Dirigieren

Das Dirigieren ist eine Orientierungs-, Koordinierungs- und Gestaltungshilfe für die ausführenden Musiker eines Orchesters oder Chors oder eines anderen musizierenden Ensembles. Es wird hauptsächlich durch Handbewegungen des Dirigenten ausgeführt und erfüllt mehrere Funktionen: Es koordiniert die Musiker am Beginn und am Ende des Stücks sowie beim Einhalten des Takts, ferner werden ihre Einsätze angezeigt und der Dirigent beeinflusst fortlaufend die musikalische Gestaltung.

Das Dirigieren ist bestimmten historisch entwickelten Regeln und Techniken unterworfen. Der Takt wird durch Schlagfiguren angezeigt, die musikalische Gestaltung (z. B. Dynamik und Artikulation) durch weniger standardisierte Ausdrucksformen. Traditionsgemäß hält die rechte Hand des Dirigenten den Taktstock und führt die Schlagfiguren aus. Die gestische Vermittlung der musikalischen Gestaltung wird vor allem von der linken Hand übernommen.



Technik




Dirigieren ist die Kunst, musikalische Informationen in Echtzeit an ausführende Musiker zu übermitteln. Es gibt zwar keine absoluten Regeln des korrekten Dirigierens, und daher existieren eine große Anzahl verschiedener Dirigiertechniken und -stile, aber ein grundlegendes Verständnis für die Basiselemente musikalischen Ausdrucks (z. B. Tempo, Rhythmus, Artikulation, Dynamik) und die Fähigkeit, sie gestisch effektiv einem Ensemble zu übermitteln, ist nötig, um dirigieren zu können.

mehr zu "Dirigieren" in der Wikipedia: Dirigieren

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hanns Reinartz stirbt in Würzburg. Hanns Reinartz war erster Präsident der Hochschule für Musik Würzburg und dort Professor für Dirigieren. In den 1930er Jahren war er unter anderem Assistent von Richard Strauss und Hans Pfitzner, 1940 Musikalischer Oberleiter der Bonner Bühnen, 1946 Städtischer Musikdirektor in Solingen, ab 1951 1. Kapellmeister in Wuppertal. Von 1954 bis 1956 war er Operndirigent am Nationaltheater in Weimar. 1956 wurde er nach Würzburg berufen und war dort zunächst Direktor des damaligen Bayerischen Staatskonservatoriums der Musik. Unter seiner Leitung wurde das frühere Staatskonservatorium 1973 in den Rang der zweiten bayerischen Hochschule für Musik erhoben, deren Präsident er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1979 blieb.
thumbnail
Geboren: Felix Hauswirth wird in der Schweiz geboren. Felix Hauswirth ist ein Fachmann für Bläsermusik und Dirigieren. Er ist Autor verschiedener Publikationen, die sich vorwiegend mit der Geschichte und Literatur der Bläsermusik und des Dirigierens befassen.
thumbnail
Geboren: Jorge Antunes wird in Rio de Janeiro geboren. Jorge Antunes ist ein brasilianischer Komponist der Neuen Musik. An der Universidade Federal do Rio de Janeiro studierte er Geige, Komposition und Dirigieren. Er war der erste zeitgenössische brasilianische Musiker, der ab 1961 konsequent die Möglichkeiten der elektronischen Musik einsetzte. Diese Musik wurde als Música Cromofônica bezeichnet. Seit 1973 ist er Professor an der Universidade de Brasília. Am 14. Oktober 2006 wurde seine Oper „Olga“ am Theatro Municipal in São Paulo uraufgeführt. Mit einem Libretto von Gerson Valle zeigt die Oper das Leben der Olga Benario-Prestes.
thumbnail
Geboren: Jorma Panula wird in Kauhajoki, Finnland geboren. Jorma Panula ist ein finnischer Dirigent, Lehrer für das Dirigieren und Komponist.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1959

Ausbildung und Werdegang:
thumbnail
künstlerische Reifeprüfung in Dirigieren und Komposition (Ingomar Grünauer)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

Ehrung:
thumbnail
2. Preis und erstplatzierter Chor in der Kategorie Gemischte Chöre beim 10. Internationalen Kammerchorwettbewerb in Marktoberdorf, außerdem zwei Sonderpreise für das interessanteste Wettbewerbsprogramm sowie das beste Dirigat eines Pflichtstücks. (Ensemble vocal)

"Dirigieren" in den Nachrichten