Dubstep

Dubstep bezeichnet eine größtenteils in South London entstandene Musikrichtung, die aus Reggae, Dub, Garage und Two Step hervorging. Die Entstehung begann etwa um das Jahr 2001, wobei es keine Einigkeit darüber gibt, welche die erste Dubstep-Platte war. Der UK-Garage-DJ El-B wird in mehreren Quellen als erster Dubstep-Produzent aufgeführt. Der Begriff Dubstep stammt aus dem Club Forward, der einen passenden Begriff für das neu entstandene Musikgenre gesucht hatte.

Schnell nahm die Musik vielfältige Einflüsse – etwa aus Elektro, Jungle und anderen elektronischen Stilrichtungen – auf, und viele Künstler wie Skream oder Benga entwickelten den Stil immer weiter weg von den Garage-Wurzeln.

mehr zu "Dubstep" in der Wikipedia: Dubstep

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Julian Jordan (DJ) wird in Apeldoorn geboren. Julian Jordan ist ein niederländischer DJ, der insbesondere durch die Zusammenarbeit mit seinem DJ-Kollegen und Freund Martin Garrix sowie das Lied Blinded by the Light bekannt wurde. Sein Musikstil lässt sich in die Genres Progressive- Electro- und Dubhouse einordnen.
thumbnail
Geboren: Porter Robinson wird in Chapel Hill, North Carolina geboren. Porter Robinson ist ein US-amerikanischer Musikproduzent und DJ. Er ist vor allem in den Bereichen Electro House, Progressive House, Moombahton und Dubstep tätig. Im Zuge seiner „Shelter-Tour“ mit Madeon 2016, begab er sich erstmals in den Bereich des Future-Bass’.
thumbnail
Geboren: Zedd wird in Russland, bürgerlich Anton Zaslavski geboren. Zedd ist ein russisch-deutscher Musikproduzent, welcher hauptsächlich Musik in den Genres Electro House und Dubstep produziert. Zedd steht bei den Labels Interscope Records, OWSLA und Dim Mak Records unter Vertrag. Den größten Erfolg hatte er bisher mit seiner Single Spectrum, welche die deutschen, die österreichischen und die belgischen Charts erreichen konnte.
thumbnail
Geboren: Flux Pavilion wird in Towcester geboren. Flux Pavilion ist ein britischer Dubstep- und Brostep-Produzent sowie DJ.

1989

thumbnail
Geboren: James Blake (Musiker) wird in Deptford, London geboren. James Blake ist ein englischer Musiker. Er macht elektronische Musik, die im weiteren Sinne dem Genre Dubstep zugeordnet werden kann.

Musik

2009

Diskografie > Compilation:
thumbnail
Wu-Tang Meet the Indie Culture, Vol. 2: Enter The Dubstep (Dubstep Remixe) (Wu-Tang Clan)

1998

Diskografie > Album:
thumbnail
Mummy and Daddy (Whitehouse (Band))

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2011

thumbnail
Gründung: Knife Party ist ein australisches House/Dubstep-Duo, das im Jahr 2011 von zwei Mitgliedern der Synth Rock-Band Pendulum, Rob Swire und Gareth McGrillen, gegründet wurde.

2008

thumbnail
Gründung: Mount Kimbie ist eine britische Dubstep-Band, bestehend aus Dominic Maker und Kai Campos. 2008 in London gegründet, veröffentlichte das Duo mit Crooks & Lovers am 19. Juni 2010 ihr Debütalbum, was sowohl in der Szene als auch bei den Kritikern äußerst positiv aufgenommen wurde. Gegenwärtig arbeiten Mount Kimbie an ihrem zweiten Album, was bei Warp Records erscheinen wird.

2004

thumbnail
Gründung: Dirtyphonics ist eine französische Dubstep-, Electro-House- und Drum-&-Bass-Band. Sie wurde 2004 in Paris gegründet und besteht aus „Pho“, „Charly“, „Thomas“ und „Pitchin“. Die Bandmitglieder treten nicht mit ihrem echten Namen in der Öffentlichkeit auf. Ehemalige Mitglieder der Band sind Nicolas Malinowsky und Jay Davies.

1999

thumbnail
Gründung: Celldweller wurde in New York City, New York (direkt danach Verlegung nach Detroit, Michigan) gegründet und ist das Musikprojekt des US-Amerikaners Klayton (bürgerlich: Scott Albert), der nicht nur die Texte selbst schreibt und später auch singt, sondern auch fast alle Instrumente bei den Studioaufnahmen selbst einspielt. Generell kann man den Musikstil von Celldweller als Synth Rock bezeichnen, wobei auch Elemente des Industrial Rock, Nu Metal, Dubstep, Techno, Trance, Drum and Bass und Breakbeat vorhanden sind.

"Dubstep" in den Nachrichten