band)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Erste Einheiten der INTERFET landen in Dili. Aufgrund der Gewaltwelle in Osttimor kommt das Land unter UN-Verwaltung.

Internationale Strafgerichte > Hybride Strafgerichte

2000

thumbnail
Serious Crimes Panels bei Gerichten in Dili (Osttimor), errichtet durch UNTAET Regulation 2000/15 vom 6. Juni (Internationales Gericht)

Städtepartnerschaften

2003

thumbnail
Australien Darwin, Australien, seit 18. September

Städtepartnerschaften > Partnerschaften

2003

thumbnail
Osttimor Dili, Osttimor seit 18. September (Darwin (Northern Territory))

Tagesgeschehen

thumbnail
Dili/Osttimor: Bei der Stichwahl um das Präsidentschaftsamt gewinnt Taur Matan Ruak mit 61,23 % der abgegebenen Wählerstimmen, während Francisco Guterres 38,77 % erhält.
thumbnail
Dili/Osttimor: Der sozialistische Politiker und frühere Unabhängigkeitskämpfer Xanana Gusmão wird zum Ministerpräsidenten von Osttimor ernannt.
thumbnail
Dili/Osttimor: Der parteilose Friedensnobelpreisträger José Ramos-Horta hat bei der Präsidentschaftswahl in Osttimor den Sieg errungen. Nach Auszählung aller Wahlbezirke erreichte er 69 Prozent der Stimmen, teilte die staatliche Wahlkommission in Dili mit. Er setzte sich damit in der Stichwahl gegen seinen Konkurrenten Francisco Guterres von der links-nationalistischen Fretelin-Partei durch, der 31 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen konnte.
thumbnail
Osttimor/ Australien: Wegen der Unruhen in Dili sendet Australien 1300 Mann Hilfstruppen. Auf Bitte von Außenminister José Ramos-Horta sagen auch Malaysia, Neuseeland und die Exkolonialmacht Portugal Truppen zu. Auslöser der Gewalt war die Entlassung von 600 Soldaten, einem Drittel des gesamten Heeres.
thumbnail
Osttimor: Die ersten australischen Einheiten der Internationalen Streitkräfte Osttimor (INTERFET) landen auf dem Flughafen Dili und kontrollieren, nach kleineren Zusammenstößen mit den pro-indonesischen Milizen, die Region.

"Dili" in den Nachrichten