Dirty Dancing

Dirty Dancing ist ein US-amerikanischer Tanzfilm aus dem Jahr 1987. Das Drehbuch stammt von Eleanor Bergstein. Die Hauptrollen spielen Patrick Swayze und Jennifer Grey.

mehr zu "Dirty Dancing" in der Wikipedia: Dirty Dancing

Geboren & Gestorben

1938

Geboren:
thumbnail
Eleanor Bergstein wird in Brooklyn, New York City geboren. Eleanor B. Bergstein ist eine US-amerikanische Schriftstellerin, Drehbuchautorin, Filmproduzentin und Filmregisseurin, die vor allem durch ihren semi-autobiographischen Film Dirty Dancing internationale Bekanntheit erlangte.

Wissenschaft & Technik

1961

Ereignisse > Wissenschaft und Technik:
thumbnail
Als erstes Verkehrsflugzeug durchbricht eine Douglas DC-8 beim Sinkflug die Schallmauer. (21. August)

Sonstiges

1987

thumbnail
In diesem Film standen die späteren Dirty-Dancing-Stars Jennifer Grey und Patrick Swayze das erste Mal gemeinsam vor der Kamera. Grey nennt diese filmische Zusammenarbeit, bei der sie eine Liebesszene gemeinsam spielten – die für das Endprodukt allerdings geschnitten wurde – in einem Interview als Grund, dass sie bei den Probeaufnahmen zu ihrem Filmhit so gut miteinander harmonierten. (Die rote Flut)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1988

Preisträger > Goldene Leinwand mit Stern:
thumbnail
Dirty Dancing (Goldene Leinwand)

1988

Preisträger > Goldene Leinwand:
thumbnail
Dirty Dancing – James Bond 007 – Der Hauch des Todes – Beverly Hills Cop II – Eine verhängnisvolle Affäre – Ödipussi – Crocodile Dundee IIDer Prinz aus Zamunda (Goldene Leinwand)

Musik

Nummer 1 Hit > Frankreich > Alben:
thumbnail
Dirty Dancing - Filmsoundtrack
Nummer 1 Hit > Schweiz > Alben:
thumbnail
Dirty Dancing: Soundtrack
Nummer 1 Hit > Australien > Alben:
thumbnail
Dirty Dancing (Soundtrack)

1988

Nummer 1 Hit > Schweiz > Alben:
thumbnail
More Dirty Dancing - Soundtrack
Nummer 1 Hit > Schweiz > Alben:
thumbnail
Dirty Dancing (Soundtrack)

Kunst & Kultur

2008

Theater:
thumbnail
Neue Flora in Hamburg: Dirty Dancing (Baby); Regie: Paul Garrington (Isabell Horn)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: Dörte’s Dancing ist eine deutsche Filmkomödie der Rat Pack Filmproduktion und ProSieben Television aus dem Jahr 2008. Sie gehört zur Funny-Movie-Reihe, in der verschiedene Filme parodiert werden. Der Film bezieht sich direkt auf den 1980er-Jahre-Tanzfilm Dirty Dancing.

Stab:
Regie: Andi Niessner
Drehbuch: Tommy Krappweis
Produktion: Christian Becker Mathias Lösel Anita Schneider
Musik: Andreas Weidinger Christoph Zirngibl
Kamera: Bernd Neubauer
Schnitt: Bettina Staudinger

Besetzung: Jeanette Biedermann, Sven Waasner, Tom Beck, Eva-Maria Grein von Friedl, Günter Barton, Sonya Kraus, Oliver Petszokat
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Dirty Dancing ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von Vestron Television zwischen 1988 und 1989 produziert wurde. Sie ist eine Adaption auf den Musikfilm Dirty Dancing von 1987.

Produktionsjahr(e): 1988, 1989
Genre: Drama, Tanzfilm

Besetzung: Patrick Cassidy, Melora Hardin, McLean Stevenson, Mandy Ingber, Paul Feig, Constance Marie, John Wesley
thumbnail
Serienstart: Dirty Dancing ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von Vestron Television zwischen 1988 und 1989 produziert wurde. Sie ist eine Adaption auf den Musikfilm Dirty Dancing von 1987.

Produktionsjahr(e): 1988, 1989
Genre: Drama, Tanzfilm

Besetzung: Patrick Cassidy, Melora Hardin, McLean Stevenson, Mandy Ingber, Paul Feig, Constance Marie, John Wesley

1988

thumbnail
Film: Jupiter: Dirty Dancing von Emile Ardolino, Kim Basinger (Beste Darstellerin), Mickey Rourke (Bester Darsteller)

1988

thumbnail
Film: Amanda: Pathfinder von Nils Gaup (Bester norwegischer Film), Dirty Dancing von Emile Ardolino (Bester internationaler Film)

"Dirty Dancing" in den Nachrichten