Aachener Dom

Der Aachener Dom, auch Hoher Dom zu Aachen, Aachener Münster oder Aachener Marienkirche, ist die Bischofskirche des Bistums Aachen und das bedeutendste Wahrzeichen der Stadt Aachen. Der heutige Dom besteht aus mehreren Teilbauten, deren jeweilige Entstehungszeiten die Epoche des Frühmittelalters bis hin zur Neuzeit umfassen. Das karolingische Oktogon, ehemals die Pfalzkapelle der Aachener Königspfalz, ist das bedeutendste architektonische Beispiel für die karolingische Renaissance. Karl der Große ließ den Zentralbau und das Westwerk gegen Ende des achten Jahrhunderts als Kern seiner Pfalzanlage errichten: Die Grundsteinlegung erfolgte um 795, die Fertigstellung um 803. Die karolingische Pfalzkirche ist umgeben von mehreren Anbauten aus späterer Zeit, darunter die gotische Chorhalle im Osten und der vielgestaltige Kapellenkranz.

Der über 1200-jährige Aachener Dom ist ein heterogen aufgebautes, durch viele Stilepochen beeinflusstes Bauwerk, das durch zahlreiche Überformungen, Abrisse und Anbauten gekennzeichnet ist. Die Funktion des Kirchenbaus veränderte sich im Laufe der Geschichte von der einst karolingischen Pfalzkapelle zur Bischofskirche der Gegenwart. Als Ort des Karlskultes war die Stiftskirche von 936 bis 1531 Krönungsort römisch-deutscher Könige. Seit dem 14. Jahrhundert entwickelte sich Aachen zu einem bedeutenden Wallfahrtsort mit der alle sieben Jahre stattfindenden Heiligtumsfahrt. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts wurde der Aachener Dom – wenn auch nur kurzfristig – Kathedrale – eine Funktion, die die Kirche seit 1930 wieder dauerhaft erfüllt.

mehr zu "Aachener Dom" in der Wikipedia: Aachener Dom

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Stephan Buchkremer stirbt. Stephan Buchkremer gründete 1941 die Domwache, um den Aachener Dom vor dem Bombenkrieg des Zweiten Weltkrieges zu schützen. Buchkremer war vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten in der Bündischen Jugend (u.? a. im Deutschen Pfadfinderbund) aktiv und leitete nach deren Verbot die Gruppe Grenzdeutsche Jungenschaft in der Illegalität bis zu ihrer zwangsweisen Auflösung.

1966

thumbnail
Geboren: Michael Hoppe wird in Leverkusen geboren. Michael Hoppe ist ein deutscher Kirchenmusikreferent im Bistum Aachen und designierter Domorganist am Aachener Dom.
thumbnail
Gestorben: Theodor Bernhard Rehmann stirbt in Schleiden. Theodor Bernhard Rehmann war ein römisch-katholischer Priester und Domkapellmeister am Hohen Dom zu Aachen.

1961

thumbnail
Geboren: Berthold Botzet wird bei Graach an der Mosel geboren. Berthold Botzet ist ein deutscher Kirchenmusiker und seit 2000 Domkapellmeister am Aachener Dom.

1948

thumbnail
Geboren: Norbert Richtsteig wird in Rheinberg, Ndrh. geboren. Norbert Richtsteig ist ein deutscher Kirchenmusiker und ehemaliger Domorganist am Aachener Dom.

Ausstattung > Fenster

1958

thumbnail
Fenster in der Empore der Nikolauskapelle: St. Raphael, St. Gabriel, St. Korona, St. Leopardus von Aachen. Ernst Jansen-Winkeln

Ausstattung (chronologisch) > Fenster

1958

thumbnail
Fenster in der Empore der Nikolauskapelle: St. Raphael, St. Gabriel, St. Korona, St. Leopardus von Aachen; Ernst Jansen-Winkeln

Bedeutende Kirchen

1978

thumbnail
Aachener DomUNESCO-Weltkulturgut seit (Bistum Aachen)

Kunst & Kultur

1993

Ausstellung:
thumbnail
Kreuzgang des Aachener Dom (Andreas Magdanz)

1978

Kultur > UNESCO-Welterbe:
thumbnail
Der Aachener Dom in Aachen (Rheinland)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1996

Hörspiele:
thumbnail
Alfred Marquart: Sherlock Holmes und die Whitechapel-Morde (Königin) – Regie: Patrick Blank (Hörspiel – SWF) (Christine Oesterlein)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1997

thumbnail
Werk: Dom zu Aachen: Kreuzgang am Dom - insgesamt 32 Fenster. (1962 - 1965), 3 Fenster in der Vorhalle - Oberlichter über den Portalen. Lit.: Ludwig Schaffrath, Glasmalerei und Mosaik, 1977, Scherpe Verlag Krefeld, S. 12-15.

1994

thumbnail
Veröffentlichungen: Der Dom zu Aachen, Architektur und Ausstattung. (Ernst Günther Grimme)

1965

thumbnail
Werk: Schlösser des Marienschreins im Aachener Dom (Aachener Heiligtumsfahrt). (Fritz Schwerdt)

1951

thumbnail
Werk: Schlösser des Marienschreins im Aachener Dom (Aachener Heiligtumsfahrt). (Fritz Schwerdt)

1945

thumbnail
Werk > Bauwerk: ff.: Statische Sicherung des Aachener Doms (Josef Pirlet)

Politik & Weltgeschehen

2014

Architektur und Baugeschichte > 20. und 21. Jahrhundert > Chronologie der jüngsten Restaurierungsmaßnahmen:
thumbnail
Nördliche Turmkapelle: Sanierung des Dachstuhls (Befall durch den Gescheckten Nagekäfer).

2013

Architektur und Baugeschichte > 20. und 21. Jahrhundert > Chronologie der jüngsten Restaurierungsmaßnahmen:
thumbnail
Nikolauskapelle: Sanierung des Dachstuhls;

2010

Architektur und Baugeschichte > 20. und 21. Jahrhundert > Chronologie der jüngsten Restaurierungsmaßnahmen:
thumbnail
2010 bis 2013 Sanierung der Mosaiken: Kuppelmosaik und Mosaik in den Umgängen;

2003

Architektur und Baugeschichte > 20. und 21. Jahrhundert > Chronologie der jüngsten Restaurierungsmaßnahmen:
thumbnail
2003 bis 2004 Neue Schiefereindeckung der Turmhelme des Westturmes;

2003

Architektur und Baugeschichte > 20. und 21. Jahrhundert > Chronologie der jüngsten Restaurierungsmaßnahmen:
thumbnail
2003 bis 2004 Sanierung Turmkreuz auf dem Westturm;

Chronik

2011

thumbnail
Nach 25? Jahren ist der Grund- und Innensanierung am Aachener Dom beendet. Zuletzt waren Mosaike im zentralen und ältesten Teil, dem Oktogon, gereinigt und konserviert worden. Laut Dombaumeister Maintz wurden seit 1986 rund 35? Millionen Euro für die Arbeiten zum Erhalt des Domes aufgewendet.

2011

thumbnail
Nach 25? Jahren ist der Sanierungsmarathon am Aachener Dom beendet (Grund- und Innensanierung). Zuletzt waren Mosaike im zentralen und ältesten Teil, dem Oktogon, gereinigt und konserviert worden. Laut Dombaumeister Maintz wurden seit 1986 rund 35? Millionen Euro für die Arbeiten zum Erhalt des Domes aufgewendet.

2006

thumbnail
Die seit 20? Jahren laufende Außensanierung des Doms wurde abgeschlossen.

1913

thumbnail
Marmorböden im Oktogon und auf den Umgängen

1868

thumbnail
Instandsetzung der Karls- und Hubertuskapelle, Figuren aus Savonnières-Kalkstein (Götting)

"Aachener Dom" in den Nachrichten