Dracula (Roman)

Dracula ist ein 1897 veröffentlichter Roman des irischen Schriftstellers Bram Stoker. Die zentrale Figur, Graf Dracula, ist der wohl berühmteste Vampir der Literaturgeschichte.

mehr zu "Dracula (Roman)" in der Wikipedia: Dracula (Roman)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Radu Florescu stirbt in Mougins, Frankreich. Radu Florescu war ein rumänischer Historiker, der Verbindungen zwischen Bram Stokers Romanfigur Graf Dracula und dem im 15. Jahrhundert tatsächlich existierenden blutrünstigen Aristokraten Vlad III. Dr?culea, der unter dem Namen Vlad ?epe? (Vlad, der Pfähler) bekannt wurde, „entdeckte“. Stokers 1897 erstmals erschienener Roman Dracula spielte in echten Gebieten wie Siebenbürgen (Transsilvanien) oder dem Tihu?a-Pass (Borgo-Pass), wobei sogar die Eisenbahnverbindungen in dem Buch richtig waren. Aus diesem Grund schlussfolgerte Florescu, dass auch die Hauptfigur des Romans auf Tatsachen beruhen müsse. Vlad ?epe?, der für das Niedermetzeln zahlreicher Siebenbürger Sachsen und Osmanen bekannt war und eine Vorliebe für das Aufspießen seiner Feinde auf Pfählen hatte, war demnach die folgerichtige Wahl für das Vorbild Draculas. In seinem Bestseller In Search of Dracula (1972), den Florescu zusammen mit Raymond T. McNally (1931–2002) verfasste, behauptete er, dass der brutale Vlad III., Woiwode des Fürstentums Walachei, die Inspiration Stokers war. Schließlich war Vlad ein Mitglied des Hauses Dr?cule?ti, gemeinhin unter dem Namen Dracula bekannt. Das Buch wurde in 15 Sprachen übersetzt. Ihre Befunde und die im Anschluss erschienene Reihe gruseliger Bücher, von denen zahlreiche von ihnen selbst verfasst wurden, erwiesen sich als förderlich für die rumänische Tourismuswirtschaft. Dies ging soweit, dass Touristengruppen zum Stammschloss von Vlad III., Schloss Bran, reisten und pinkfarbenen Likör tranken.
thumbnail
Gestorben: Terence Fisher stirbt in London. Terence Fisher war ein britischer Regisseur und Cutter. Bekannt wurde Fisher hauptsächlich als Stamm-Regisseur der britischen Hammer Studios wo er unter anderem für den Erfolg der Filmreihen um Dracula und Frankenstein mit Christopher Lee und Peter Cushing verantwortlich war.
thumbnail
Geboren: Radu Florescu wird in Bukarest geboren. Radu Florescu war ein rumänischer Historiker, der Verbindungen zwischen Bram Stokers Romanfigur Graf Dracula und dem im 15. Jahrhundert tatsächlich existierenden blutrünstigen Aristokraten Vlad III. Dr?culea, der unter dem Namen Vlad ?epe? (Vlad, der Pfähler) bekannt wurde, „entdeckte“. Stokers 1897 erstmals erschienener Roman Dracula spielte in echten Gebieten wie Siebenbürgen (Transsilvanien) oder dem Tihu?a-Pass (Borgo-Pass), wobei sogar die Eisenbahnverbindungen in dem Buch richtig waren. Aus diesem Grund schlussfolgerte Florescu, dass auch die Hauptfigur des Romans auf Tatsachen beruhen müsse. Vlad ?epe?, der für das Niedermetzeln zahlreicher Siebenbürger Sachsen und Osmanen bekannt war und eine Vorliebe für das Aufspießen seiner Feinde auf Pfählen hatte, war demnach die folgerichtige Wahl für das Vorbild Draculas. In seinem Bestseller In Search of Dracula (1972), den Florescu zusammen mit Raymond T. McNally (1931–2002) verfasste, behauptete er, dass der brutale Vlad III., Woiwode des Fürstentums Walachei, die Inspiration Stokers war. Schließlich war Vlad ein Mitglied des Hauses Dr?cule?ti, gemeinhin unter dem Namen Dracula bekannt. Das Buch wurde in 15 Sprachen übersetzt. Ihre Befunde und die im Anschluss erschienene Reihe gruseliger Bücher, von denen zahlreiche von ihnen selbst verfasst wurden, erwiesen sich als förderlich für die rumänische Tourismuswirtschaft. Dies ging soweit, dass Touristengruppen zum Stammschloss von Vlad III., Schloss Bran, reisten und pinkfarbenen Likör tranken.
thumbnail
Gestorben: Bram Stoker stirbt in London, England, Vereinigtes Königreich. Abraham „Bram“ Stoker war ein irischer Schriftsteller. Er wurde hauptsächlich durch seinen Roman Dracula bekannt.
thumbnail
Gestorben: Bram Stoker, Autor von Dracula, stirbt.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1994

thumbnail
Gründung: Siebenbürgen ist eine Metal-Band aus Schweden, die sich durch eine Mischung aus Gothic Metal und Black Metal sowie durch verschiedene Gesangsstimmen auszeichnet und auf diese Weise einen sehr variablen Klang produziert. Die Band lässt sich insgesamt dem Dark Metal zuordnen; sie selbst bezeichnet ihren Stil als „Vampyric Metal“ (wie auch Cradle of Filth), denn ihre Texte entstammen oft älteren Vampir- und Gruselgeschichten. Der Gruppenname geht auf das Gebiet Siebenbürgen im heutigen Rumänien zurück, welches u.a. als Transsylvanien aus Vampirgeschichten wie Dracula bekannt ist.

1992

thumbnail
Gründung: Wallachia ist eine norwegische Extreme-Metal-Band, die im Jahre 1992 von Lars Stavdal in Steinkjer als Soloprojekt gegründet wurde und sich mit der Thematik rund um den Dracula-Mythos widmete.

Beispiele

1897

thumbnail
Bram Stoker: Dracula (Briefroman)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2002

Schriften > Eigene Arbeiten:
thumbnail
Dracula. Nach Bram Stoker, Sessler, Wien (Reinhard Palm)

1987

Veröffentlichungen > Andere Arbeiten:
thumbnail
Conte Dracula , Rizzoli-Milano Libri, nach dem Roman Dracula von Bram Stoker (Guido Crepax)
Literatur:
thumbnail
Der Roman Dracula des irischen Autors Bram Stoker wird in London veröffentlicht.

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

2012

Jahreswidmungen:
thumbnail
100. Todestag des irischen Schriftstellers und Schöpfer DrakulasBram Stoker am 20. April

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Audiografie > Hörbücher und Hörspiele: Bram Stoker: Dracula. Jumbo, Hamburg , ISBN 978-3-8337-2899-0. (Patrick Mölleken)

2007

thumbnail
Film: Die Vampirprinzessin ist ein österreichischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2007. Er wurde als Koproduktion von ORF, ARTE, ZDF, Smithsonian Network, BMUKK und Pro Omnia gedreht und von Cine Styria und der Stadt Linz gefördert. Er thematisiert den Vampirglauben im 18. Jahrhundert und stellt eine neue Theorie über die Inspiration Bram Stokers für seinen Roman Dracula vor. Der Film wurde für ORF (Universum-Reihe), ZDF (ZDF Expedition) und ARTE auf deutsch, für das US-amerikanische Smithsonian Network auf englisch produziert.

Stab:
Regie: Klaus T. Steindl, Andreas Sulzer
Drehbuch: Klaus T. Steindl, Andreas Sulzer
Produktion: Pro Omnia
Musik: Peter Wolf
Kamera: Hubert Doppler
Schnitt: Michaela Müllner

2004

thumbnail
Film: Van Helsing ist ein US-amerikanischer Mystery-Horrorfilm von Regisseur Stephen Sommers aus dem Jahr 2004, in dem die gleichnamige Figur erstmals die Hauptrolle spielt. Van Helsing wird dabei vom Vatikan beauftragt, das Leben der Prinzessin Anna Valerious zu beschützen und sie bei der Vernichtung des Grafen Dracula zu unterstützen, der ihr Land terrorisiert.

Stab:
Regie: Stephen Sommers
Drehbuch: Stephen Sommers
Produktion: Bob Ducsay
Musik: Alan Silvestri
Kamera: Allen Daviau
Schnitt: Ray Bushey III Bob Ducsay Kelly Matsumoto Jim May

Besetzung: Hugh Jackman, Kate Beckinsale, Richard Roxburgh, David Wenham, Will Kemp, Samuel West, Shuler Hensley, Kevin J. O’Connor, Elena Anaya, Silvia Colloca, Josie Maran, Alun Armstrong, Tom Fisher, Robbie Coltrane, Stephen Fisher

1992

thumbnail
Film: Bram Stoker’s Dracula ist ein Horror- und Liebesdrama aus dem Jahr 1992 nach dem gleichnamigem Roman von Bram Stoker unter der Regie von Francis Ford Coppola. Die Hauptrollen spielten Gary Oldman als Graf und Anthony Hopkins als sein Kontrahent Professor van Helsing.
Coppolas Filmadaption gilt -trotz einiger dramaturgischer Abweichungen -als die werkgetreueste Umsetzung des Vampirromans.

Stab:
Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: James V. Hart
Produktion: Michael Apted Fred Fuchs Charles Mulvehill
Musik: Wojciech Kilar
Kamera: Michael Ballhaus
Schnitt: Anne Goursaud
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Graf Duckula ist eine britische Zeichentrickserie aus den Jahren 1988 bis 1993 und ein Spin-off der Serie Danger Mouse. Held der Serie ist der gleichnamige Graf, eine vegetarische Vampir-Ente und Dracula-Parodie.

Produktionsjahr(e): 1988, 1993
Genre: Comedy

"Dracula (Roman)" in den Nachrichten