Dobrudschadeutsche

Die Dobrudschadeutschen sind eine deutsche Bevölkerungsgruppe, dieetwa 100 Jahre lang in der nördlichen Dobrudscha am Westufer des Schwarzen Meeres lebte. Die Volksgruppe bildete sich ab 1840, als deutschstämmige Siedler in das etwa 23.000 km² große Gebiet einwanderten. 1940 verließen sie es wieder bei ihrer Umsiedlung in das Deutsche Reich.

mehr zu "Dobrudschadeutsche" in der Wikipedia: Dobrudschadeutsche

Leider keine Ereignisse zu "Dobrudschadeutsche"

"Dobrudschadeutsche" in den Nachrichten