Donald J. Cram

Kristallstruktur von Nitrobenzol in einem „Käfig“ beschrieben von Cram et al.
Bild: M stone.



Leben und Werk




Cram studierte Chemie am Rollins College, Florida und an der University of Nebraska. Nach der Promotion in Organischer Chemie an der Harvard University im Jahre 1947 ging er an die University of California in Los Angeles, wo er 1956 Professor wurde. Im Jahr 1952 stellte er die Cramsche Regel auf, die Vorhersagen über den Verlauf von diastereomeren Reaktionen erlaubt.Er stellte Theorien über die katalytische Asymmetrische Induktion auf (z. B. die erwähnte Cram-Regel) und untersuchte in den 1950er Jahren Cyclophane und ab den 1980er Jahren Resorcinarene, Moleküle die als Transportkapseln dienen können.Cram war zweimal verheiratet und hatte keine Kinder.

mehr zu "Donald J. Cram" in der Wikipedia: Donald J. Cram

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1987

Nobelpreise:
thumbnail
Chemie: Donald J. Cram, Jean-Marie Lehn und Charles Pedersen

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Donald J. Cram stirbt in Palm Desert, Kalifornien. Donald James Cram war ein amerikanischer Chemiker und Chemienobelpreis-Träger.
Geboren:
thumbnail
Donald J. Cram wird in Chester, Windsor County, Vermont geboren. Donald James Cram war ein amerikanischer Chemiker und Chemienobelpreis-Träger.

thumbnail
Donald J. Cram starb im Alter von 82 Jahren. Donald J. Cram wäre heute 98 Jahre alt. Donald J. Cram war im Sternzeichen Stier geboren.

"Donald J. Cram" in den Nachrichten