Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1897

Geschichte > Performance:
thumbnail
Dow Jones Industrial Average ab August

1871

Geschichte > Performance:
thumbnail
Clement-Burgess Index von März 1854 bis Juli

1854

Geschichte > Performance:
thumbnail
Cleveland Trust Company Index von Juli 1831 bis Februar

1831

Geschichte > Performance:
thumbnail
Unabhängige Finanzmarktanalyse vor Juli

Rundfunk, Film & Fernsehen

1961

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der 1884 geschaffene Dow Jones Industrial Average, auch Dow-Jones-Index genannt, schließt erstmals über 1000 Punkten.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
Der US-amerikanische AktienindexDow Jones überschreitet an der New Yorker Börse erstmals die Marke von 10.000 Punkten. (29. März)
thumbnail
Der AktienindexDow Jones Industrial Average schließt erstmals über dem Stand von 500 Punkten. (12. März)
thumbnail
An der New York Stock Exchange kommt es zu Aktienverkäufen, die sich im Dow Jones-Index mit einem Minus von 8,29 Prozent niederschlagen. Die Verunsicherung der Anleger mündet im Herbst in die Panik von. (14. März)

Wirtschaft

thumbnail
Der Dow-Jones-Index verliert innerhalb eines Tages 6,98 Prozentpunkte; der höchste Tageseinbruch seit Bestehen des Aktienindex.
thumbnail
Der Dow-Jones-Index erreicht einen neuen Höchststand mit 14.164,53 Punkten.

1907

thumbnail
14. März: An der New York Stock Exchange kommt es zu Aktienverkäufen, die sich im Dow-Jones-Index mit einem Minus von 8,29 Prozent niederschlagen. Die Verunsicherung der Anleger mündet im Herbst in die Panik von 1907.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2004

thumbnail
Gründung: Travelers Companies ist ein US-amerikanisches Versicherungs-Unternehmen mit Firmensitz in St. Paul, Minnesota. Das Unternehmen ist im Aktienindex Dow Jones Industrial Average gelistet. Geleitet wird das Unternehmen mit rund 32.000 Mitarbeitern vom Präsidenten Jay Fishman (Stand: 2007).

1888

thumbnail
Gründung: Alcoa Inc. (Aluminum Company of America) ist ein seit 1959 im Dow Jones Industrial Average Index gelisteter US-amerikanischer Aluminiumhersteller. Der Konzern ist hinter dem gegenwärtigen russischen Weltmarktführer RUSAL führend auf dem Aluminiummarkt, dicht gefolgt von Alcan, einem kanadischen Aluminiumhersteller (mit 24,9 Mrd. US-Dollar Umsatz). Alcoa erzielte im Jahr 2007 einen Umsatz von 30,748 Mrd. US-Dollar (30,4 Mrd. US-Dollar 2006) und beschäftigte weltweit 119.000 Mitarbeiter (2007). Im Laufe der Wirtschaftskrise sank der Umsatz von 26,9 Mrd. US-Dollar (2008) auf 18,4 Mrd. US-Dollar (2009). Der Umsatz erholte sich 2010 leicht auf 21 Mrd. US-Dollar. Dennoch wurde die Mitarbeiterzahl von 119.000 (2007) auf 59.000 (2010) mehr als halbiert.

1886

thumbnail
Gründung: Johnson & Johnson ist ein weltweit tätiger amerikanischer Pharmazie- und Konsumgüterhersteller mit Hauptsitz in New Brunswick im US-Bundesstaat New Jersey. Das Unternehmen ist im Dow Jones Industrial Average gelistet. Der Hauptsitz der deutschen Niederlassung befindet sich in Neuss, jener der österreichischen in Wien. Zudem befinden sich in Wuppertal und Duisburg weitere wichtige Unternehmensstandorte.

Tagesgeschehen

thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten: Erstmals seit dem 7. Oktober 2008 hat der Aktienindex Dow Jones Industrial Average die 10.000-Punkte-Marke überschritten.
thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland und New York City/Vereinigte Staaten: Aufgrund der Finanzkrise ab 2007 fällt der Deutsche Aktienindex (DAX) an der Frankfurter Wertpapierbörse erstmals seit November 2004 unter die wichtige Marke von 4000 Punkten. Der Dow Jones Industrial Average fällt auf knapp über 7100 Punkte und damit auf den niedrigsten Stand seit Oktober 1997.
thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten: Der amerikanische Aktienindex Dow Jones hat nach der Veröffentlichung von schlechten Konjunkturdaten den zweitgrößten Tagesverlust nach Punkten seiner Geschichte verbucht.
thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten und Frankfurt am Main/Deutschland: Die nationalen Hilfspakete zur Stabilisierung der Banken durch die Finanzkrise haben zu einer Erholung an den Börsen geführt; die Aktienindizes verbuchten die größten Tagesgewinne seit vielen Jahren: Der DAX, der Dow Jones Industrial Average, der Nasdaq Composite und der S&P 500 verbuchten jeweils Gewinne von elf Prozent.
thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland und New York/Vereinigte Staaten: Nach starken Kursverlusten an der Wall Street am Vortag und großen Verlusten des Nikkei 225 verliert der DAX zwischenzeitlich 11,8 Prozent, nachdem der Dow Jones Industrial Average mit einem erneuten Minus von 8 Prozent eröffnet hat, und schließt nach einer Erholung schließlich mit einem Minus von 7 Prozent.

"Dow Jones Industrial Average" in den Nachrichten