Drogenhandel

Mit Drogenhandel (ursprünglich die Bezeichnung des Handels mit Arzneidrogen und Gewürzen) ist heute meist der Kauf und Verkauf von Rauschdrogen (z. B. Heroin, Kokain, Opium, Haschisch) ohne Erlaubnis der zuständigen Behörden gemeint. Der Drogenhandel in diesem Sinne gilt als ein Teilbereich der Drogenkriminalität.

Drogenhändler dieser Art werden international auch als Dealer (englisch für Händler) oder Pusher bezeichnet.

mehr zu "Drogenhandel" in der Wikipedia: Drogenhandel

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ignacio Coronel stirbt in Zapopan. Ignacio Coronel Villarreal, auch Nacho Coronel war ein mexikanischer Drogenbaron.
thumbnail
Gestorben: Nazario Moreno González stirbt in Apatzingán, Mexiko. Nazario Moreno González auch bekannt als «El Más Loco» (deutsch: „der Verrückteste“) war ein mexikanischerDrogenbaron.
thumbnail
Gestorben: Akmal Shaikh stirbt in Ürümqi, Volksrepublik China. Akmal Shaikh war ein aus Pakistan stammender britischer Staatsbürger, der in China nach einer Verurteilung wegen Drogenschmuggels hingerichtet wurde. Nach Angaben von Reprieve, einer Organisation zur Bekämpfung der Todesstrafe, war Shaikh der erste in China hingerichtete Bürger eines Staates der EU seit über 50 Jahren. Gegner der Hinrichtung erklärten, dass Shaikh unter einer psychischen Störung gelitten habe und durch Täuschung dazu gebracht worden sei, Drogen zu transportieren.
thumbnail
Gestorben: Marcos Arturo Beltrán-Leyva stirbt in Cuernavaca, Mexiko. Marcos Arturo Beltrán-Leyva, alias „El Barbas“, war ein mexikanischer Drogenhändler, oberster Chef des Beltrán-Leyva-Kartells und von Mexiko und den USA international gesucht. Auf seine Ergreifung wurde eine Belohnung von 1,5 Millionen US-Dollar ausgesetzt und er stand seit 2009 auf der Liste der 37 meistgesuchten Drogenbosse in Mexiko.
thumbnail
Gestorben: Marcos Arturo Beltrán-Leyva stirbt in Cuernavaca, Mexiko. Marcos Arturo Beltrán-Leyva, alias „El Barbas“, war ein mexikanischer Drogenhändler, oberster Chef des Beltrán-Leyva-Kartells und von Mexiko und den USA international gesucht. Auf seine Ergreifung wurde eine Belohnung von 1,5 Millionen US-Dollar ausgesetzt.

Weitere internationale Ereignisse

thumbnail
In Den Haag findet auf Initiative der Vereinigten Staaten die erste Internationale Opiumkonferenz statt, die sich auf eine strenge staatliche Kontrolle des Drogenhandels verständigt.

Gesellschaft & Soziales

Gesellschaft:
thumbnail
Auf dem Flughafen Guadalajara wird bei einer Schießerei der mexikanische Kardinal Juan Jesús Posadas Ocampo vermutlich im Auftrag von Drogenhändlern ermordet. Mit ihm sterben weitere sechs Menschen. Der Erzbischof von Guadalajara hat sich mehrfach gegen die organisierte Kriminalität in seiner Region gewandt.

Tagesgeschehen

thumbnail
Ürümqi/Volksrepublik China: Der wegen mutmaßlichen Drogenschmuggels zum Tode verurteilte Brite pakistanischer Herkunft Akmal Shaikh wird hingerichtet.
thumbnail
Neapel/Italien: Bei zwei Schießereien in der Nähe von Neapel sterben sieben Menschen. Als Grund werden Machtkämpfe im Drogenmilieu vermutet.
thumbnail
Neu-Delhi/Indien. Die indische Polizei hat bei zwei mutmaßlichen Drogenhändlern waffenfähiges Uran gefunden. „Die beiden Männer hätten knapp 254 Gramm hoch angereichertes Uran mit sich geführt“, berichtet die Zeitung „The Times of India“ am Samstag. Laut dem Blatt handelte es sich um „99-prozentiges“ Uran, wie ein indisches Atomforschungszentrum bei Mumbai bestätigte. Indien ist Atommacht. (Times of India) afp
thumbnail
Bagdad/Irak Im Irak wird die Todesstrafe wiedereingeführt. Die Übergangsregierung habe beschlossen, teilte der irakische Staatsminister Adnan el Dschanabi mit, die Todesstrafe könne bei Mord, Gefährdung der nationalen Sicherheit und Drogenhandel zur Anwendung gelangen.
thumbnail
Heidelberg/Deutschland. Nach Angaben der Polizei in Baden-Württemberg ist es gelungen, einen großen Schlag gegen den internationalen Drogenhandel zu führen. Mehrere Hundert Kilo Rauschgift wurden beschlagnahmt, gegen 131 Tatverdächtigte laufen Ermittlungen.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Twelve (engl. für „zwölf“) ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Regisseur Joel Schumacher aus dem Jahr 2010. Die Literaturverfilmung basiert auf dem gleichnamigen Buch des damals 17 Jahre alten Nick McDonell aus dem Jahr 2002 und schildert mit Chace Crawford in der Hauptrolle das Leben des jungen Drogenhändlers White Mike und seiner reichen jugendlichen Kunden in New York.

Stab:
Regie: Joel Schumacher
Drehbuch: Jordan Melamed
Produktion: Sidonie DumasTed Field
Charlie Corwin
Jordan Melamed
Bob Salerno
Musik: Harry Gregson-Williams
Kamera: Steven Fierberg
Schnitt: Paul Zucker

Besetzung: Chace Crawford, Rory Culkin, Philip Ettinger, Esti Ginzburg, 50 Cent, Zoë Kravitz, Billy Magnussen, Emily Meade, Emma Roberts, Ellen Barkin, Kiefer Sutherland

2007

thumbnail
Film: Ameisenweg ist ein Schweizer Kinofilm, der die Geschichte eines vierzehnjährigen Albaners, welcher zur Arbeit als Drogendealer in der Schweiz gezwungen wird, erzählt.

Stab:
Regie: Horst Züger
Drehbuch: Jürg Brändli, Michael Sauter
Produktion: Robert Züger
Musik: Manuel Benz
Kamera: Jann Anderegg
Schnitt: Jann Anderegg

Besetzung: Lirim Fejzuli, Beat Gärtner, Jörg Schneider, Pascal Ulli, Michel Adatte, Claudia Züger

1989

thumbnail
Dokumentarfilme, Reportagen: The World is Yours (Reportage über den weltweiten Drogenhandel; als Schweizer Beitrag für den Oscar delegiert) (Mario Cortesi)

"Drogenhandel" in den Nachrichten