Donald Tusk

Donald Franciszek Tusk [ˈdɔnalt franˈʨiʃɛk ˈtusk] Audio-Datei / Hörbeispielanhören?/i (* 22. April 1957 in Danzig) ist ein polnischer Politiker und seit 2014 Präsident des Europäischen Rates. Zuvor war er von 2003 bis 2014 Vorsitzender der liberal- konservativen Partei Platforma Obywatelska (kurz PO, deutsch Bürgerplattform) sowie von 2007 bis 2014 Ministerpräsident der Republik Polen.

mehr zu "Donald Tusk" in der Wikipedia: Donald Tusk

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Donald Tusk wird in Danzig geboren. Donald Franciszek Tusk anhören ist ein polnischer Politiker und seit 2014 Präsident des Europäischen Rates. Zuvor war er 2003 bis 2014 Vorsitzender der liberal- konservativen Partei Bürgerplattform (poln. Platforma Obywatelska, kurz PO) sowie 2007 bis 2014 Ministerpräsident der Republik Polen.

thumbnail
Donald Tusk ist heute 60 Jahre alt. Donald Tusk ist im Sternzeichen Stier geboren.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Warschau/Polen: In seiner ersten Regierungserklärung kündigt Polens neuer Ministerpräsident Donald Tusk die rasche Ratifizierung des Vertrags von Lissabon, die Einführung des Euro und bessere Beziehungen zu den Nachbarn Deutschland und Russland an.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

thumbnail
Ehrung: Verdienstorden des Königreichs Norwegen

2011

thumbnail
Ehrung: Walther-Rathenau-Preis; „für seine Verdienste um die europäische Integration und um die deutsch-polnische Versöhnung“ (die Laudatio hielt die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel).

2010

thumbnail
Ehrung: Karlspreis; unter anderem für „den besonderen Einsatz für die Ratifizierung des Lissaboner Vertrags durch die Republik Polen“ (Die Laudatio hielt die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel.)

2010

thumbnail
Ehrung: Karlspreis; unter anderem „für den besonderen Einsatz für die Ratifizierung des Lissaboner Vertrags durch die Republik Polen“ (die Laudatio hielt die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel).

Tagesgeschehen

thumbnail
Warschau/Polen: Die liberalkonservative Bürgerplattform von Ministerpräsident Donald Tusk gewinnt mit 39,2 % der abgegebenen Wählerstimmen die Parlamentswahlen vor der nationalkonservativen Partei Recht und Gerechtigkeit des früheren Regierungschefs Jarosław Kaczyński mit 29,9 %.
thumbnail
Warschau/Polen: Verteidigungsminister Bogdan Klich zieht aus dem Untersuchungsbericht zum Flugzeugabsturz bei Smolensk, der schwere Versäumnisse seitens des Militärs aufzeigte, Konsequenzen und tritt von seinem Amt zurück. Zu seinem Nachfolger ernannte der Ministerpräsident Donald Tusk den bisherigen Vize-Innenminister Tomasz Siemoniak.
thumbnail
Aachen/Deutschland: Verleihung des Karlspreises an den polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk.
thumbnail
Katyn/Russland: Ministerpräsident Wladimir Putin und sein polnischer Amtskollege Donald Tusk gedenken erstmals gemeinsam des Massakers vor 70 Jahren.
thumbnail
Aachen/Deutschland: Dem polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk wird der diesjährige Karlspreis zuerkannt.

"Donald Tusk" in den Nachrichten