Drei-Schluchten-Talsperre

Die Drei-Schluchten-Talsperre (chinesisch 三峽大壩 / 三峡大坝, PinyinSānxiá Dàbà, amtlich: 長江三峽水利樞紐 / 长江三峡水利枢纽 Pinyin: Chángjiāng Sānxiá Shuǐlì Shūniǔ, „wasserwirtschaftliches Drehkreuz der Drei-Schluchten-Region“) ist eine Stauanlage mit einem Wasserkraftwerk, einem Schiffshebewerk und einer Schleusenanlage im Jangtsekiang in China; sie liegt im Ort Sandouping etwa 40 km flussaufwärts von Yichang in der Provinz Hubei. Das Wasserkraftwerk ist mit einer installierten Generator-Leistung von 22,4 Gigawatt das größte der Erde, auch wenn es höhere und längere Talsperren und größere Stauseen gibt. Der durch die Staumauer entstandene Stausee erstreckt sich durch die berühmten Drei Schluchten über mehr als 600 km bis nach Chongqing. Das Projekt wird von der China Three Gorges Corporation betrieben.

mehr zu "Drei-Schluchten-Talsperre" in der Wikipedia: Drei-Schluchten-Talsperre

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der Jangtsekiang wird umgeleitet, damit die Arbeiten an der Staumauer der Drei-Schluchten-Talsperre in Zentralchina beginnen können.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2008

Projekt > Technische Daten:
thumbnail
Bauzeit: 1993 bis

2004

Projekt > Technische Daten:
thumbnail
Regelarbeitsvermögen: 84? TWh/a, entspricht einer über ein Jahr gemittelten Leistung von 9,6? GW. Das entspricht 14? % des deutschen Stromverbrauchs im Jahr

"Drei-Schluchten-Talsperre" in den Nachrichten