Dorothea Lange

Dorothea Lange (* 26. Mai 1895 als Dorothea Margaretta Nutzhorn in Hoboken, New Jersey; † 11. Oktober 1965 in San Francisco, Kalifornien) war eine US-amerikanische Dokumentarfotografin. Sie gilt als Mitbegründerin der Dokumentarfotografie.

mehr zu "Dorothea Lange" in der Wikipedia: Dorothea Lange

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Dorothea Lange stirbt in San Francisco, Kalifornien. Dorothea Lange war eine US-amerikanische Dokumentarfotografin. Sie gilt als Mitbegründerin der Dokumentarfotografie.
Geboren:
thumbnail
Dorothea Lange wird als Dorothea Margaretta Nutzhorn in Hoboken, New Jersey geboren. Dorothea Lange war eine US-amerikanische Dokumentarfotografin. Sie gilt als Mitbegründerin der Dokumentarfotografie.

thumbnail
Dorothea Lange starb im Alter von 70 Jahren. Dorothea Lange war im Sternzeichen Zwilling geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1966

Werk > Überblick:
thumbnail
Retrospektive im Museum of Modern Art, New York City.

1964

Werk > Überblick:
thumbnail
Beginnt die Arbeiten für die Retrospektive mit Director John Szarkowski, Museum of Modern Art, New York City.

1962

Werk > Überblick:
thumbnail
Ausstellung von Edward Steichen: The Bitter Years im Museum of Modern Art, New York City.

1960

Werk > Überblick:
thumbnail
1960 bis 1964 arbeitet an der Serie: American Country Women.

1960

Werk > Überblick:
thumbnail
Foto-Essay: Death of a Valley (Berryessa Valley) für das Magazin Aperture.

Zitate

1978

Zitat:
thumbnail
„Die Kamera ist ein Instrument, welches Menschen lehrt, ohne Kamera zu sehen.“ - Los Angeles Times, 13. August

"Dorothea Lange" in den Nachrichten