Disteln

Als Disteln werden umgangssprachlich mit Dornen bewehrte, „stachelige“ Pflanzen bezeichnet. Der Begriff geht auf indogermanische Ursprünge zurück und bedeutet etwa „spitz“ oder „stechen“. Daher ist Distel in der Botanik keineswegs ein eindeutiger Name, sondern ein Namensbestandteil bei verschiedenen Arten und Gattungen der Carduoideae, einer Unterfamilie der Korbblütler (Asteraceae):

Wegen ihres ähnlichen Habitus werden die Karden (Dipsacus) und der Mannstreu (Eryngium) umgangssprachlich gelegentlich als Disteln angesprochen.

mehr zu "Disteln" in der Wikipedia: Disteln

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Wilhelm Baumeister (Arzt) wird in Disteln geboren. Wilhelm Baumeister war ein Offizier, zuletzt Generalarzt der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg.

"Disteln" in den Nachrichten