Dirty Dancing

Dirty Dancing ist ein US-amerikanischer Tanzfilm unter Regie von Emile Ardolino aus dem Jahr 1987. Das Drehbuch stammt von Eleanor Bergstein. Die Hauptrollen spielen Patrick Swayze und Jennifer Grey.

mehr zu "Dirty Dancing" in der Wikipedia: Dirty Dancing

Geboren & Gestorben

1938

Geboren:
thumbnail
Eleanor Bergstein wird in Brooklyn, New York City geboren. Eleanor B. Bergstein ist eine US-amerikanische Schriftstellerin, Drehbuchautorin, Filmproduzentin und Filmregisseurin, die vor allem durch ihren semi-autobiographischen Film Dirty Dancing internationale Bekanntheit erlangte.

Wissenschaft & Technik

1961

Ereignisse > Wissenschaft und Technik:
thumbnail
Als erstes Verkehrsflugzeug durchbricht eine Douglas DC-8 beim Sinkflug die Schallmauer. (21. August)

Sonstiges

1987

thumbnail
In diesem Film standen die späteren Dirty-Dancing-Stars Jennifer Grey und Patrick Swayze das erste Mal gemeinsam vor der Kamera. Grey nennt diese filmische Zusammenarbeit, bei der sie eine Liebesszene gemeinsam spielten – die für das Endprodukt allerdings geschnitten wurde – in einem Interview als Grund, dass sie bei den Probeaufnahmen zu ihrem Filmhit so gut miteinander harmonierten. (Die rote Flut)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1988

Preisträger > Goldene Leinwand mit Stern:
thumbnail
Dirty Dancing (Goldene Leinwand)

1988

Preisträger > Goldene Leinwand:
thumbnail
Dirty Dancing – James Bond 007 – Der Hauch des Todes – Beverly Hills Cop II – Eine verhängnisvolle Affäre – Ödipussi – Crocodile Dundee IIDer Prinz aus Zamunda (Goldene Leinwand)

Musik

Nummer 1 Hit > Frankreich > Alben:
thumbnail
Dirty Dancing - Filmsoundtrack
Nummer 1 Hit > Schweiz > Alben:
thumbnail
Dirty Dancing: Soundtrack
Nummer 1 Hit > Australien > Alben:
thumbnail
Dirty Dancing (Soundtrack)

1988

Nummer 1 Hit > Schweiz > Alben:
thumbnail
More Dirty Dancing - Soundtrack
Nummer 1 Hit > Schweiz > Alben:
thumbnail
Dirty Dancing (Soundtrack)

Kunst & Kultur

2008

Theater:
thumbnail
Neue Flora in Hamburg: Dirty Dancing (Baby); Regie: Paul Garrington (Isabell Horn)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: Dörte’s Dancing ist eine deutsche Filmkomödie der Rat Pack Filmproduktion und ProSieben Television aus dem Jahr 2008. Sie gehört zur Funny-Movie-Reihe, in der verschiedene Filme parodiert werden. Der Film bezieht sich direkt auf den 1980er-Jahre-Tanzfilm Dirty Dancing.

Stab:
Regie: Andi Niessner
Drehbuch: Tommy Krappweis
Produktion: Christian Becker Mathias Lösel Anita Schneider
Musik: Andreas Weidinger Christoph Zirngibl
Kamera: Bernd Neubauer
Schnitt: Bettina Staudinger

Besetzung: Jeanette Biedermann, Sven Waasner, Tom Beck, Eva-Maria Grein von Friedl, Günter Barton, Sonya Kraus, Oliver Petszokat
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Dirty Dancing ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von Vestron Television zwischen 1988 und 1989 produziert wurde. Sie ist eine Adaption auf den Musikfilm Dirty Dancing von 1987.

Produktionsjahr(e): 1988, 1989
Genre: Drama, Tanzfilm

Besetzung: Patrick Cassidy, Melora Hardin, McLean Stevenson, Mandy Ingber, Paul Feig, Constance Marie, John Wesley
thumbnail
Serienstart: Dirty Dancing ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von Vestron Television zwischen 1988 und 1989 produziert wurde. Sie ist eine Adaption auf den Musikfilm Dirty Dancing von 1987.

Produktionsjahr(e): 1988, 1989
Genre: Drama, Tanzfilm

Besetzung: Patrick Cassidy, Melora Hardin, McLean Stevenson, Mandy Ingber, Paul Feig, Constance Marie, John Wesley

1988

thumbnail
Film: Jupiter: Dirty Dancing von Emile Ardolino, Kim Basinger (Beste Darstellerin), Mickey Rourke (Bester Darsteller)

1988

thumbnail
Film: Amanda: Pathfinder von Nils Gaup (Bester norwegischer Film), Dirty Dancing von Emile Ardolino (Bester internationaler Film)

"Dirty Dancing" in den Nachrichten