Dritte Polnische Republik

Die Dritte Polnische Republik (polnischIII. Rzeczpospolita) ging 1989 aus der sowjetisch dominierten Volksrepublik Polen hervor, die nicht als Fortsetzung der Tradition der Polnisch-Litauischen Adelsrepublik (1569–1795) und der Zweiten Polnischen Republik (1918–1939) gilt.

mehr zu "Dritte Polnische Republik" in der Wikipedia: Dritte Polnische Republik

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Lech Kaczyński stirbt bei Smolensk, Russland. Lech Aleksander Kaczyński (, anhören) war ein polnischer Politiker und Mitbegründer der nationalkonservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (poln. Prawo i Sprawiedliwość, kurz PiS). Kaczyński war vom 23. Dezember 2005 bis zu seinem Tod der vierte Präsident der Dritten Polnischen Republik. Sein Zwillingsbruder Jarosław Kaczyński war von 2006 bis 2007 Ministerpräsident des Landes.
thumbnail
Geboren: Mateusz Kusznierewicz wird in Warschau geboren. Mateusz Kusznierewicz ist ein polnischer Segler, Olympiasieger, dreifacher Welt- und mehrfacher Europameister. Er ist Träger des Ordens Polonia Restituta, der zweithöchsten zivilen Auszeichnung der Dritten Polnischen Republik.
thumbnail
Geboren: Aleksander Kwaśniewski wird in Białogard, Polen geboren. Aleksander Kwaśniewski anhören war der dritte Präsident der Dritten Polnischen Republik. Seine Amtszeit verlief vom 23. Dezember 1995 bis zum 23. Dezember 2005 über zwei Legislaturperioden.
thumbnail
Geboren: Krzysztof Żabiński wird in Toruń geboren. Krzysztof Jan Żabiński ist ein polnischer Elektroingenieur, Politiker und Unternehmer. Er war Abgeordneter zum 10. Sejm der Volksrepublik und zum 1. der Dritten Republik.

1951

thumbnail
Geboren: Marian Zacharski wird geboren. Marian Zacharski ist ein ehemaliger Nachrichtendienstoffizier, Brigadier des polnischen Innenministeriums zur Zeit des Kalten Krieges u. III RP.

Sonstige Ereignisse

1989

thumbnail
III Rzeczpospolita, III RP - seit

"Dritte Polnische Republik" in den Nachrichten