Duke Reid

Arthur „Duke“ Reid, CD (* 1915 in Portland; † 1975), war ein jamaikanischer Musikproduzent, DJ und Eigentümer eines Plattenverlags.

In den 1950er-Jahren betrieb er mit Duke Reid's the Trojan eines der damals auf Jamaika sehr populären Soundsystems, bei denen die Ausstattung auf der Ladefläche eines LKW von Ort zu Ort gefahren wurde. In den 1960er-Jahren gründete er das nach seinem Spirituosenladen benannte Plattenlabel Treasure Island. Hier produzierte Reid hauptsächlich Ska und Rocksteady. Bis in die frühen 1970er-Jahre war er sehr aktiv und arbeitete oft mit dem legendären Toaster U-Roy. Er starb Anfang 1975 nach einer schweren Krankheit, an der er etwa ein Jahr gelitten hatte.

mehr zu "Duke Reid" in der Wikipedia: Duke Reid

Geboren & Gestorben

1975

Gestorben:
thumbnail
Duke Reid stirbt. Arthur „Duke“ Reid, CD, war ein jamaikanischer Musikproduzent, DJ und Eigentümer eines Plattenverlags.

1915

Geboren:
thumbnail
Duke Reid wird in Portland geboren. Arthur „Duke“ Reid, CD, war ein jamaikanischer Musikproduzent, DJ und Eigentümer eines Plattenverlags.

Musik

1995

Diskografie:
thumbnail
Various Artists - Soul To Soul DJ's Choice - 1973 - Trojan Records

1994

Diskografie:
thumbnail
Various Artists - Ba Ba Boom Duke Reid - 1967-1972 - Trojan Records

1993

Diskografie:
thumbnail
Various Artists - Version Affair Vol 02 - Lagoon

1992

Diskografie:
thumbnail
Various Artists - Duke Reid's Treasure Chest - Heartbeat Records

1992

Diskografie:
thumbnail
Various Artists - Version Affair Vol 01 - Lagoon

"Duke Reid" in den Nachrichten