Doo Wop

Doo Wop ist ein Musikstil, der auf einem mehrstimmigen Gesangsarrangement basiert.

mehr zu "Doo Wop" in der Wikipedia: Doo Wop

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Carlo Mastrangelo stirbt. Carlo Mastrangelo war ein US-amerikanischer Pop, Rock ’n’ Roll und Doo Wop Sänger sowie Schlagzeuger, der als Mitglied der Belmonts vor allem in den späten 1950er Jahren mit Dion and the Belmonts und in den frühen 1960er Jahren erfolgreich war. Seine Solo-Platten wurden unter dem Namen Carlo veröffentlicht.
thumbnail
Gestorben: Fred Milano stirbt in New York City. Fred Milano war ein US-amerikanischerDoo-Wop-Sänger, der als Mitglied der Belmonts vor allem in den späten 1950er Jahren mit Dion and the Belmonts und in den frühen 1960er Jahren erfolgreich war.
thumbnail
Gestorben: Grady Chapman stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Grady Chapman war ein US-amerikanischer Sänger. Er wurde vor allem bekannt als Leadsänger der Doo-Wop-Gruppe The Robins (einer Vorläufergruppe von The Coasters).
thumbnail
Gestorben: Gene Forrest stirbt in Las Vegas. Gene Forrest war ein US-amerikanischer Musiker (Gesang, Piano) und Songwriter, der vor allem im Doo Wop und im Rhythm & Blues hervorgetreten ist.

Kunst & Kultur

1995

Diskografie > Gastauftritt:
thumbnail
„Live In Freestyle Session“ ft. Busta Rhymes, Fat Joe, Guru, Ill Al Skratch, Q-Tip, Rampage, Unique Mop, Wu-Tang Clan / „Bad Boys II Freestyle Session (Part 1)“ ft. Erick Sermon - auf Doo Wops „Live In Freestyle Session“ (Keith Murray)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2009

thumbnail
Auflösung: Marvin & Johnny waren eine Doo-Wop-Gruppe aus Los Angeles, Kalifornien, die in den 1950er Jahren einige Rhythm and Blues-Hits verbuchen konnte. Während Marvin Phillips weitgehend konstant als „Marvin“ auftrat, wechselte die Besetzung des „Johnny“ durch.

2001

thumbnail
Gründung: TV on the Radio ist eine 2001 gegründete US-amerikanische Avantgarde- und Indierock-Band aus New York. Ihre Musik besteht aus einem Spektrum von Post Punk, Jazz über A Cappella/​Doo Wop, Psychedelia bis hin zu Trip-Hop.

1975

thumbnail
Gründung: Rats & Star (jap. ラッツ&スター, Rattsu ando Sutā), früher genannt Chanels, ist eine japanische J-Pop-Boygroup, die sich auf Doo Wop-beeinflusste Musik spezialisiert hat. Geführt wird die Gruppe von Masayuki Suzuki.

1964

thumbnail
Gründung: Danny & the Juniors waren eine weiße Rock'n'Roll- und Doo-Wop-Band der späten 1950er und frühen 1960er Jahre, die in dieser Zeit mit ihren recht unschuldigen Songs (im Gegensatz zu Songs wie Charlie Brown von den Coasters oder Summertime Blues von Eddie Cochran, die jugendliche Rebellion thematisierten) ein paar Hits hatte.

1956

thumbnail
Gründung: The Echoes waren eine amerikanische Doo-Wop-Gruppe aus Los Angeles, Kalifornien, die zu den wenigen schwarzen gemischtgeschlechtlichen Gesangsensembles des Rhythm and Blues gehört, die Veröffentlichungen auf namhaften Plattenlabeln verzeichnen konnten. Nicht zu verwechseln mit der weißen Doo-Wop-Gruppe The Echoes (Baby Blue, Boomerang, Candy etc.)

"Doo Wop" in den Nachrichten