Dritte Französische Republik

Vorlage:Infobox Staat/Wartung/Navigation

Als Dritte Französische Republik (französischTroisième République) bezeichnet man den französischen Staat zwischen 1870 und 1940. Der offizielle Staatsname war République française.

mehr zu "Dritte Französische Republik" in der Wikipedia: Dritte Französische Republik

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: André François-Poncet stirbt in Paris. André François-Poncet war ein französischer Germanist, Politiker und Diplomat, Botschafter Frankreichs im nationalsozialistischen Deutschland und französischer Hoher Kommissar in Deutschland von 1949 bis 1953.
thumbnail
Gestorben: Paul Reynaud stirbt in Neuilly-sur-Seine. Paul Reynaud war ein französischer Politiker der Dritten Republik in der Zwischenkriegszeit sowie der Vierten Republik.

1966

thumbnail
Gestorben: Victor Antoni stirbt. Victor Antoni war ein autonomistischer Regionalpolitiker im Lothringen der Dritten Französischen Republik und während der deutschen Besatzungszeit im Zweiten Weltkrieg.
thumbnail
Gestorben: Camille Chautemps stirbt in Washington, D.C.. Camille Chautemps war ein französischer Politiker. Er war dreimal Premierminister der Dritten Republik.
thumbnail
Gestorben: Léon Bérard stirbt in Paris. Léon Bérard, Rechtsanwalt und Schriftsteller, war ein konservativer französischer Politiker der Dritten Französischen Republik.

Ereignisse

thumbnail
Nach dem vollständigen Entrichten aller Raten der im Frieden von Frankfurt vereinbarten Kriegskontribution verlässt der letzte deutsche Soldat das Territorium Frankreichs.

Balkan/Osmanisches Reich

1878

thumbnail
3. März: Frieden von San Stefano: Das Osmanische Reich muss sich einem für Russland günstigen Diktatfrieden beugen. Da der Machtzuwachs Russlands den Großmächten Österreich-Ungarn, Großbritannien und Frankreich zu weit geht, wird es noch im gleichen Jahr zum Berliner Kongress kommen. Bulgarien wird nach fast 500 Jahren osmanischer Herrschaft wieder unabhängig.

Wirtschaft

thumbnail
In Frankreich wird per Gesetz eine Fahrradsteuer eingeführt, die auch Motorräder und Automobile besteuert. Mehrere andere Staaten ziehen in den folgenden Jahren mit dem Erschließen dieser Steuerquelle nach.

Afrika

thumbnail
Französische Truppen marschieren in Marokko ein und besetzen Fès und Rabat. Begründet wird das mit einem Hilferuf des Sultans Mulai Abd al-Hafiz, der gerade in Auseinandersetzungen mit aufständischen Stämmen verwickelt ist. Der Sultan dementiert wenig später einen solchen Hilferuf.

Europa

Europa & Mittelmeerraum:
thumbnail
Beim Kriegsrat vom 8. Dezember 1912 Kaiser Wilhelms II. mit der militärischen Führungsspitze wird über einen zukünftigen Krieg gegen Russland, Frankreich und Großbritannien beraten.

1912

Europa & Mittelmeerraum:
thumbnail
30. März: Nach der Beilegung der Zweiten Marokkokrise mit dem Deutschen Reich durch den Marokko-Kongo-Vertrag vom 4. November 1911 errichtet Frankreich mit dem Vertrag von Fès mit Sultan Mulai Abd al-Hafiz ein Protektorat über Marokko. Rabat wird neue Hauptstadt Französisch-Marokkos.

Frankreich

thumbnail
Raymond Poincaré wird zum französischen Präsidenten gewählt.

Präsidenten der III. Republik

1920

thumbnail
Paul Deschanel, Februar –September

Musik

1966

Diskografie > Single/EP:
thumbnail
5 D (Fifth Dimension) (The Byrds)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Französische Truppen besetzen die Städte Duisburg und Düsseldorf als Pfand zur Sicherung der der Reparationszahlungen aus dem Ersten Weltkrieg. (8. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Erster Weltkrieg: Das Deutsche Reich erklärt Frankreich den Krieg und marschiert – dem Schlieffenplan folgend – im neutralen Belgien ein. Gleichzeitig versucht der deutsche Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg in einem Brief, England zu bewegen, in diesem Krieg neutral zu bleiben, obwohl es Mitglied der Entente ist und einen Beistandsvertrag mit Belgien abgeschlossen hat. (3. August)
thumbnail
Balkankriege: Nachdem die Osmanen bereits am 1. Mai einen Waffenstillstand erreicht haben, endet der Erste Balkankrieg auf Vermittlung Großbritanniens, Frankreichs, Deutschlands, Russlands, Österreich-Ungarns und Italiens mit dem Londoner Vertrag. Vertragsschließende Staaten waren Serbien, Griechenland, Bulgarien und Montenegro auf der einen Seite und deren Kriegsgegner das Osmanische Reich auf der anderen Seite. Die Osmanen verzichten auf alle europäischen Gebiete westlich der Linie zwischen Midia am Schwarzen Meer und Enez an der Ägäisküste, die Insel Kreta vereinigt sich offiziell mit Griechenland. Die Unabhängigkeit Albaniens wird von den europäischen Mächten anerkannt.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Nach der Beilegung der Zweiten Marokkokrise mit dem Deutschen Reich durch den Marokko-Kongo-Vertrag vom 4. November 1911 errichtet Frankreich mit dem Vertrag von Fès mit Sultan Mulai Abd al-Hafiz ein Protektorat über Marokko. (30. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Der Sudanvertrag zwischen Großbritannien und Frankreich legt die Grenze zwischen Französisch-Äquatorialafrika und dem Anglo-Ägyptischen Sudan fest. Damit werden die Spannungen zwischen den beiden Ländern nach der Faschoda-Krise beigelegt, jedoch führt der Vertrag zur Ersten Marokkokrise mit dem Deutschen Kaiserreich, das in Marokko mehr Mitspracherecht fordert. (21. März)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1990

Film > Film:
thumbnail
Komm und sieh das Paradies (Come See the Paradise) (Becky Ann Baker)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1995

Theaterstücke:
thumbnail
Zwischen zwei Feuern. Tollertopographie, Uraufführung: Bayerisches Staatsschauspiel München (Albert Ostermaier)

Sonstige Ereignisse

2015

thumbnail
Rugby-Union-Weltmeisterschaft (Wembley-Stadion (2007))

"Dritte Französische Republik" in den Nachrichten