Dschungel

Dschungel ist eine Bezeichnung für einen dichten Wald in den Tropen.

mehr zu "Dschungel" in der Wikipedia: Dschungel

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Sabine Kuegler wird in Patan, Nepal geboren. Sabine Kuegler ist eine deutsche Schriftstellerin. Kuegler verfasste den Bestseller Dschungelkind, der 2011 unter demselben Titel verfilmt wurde. Ihre Eltern lebten in Nepal bei der Sprachgruppe Danwar (Danuwar), um deren Sprache zu studieren und zu missionieren. Aus politischen Gründen mussten sie 1976 das Land verlassen und kehrten zurück nach Deutschland. Später ging die Familie nach Westneuguinea zum Volk der Fayu, das tief im Dschungel ohne Kontakt mit der Außenwelt lebte.
thumbnail
Gestorben: Hermann Detzner stirbt in Heidelberg. Hermann Philipp Detzner war ein Hauptmann im Auftrag der deutschen Kolonialverwaltung in Deutsch-Neuguinea und Schriftsteller. Er versteckte sich 1914 mit wenigen Männern vier Jahre im Busch von Neuguinea und kapitulierte erst nach Ende des Ersten Weltkriegs im Dezember 1918.
thumbnail
Geboren: Christian Schiester wird in Mautern in Steiermark geboren. Christian Schiester gilt als einer der besten Extremläufer der Welt. Bemerkenswert ist neben seinen zahlreichen Wettkämpfen durch Wüsten, Dschungel, Antarktis und Bergmassive vor allem der Umstand, dass er bis etwa zum 20. Lebensjahr schwerer Trinker und Raucher war. Erst sein bedrohlicher Gesundheitszustand und die ernüchternde Diagnose seines Hausarztes brachten ihn Schritt für Schritt auf den Weg zum Extremsportler. Er lebt derzeit in Mautern in der Steiermark.
thumbnail
Geboren: Hermann Detzner wird in Speyer, Kurpfalz geboren. Hermann Philipp Detzner war ein Hauptmann im Auftrag der deutschen Kolonialverwaltung in Deutsch-Neuguinea und Schriftsteller. Er versteckte sich 1914 mit wenigen Männern vier Jahre im Busch von Neuguinea und kapitulierte erst nach Ende des Ersten Weltkriegs im November 1918.

Programm > Leitung Karl Schröder

1930

thumbnail
Leonard Sidney Woolf: Ein Dorf im Djungel. Sozialkritischer Bericht über Ceylon. Aus dem Englischen übertragen und mit einem Vorwort versehen von Ludwig W.? Weddige. Einbandentwurf von Lili Rethi. (Der Bücherkreis)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2003

thumbnail
Film: Das Dschungelbuch 2 ist ein US-amerikanischer Zeichentrickfilm aus dem Jahr 2003. Es ist die Fortsetzung des Filmes Das Dschungelbuch. Der Film basiert jedoch nicht auf der Geschichtensammlung Das zweite Dschungelbuch von Rudyard Kipling. Die Geschichte handelt von Mogli, der sich auf den Weg in den Dschungel macht, um seine alten Freunde wiederzutreffen. Obwohl der Film ursprünglich direkt auf VHS/DVD erscheinen sollte, kam er trotzdem in die Kinos.

Stab:
Regie: Steve Trenbirth
Drehbuch: Karl Geurs
Produktion: Christopher Chase, Mary Thorne
Musik: Neue Lieder: Lorraine Feather Paul Grabowsky Joel McNeely Original Lieder: Terry Gilkyson Richard M. Sherman Robert B. Sherman Orchestration: Patrick Griffin
Schnitt: Christopher Gee, Peter Lonsdale

Besetzung: Haley Joel Osment, Bob Joles, John Goodman, Jim Cummings, Jim Cummings, Phil Collins, Jim Cummings, Connor Funk, John Rhys-Davies, Mae Whitman, Tony Jay

"Dschungel" in den Nachrichten