Dubrovnik

Dubrovnik [ˈdubrɔ̞ːʋnik], früher als Republik Ragusa bekannt (lateinischRausium, später Ragusium; italienisch und deutsch Ragusa), ist eine Stadt im südlichen Kroatien an der Adria. Die Stadt wird aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung und der jahrhundertelangen politischen Sonderstellung oft auch als „Perle der Adria“ und „Kroatisches Athen“ bezeichnet. Im Jahr 1979 wurde die gesamte Altstadt von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Dubrovnik ist heute der Verwaltungssitz der Gespanschaft Dubrovnik-Neretva (kroatisch Dubrovačko-neretvanska županija) und Sitz der katholischen Diözese Dubrovnik. Die Stadt hatte bei der Volkszählung 2011 42.615 Einwohner. Die Mehrheit der Bevölkerung stellen mit 90,34 % die Kroaten. Daneben gibt es noch einige Serben und Montenegriner, Bosniaken, Albaner sowie eine kleine jüdische Gemeinschaft. Die Stadt Dubrovnik war eines der Zentren in der Geschichte der Entwicklung der kroatischen Sprache und Literatur. Zahlreiche bedeutende kroatische Dichter, Künstler, Gelehrte, Mathematiker und Physiker stammen aus dieser Stadt. Dubrovnik kann heutzutage auch als ein kulturelles Zentrum Kroatiens bezeichnet werden.

mehr zu "Dubrovnik" in der Wikipedia: Dubrovnik

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Vojmir Vinja stirbt in Dubrovnik. Vojmir Vinja war ein kroatischer Linguist, Romanist und Hispanist.
thumbnail
Geboren: Ana Konjuh wird in Dubrovnik geboren. Ana Konjuh ist eine kroatische Tennisspielerin.
thumbnail
Gestorben: Severin Pernek stirbt in Dubrovnik. Severin Pernek war Priester und Bischof von Dubrovnik.
thumbnail
Geboren: Alen Halilović wird in Dubrovnik geboren. Alen Halilović ist ein kroatischer Fußballspieler bosnischer Abstammung, der seit 2012 für den kroatischen Meister Dinamo Zagreb spielt. Er ist sowohl der jüngste Erstligaspieler als auch der jüngste Torschütze, der je in der kroatischen Liga gespielt hat. Seinen ersten Treffer erzielte er im Alter von 16 Jahren und 110 Tagen. Er gilt als eines der größten Talente des europäischen Fußballs.
thumbnail
Gestorben: Ron Brown (US-amerikanischer Politiker) stirbt bei Dubrovnik, Kroatien. Ronald Harmon Brown war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei), der dem Kabinett von Präsident Bill Clinton während dessen erster Amtszeit als Handelsminister (Secretary of Commerce) angehörte. Er war der erste Afroamerikaner in diesem Amt. 1996 kam er mit 34 weiteren Insassen beim Absturz einer Boeing T-43 der United States Air Force ums Leben.

Geschichte > Zeittafel

1403

thumbnail
In einem Handelsdokument zwischen Dubrovnik und Bosnien wird Posušje erwähnt.

Europa

1416

thumbnail
Die Republik Ragusa schafft als erster Stadtstaat Europas die Sklaverei ab. Gleichzeitig wird der Sklavenhandel gesetzlich verboten.
thumbnail
Der Stadtrat von Ragusa beschließt, alle Schiffe die aus Pestgebieten kommen, auf einer Insel ein Monat lang unter Quarantäne zu stellen.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Ein schweres Erdbeben lässt in Ragusa, dem heutigen Dubrovnik, fast alle Gebäude einstürzen, während die Stadtmauern der Naturgewalt standhalten. Unter den mehr als 5.000 Todesopfern befindet sich auch das Stadtoberhaupt.

Literarisches Werk

1901

thumbnail
Dubrovník – Cetinje (DubrovnikCetinje) (Svetozár Hurban Vajanský)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1935

Bauwerk:
thumbnail
Wohnhaus für H. Regenhart-Zimdin in Dubrovnik (Heinrich Lauterbach (Architekt))

1926

Werk > Gemälde und Zeichnungen:
thumbnail
Hafen von Dubrovnik (auch Hafen von Ragusa), Öl auf Leinwand 66 × 77 cm (Gustav Hilbert)

1896

Werk:
thumbnail
Hotel Imperial, Ragusa (Ludwig Tischler)

Sonstige Ereignisse

1991

thumbnail
zerstörtes Hotel Pelegrin in Kupari, südlich von Dubrovnik gelegen

Politik & Weltgeschehen

1998

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Kroatien? Dubrovnik (Kroatien), seit (Helsingborg)

Wirtschaft > Tourismus

1995

thumbnail
Östliches Mittelmeer (Kroatien, Montenegro, Griechenland, Türkei): Die istrische und dalmatinische Küste in Kroatien sowie die kroatischen Inseln etablierten sich schon in den 1960er Jahren zu den beliebtesten Reisezielen in Südeuropa. Vor allem Camping und Familienurlaub stehen hier an vorderster Stelle. Städte wie Rovinj oder Dubrovnik erlangten Weltruhm. Seit dem Ende des Balkankonflikts erlebt Kroatien einen regelrechten Boom. Mit über 8,5 Millionen ausländischen Besuchern im Jahre 2005 ist Kroatien auf dem achtzehnten Platz der populärsten Urlaubsziele der Welt. Die Republik Griechenland etablierte sich als Ziel vor allem für individuellere Reisevorstellungen. Vor allem die griechischen Inseln sind Anziehungspunkte für Besucher aus aller Welt. Die Republik Montenegro war schon zu Titos Zeiten ein bekanntes und beliebtes Reiseziel. Der Tourismus kam in den Regionen durch die Geschehnisse in den 90er Jahren nahezu komplett zum Erliegen. Seit der Unabhängigkeit von Belgrad (2006) findet sich das kleine Land wieder vermehrt in den Reisekatalogen. (Mittelmeerraum)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1998

Preisträger > 9. bis 18. Wettbewerb (1990–1999):
thumbnail
(17. Wettbewerb): Anke Vondung (Oper), Romana Noack (Operette) (Internationaler Hans-Gabor-Belvedere-Gesangswettbewerb)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1999

Film:
thumbnail
The Match (Harry Gregson-Williams)

Städtepartnerschaften

2007

thumbnail
Vereinigte Staaten Monterey (Kalifornien), seit

2006

2002

thumbnail
Deutschland Bad Homburg vor der Höhe (Hessen), seit

2000

thumbnail
Italien Ragusa (Sizilien), seit

"Dubrovnik" in den Nachrichten