Drama (Stadt)

Drama (Stadt) (Griechenland)

Drama (griechisch Δράμα [ˈðrama] (f. sg.)) ist eine Stadt in Nordgriechenland. Sie ist Hauptstadt des Regionalbezirks Drama in der Verwaltungsregion Ostmakedonien und Thrakien.



Geschichte




Schon in prähistorischer Zeit scheint es in Drama eine bewohnte Siedlung der Arkadier gegeben zu haben. In der frühen oder späten klassischen hellenistischen Periode (spätes viertes oder frühes drittes Jahrhundert v. Chr.) wurden an der Stelle des heutigen Drama Siedlungen errichtet, deren Einwohner die Weinreben kultiviert und den Gott Dionysos in einem eigenen Schrein verehrten. Die Siedlungen bestanden auch während der römischen und byzantinischen Zeit fort.Nach der Schlacht an der Mariza im Jahr 1371 stand Drama unter osmanischer Herrschaft. Das Osmanische Reich war ein Vielvölkerstaat, das spiegelte auch die Zusammensetzung der Stadtbevölkerung wider. Im Jahr 1530 gab es 143 christliche und 96 muslimische Haushalte. Im Jahr 1900 hatte die Stadt nach Vasil Kanchov etwa 9040 Einwohner, davon waren 6300 Türken, 1500 Griechen, 350 Bulgaren, 300 Aromunen, 240 Zigeuner, 150 Juden, 50 Tscherkessen und 150 andere. 1905 bestand laut Dimitar Mishev, dem damaligen Sekretär des Bulgarischen Exarchats die christliche Bevölkerung von Drama aus 320 Bulgaren, 80 unierten Bulgaren, 32 protestantischen Bulgaren, 700 Griechen und 1500 Walachen. In der Stadt gab es zu dieser Zeit eine Grundschule und zwei griechische Hauptschulen mit sechs Lehrern und 250 Schülern.Während des I. Balkan-Kriegs wurde die Stadt 1912 durch Einheiten der bulgarischen Armee befreit. Thrakien fiel für kurze Zeit an Bulgarien. Im nachfolgenden II. Balkan-Krieg fiel Thrakien dann an Griechenland. Bei einem Zugunglück entliefen am 11. Mai 1913 in der Nähe von Drama 25 Wagen eines Zuges und kollidierten mit anderen Wagen. 150 Menschen starben. Nach griechischen Statistiken, lebten im Jahr 1913 in Drama 12.903 Menschen.

mehr zu "Drama (Stadt)" in der Wikipedia: Drama (Stadt)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Apostolos Nikolaidis (Sänger) stirbt. Apostolos Nikolaidis war ein griechischer Sänger. Er wurde in Drama geboren und wuchs in Thessaloniki auf. Er war der erste griechische Musiker, der in den frühen 1970er Jahren zur Zeit der Militärdiktatur die „verbotenen“ ursprünglichen Rembetiko-Lieder mit ihren Originaltexten aufnahm.
thumbnail
Geboren: Maria Mitkou wird in Drama geboren. Maria Mitkou ist eine griechische Fußballnationalspielerin.
thumbnail
Geboren: Ioannis Fetfatzidis wird in Drama geboren. Ioannis Fetfatzidis ist ein griechischer Fußballspieler, der aktuell bei al-Ahli unter Vertrag steht. Seine bevorzugte Position ist das offensive Mittelfeld.
thumbnail
Geboren: Dimitris Siovas wird in Drama geboren. Dimitris Siovas ist ein griechischer Fußballspieler, der derzeit bei Olympiakos Piräus unter Vertrag steht. Er spielt im defensiven Mittelfeld und kann auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden.

"Drama (Stadt)" in den Nachrichten