Dresdner Bank

Die Dresdner Bank Aktiengesellschaft war bis zum 10. Mai 2009 eine Großbank mit Sitz in Frankfurt am Main, deren Wurzeln bis in das Jahr 1872 zurückreichten. Das Unternehmen war, gemessen an Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl, die drittgrößte Bank Deutschlands. Am 11. Mai 2009 fusionierte die Dresdner Bank AG mit der Commerzbank AG und ist damit als Rechtsträger erloschen.

Der Name „Dresdner Bank“ besteht – ohne den Rechtsformzusatz „AG“ – noch als Marke der Commerzbank und wurde bis zur vollendeten Umstellung Ende August 2010 noch für einige Filialen der ehemaligen Dresdner Bank AG genutzt. Eine Filiale der Commerzbank in Dresden am Altmarkt führt den Namen „Dresdner Bank“ weiterhin, um den Markennamen nicht zu verlieren. Die Filialen, Technik und Verwaltung sind in der „neuen Commerzbank“ aufgegangen, was einen Abbau von geschätzt 9.000 Stellen, davon 6.500 im Inland, zur Folge hatte.

mehr zu "Dresdner Bank" in der Wikipedia: Dresdner Bank

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Bernhard Walter stirbt in Bad Homburg vor der Höhe. Bernhard Walter war ein deutscher Bankmanager. Er war Vorstandssprecher der Dresdner Bank und Aufsichtsratsvorsitzender des deutschen Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger?SE.
thumbnail
Gestorben: Manfred Meier-Preschany stirbt. Manfred Meier-Preschany, in der Bankenbranche nur kurz „MP“ genannt, war ein deutscher Bankmanager und Wirtschaftsberater. Er war von 1971 bis 1984 Vorstandsmitglied der Dresdner Bank.
thumbnail
Gestorben: Karl Friedrich Hagenmüller stirbt in Leipzig. Karl Friedrich Hagenmüller war ein deutscher Betriebswirtschaftler. Er gründete 1957 zusammen mit Reinhold Sellien die Bankakademie in Frankfurt am Main, aus der 2007 im Zusammenschluss mit der Hochschule für Bankwirtschaft die Frankfurt School of Finance & Management hervorging. Ab 1967 gehörte er dem Vorstand der Dresdner Bank an.
thumbnail
Gestorben: Volkmar W. Kübler stirbt. Volkmar Wilhelm Kübler war ein deutscher Jurist, Betriebs- und Volkswirtschaftler. Er war u. a. im Management der Deutschen Bundesbahn und der Dresdner Bank AG tätig.
thumbnail
Gestorben: Helmut Haeusgen stirbt in Frankfurt am Main. Helmut Haeusgen war ein deutscher Bankmanager. Er war Vorstandssprecher und Aufsichtsratsvorsitzender der Dresdner Bank.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1919

Werk > in Köln:
thumbnail
–9999 Neustadt-Süd, Chlodwigplatz? 3, Umbau für die Dresdner Bank AG (Hermann Eberhard Pflaume)

1919

Werk > in Köln:
thumbnail
–9999 Neustadt-Süd, Chlodwigplatz 3, Umbau für die Dresdner Bank AG (Hermann Eberhard Pflaume)

1899

Bauwerk:
thumbnail
Bankgebäude der Dresdner Bank in Hamburg, Jungfernstieg (Martin Haller)

Bekannte Träger des Familiennamens Poensgen

1974

thumbnail
Eleonore Poensgen, wurde als Studentin 1977 in der Berichterstattung über den Mord an dem Chef der Dresdner Bank, Jürgen Ponto, von der Bild-Zeitung als „Terroristen-Mädchen“ diffamiert. Dieser Fall hatte große Ähnlichkeit mit dem Schicksal der Hauptperson in Heinrich Bölls Roman Die verlorene Ehre der Katharina Blum aus dem Jahr

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1990

Erfolg > Ehrung:
thumbnail
Der Verein wird für die beste Nachwuchsarbeit in der Stadt mit dem Grünen Band der Dresdner Bank ausgezeichnet. (Hertha Zehlendorf)

Musik

1994

Diskografie > Beteiligungen an Soundtracks:
thumbnail
Das Dschungelbuch: Two Different Worlds (Diese CD wurde im Rahmen der Aktion Für bärenstarke Menschenkinder von ARD, Neue Constantin Film, UFA-Theater AG und Dresdner Bank mit einem Spendenaufruf für UNICEF veröffentlicht) (Kenny Loggins)

Geschichte

1995

thumbnail
kaufte die Dresdner Bank AG die britische Investmentbank Kleinwort Benson, um sie unter dem Namen Dresdner Kleinwort Benson weiterzuführen. Am 4. Januar 2001 wurde Dresdner Kleinwort Benson mit der US-amerikanischen Investmentbank Wasserstein Perella zu Dresdner Kleinwort Wasserstein fusioniert.

Wirtschaft

2001

thumbnail
Übernahme der Dresdner Bank durch die Allianz AG
thumbnail
Die westdeutschen Großbanken (Deutsche Bank, Dresdner Bank, Commerzbank) starten durch die Vergabe von Kleinkrediten das Privatkundengeschäft auf breiter Basis.
thumbnail
Die Dresdner Bank wird durch die Umwandlung der 1771 gegründeten Bankhaus Kaskel in eine Aktiengesellschaft in Dresden gegründet.

Kunst & Kultur

2006

Ausstellung:
thumbnail
„Kultur-Invest-Dresden“. Die Dresdner Bank im Oktogon, kuratiert von Susanne Greinke, Hochschule der Bildenden Künste Dresden (Yana Milev)

1995

Ausstellung:
thumbnail
Dresdner Bank, Dresden (Charlotte Sommer-Landgraf)

1992

Ausstellung:
thumbnail
Leipzig, Dresdner Bank (Rolf Kuhrt)

1985

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2003

thumbnail
Auflösung: Die Advance Bank AG war zwischen Mai 1995 und Juli 2003 ein Kreditinstitut mit Sitz in München, das Dienstleistungen als Direktbank anbot. Die Bankleitzahl lautete 702 300 00. Das Unternehmen wurde ursprünglich als Tochterunternehmen der Bayerischen Vereinsbank gegründet und startete den Geschäftsbetrieb im Jahre 1996. Die Bank versuchte Kunden für das Online-Banking zu gewinnen, Beratung wurde über das Telefon angeboten. Bereits 1998 wurde das Institut von der Dresdner Bank übernommen.

1995

thumbnail
Gründung: Die Advance Bank AG war zwischen Mai 1995 und Juli 2003 ein Kreditinstitut mit Sitz in München, das Dienstleistungen als Direktbank anbot. Die Bankleitzahl lautete 702 300 00. Das Unternehmen wurde ursprünglich als Tochterunternehmen der Bayerischen Vereinsbank gegründet und startete den Geschäftsbetrieb im Jahre 1996. Die Bank versuchte Kunden für das Online-Banking zu gewinnen, Beratung wurde über das Telefon angeboten. Bereits 1998 wurde das Institut von der Dresdner Bank übernommen.

Persönlichkeiten

2009

thumbnail
Klaus-Peter Müller

Tagesgeschehen

thumbnail
Deutschland: Der staatliche Bankenfonds stellt dem zweitgrößten deutschen Geldinstitut Commerzbank kurz vor dem Vollzug der Übernahme der Dresdner Bank eine weitere Kapitalspritze von zehn Milliarden Euro zur Verfügung und übernimmt dafür 25 Prozent plus eine Aktie an der Commerzbank (Teilverstaatlichung).
thumbnail
München/Deutschland: Die Dresdner Bank wird für 9,8 Milliarden Euro von der Commerzbank von der Allianz SE übernommen.
thumbnail
Oberursel/Deutschland : 30. Jahrestag des RAF-Attentats auf den Dresdner Bank Chef Jürgen Ponto.

"Dresdner Bank" in den Nachrichten