Drehbuch

Ein Drehbuch (auch Filmskript oder Skript; in der Stummfilmzeit und teilweise noch heute auch Filmdrama, in der DDR Szenarium, in der Filmpraxis oft bloß Buch genannt) ist die textliche Grundlage eines Films bzw. Spielfilms. Der Autor eines Drehbuchs ist der Drehbuchautor. Anhand seiner Vorlage treffen Filmschaffende anderer Gewerke ihre organisatorischen, technischen und künstlerischen Entscheidungen.

Das Spielfilm-Drehbuch stellt die Handlung und die Dialoge eines fiktionalen Films Szene für Szene, in der finalen Fassung manchmal Einstellung für Einstellung dar. Die Informationen in einem Drehbuch sind auf das sicht- und hörbare Wesentliche der Handlung konzentriert. Es beinhaltet Figuren, Requisiten, Ausstattung, Licht- und Wettersituationen, Geräusche und Stimmen, sofern sie für die Handlung von Bedeutung sind. Drehbücher finden auch in handlungsstarken Videospielen, sowie im Dokumentarfilm Verwendung.

mehr zu "Drehbuch" in der Wikipedia: Drehbuch

Ehrung

1997

thumbnail
Independent Spirit Awards – Nominierung – bestes Drehbuch für Dead Man (Jim Jarmusch)

1990

thumbnail
Independent Spirit Awards – Nominierung – bestes Drehbuch für Mystery Train (Jim Jarmusch)

1990

thumbnail
Independent Spirit Awards – nominiert für das beste Drehbuch (Mystery Train) (Jim Jarmusch)

1951

thumbnail
Deutscher Filmpreis für das beste Drehbuch Das doppelte Lottchen (Erich Kästner)

Ehrung > Europäischer Filmpreis

2001

thumbnail
Europäischer Filmpreis für das beste Drehbuch (No Man’s Land) (Danis Tanović)

Auszeichnungen

2004

thumbnail
British Independent Film Award – Bestes Drehbuch (Simon Pegg und Edgar Wright) (Shaun of the Dead)

2001

thumbnail
Drehbuch-Stipendium Master School des Filmboard Berlin-Brandenburg (Raul Zelik)

"Drehbuch" in den Nachrichten