Duma

Duma (russischДу́ма, dt. Gedanke; auf altslawisch und russisch dumat’: nachdenken) ist generell die Bezeichnung für eine beratende Versammlung oder Körperschaft, z. B. einen Stadtrat, aber auch deren Versammlungshaus. Heute bezeichnet Duma bzw. Staatsduma (russischГосударственная Дума/ Gossudarstwennaja Duma) das Unterhaus der Föderationsversammlung von Russland.

mehr zu "Duma" in der Wikipedia: Duma

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Wassili Alexandrowitsch Starodubzew stirbt in Nowomoskowsk, Oblast Tula. Wassili Alexandrowitsch Starodubzew war ein sowjetischer und russischer Politiker. Von 1964 bis 1997 war er Vorsitzender der Kolchose "Lenin" im Rajon Nowomoskowsk in der Oblast Tula. Seit 1986 war er zugleich Vorsitzender des Rates der Kolchosen der UdSSR, von Juni 1990 bis August 1991 Vorsitzender des Bauernverbandes der UdSSR. Während des Augustputsches war er Mitglied des Staatskomitees für den Ausnahmezustand (GKTschP), nach seinem Scheitern wurde Starodubzew kurzzeitig inhaftiert, allerdings schon im Juni 1992 freigelassen. Von 1993 bis 1995 war Starodubzew Mitglied des Föderationsrates. Im März 1997 wurde Starodubzew zum Gouverneur der Oblast Tula gewählt, im April 2001 wurde er wiedergewählt. Nach der Abschaffung der Direktwahl der Gouverneure wurde er im April 2005 von Wjatscheslaw Dudka abgelöst. Im Dezember 2007 zog Starodubzew für die KPRF in die Duma ein. Auch 2011 wurde er wieder in die Duma gewählt, verstarb jedoch bereits neun Tage nach der konstituierenden Sitzung.
thumbnail
Geboren: Swetlana Wassiljewna Chorkina wird in Belgorod, Sowjetunion geboren. Swetlana Wassiljewna Chorkina ist eine ehemalige russische Kunstturnerin und derzeitige Politikerin. Während ihrer Zeit als aktive Sportlerin gewann sie bei drei Olympischen Spielen insgesamt sieben Medaillen, darunter zwei Goldmedaillen an ihrem Paradegerät, dem Stufenbarren. Zudem wurde sie an verschiedenen Geräten insgesamt neunmal Weltmeisterin. Seit 2007 ist sie Abgeordnete der Russischen Staatsduma für die Partei Einiges Russland.
thumbnail
Geboren: Leonid Michailowitsch Raswosschajew wird in Angarsk geboren. Leonid Michailowitsch Raswosschajew ist ein russischer Politaktivist und Mitarbeiter des Duma-Abgeordneten Ilja Ponomarjow.
thumbnail
Geboren: Oleg Wassiljewitsch Schein wird in Astrachan geboren. Oleg Wassiljewitsch Schein ist ein russischer Politiker, ehemaliger Abgeordneter der Duma und Mitglied der Partei Gerechtes Russland. Er kandidierte 2009 für das Amt des Stadtoberhaupts seiner Heimatstadt Astrachan, unterlag dabei aber dem Kandidaten von Einiges Russland, Sergei Boschenow. Schein ist von Beruf Geschichtslehrer.
thumbnail
Geboren: Andrei Jurjewitsch Worobjow wird , Krasnojarsk geboren. Аndrei Jurjewitsch Worobjow ist ein russischer Politiker und seit November 2012 amtierender Gouverneur der Moskauer Oblast. Er war in drei Legislaturperioden (2003-2007, 2007-2011 und 2011-2012) Abgeordneter der russischen Staatsduma, zuletzt war er Vizepräsident der russischen Staatsduma und Vorsitzender der Duma-Fraktion der kremlnahen Partei «Einiges Russland». Er war außerdem seit 2005 Leiter des Zentralen Exekutivkomitees der Partei.

Russland/Japan

thumbnail
(17. Oktober jul.). Zar Nikolaus II. erlässt das Oktobermanifest und beruft damit die erste russische Duma.

1905

thumbnail
3. März: Zar Nikolaus II. stimmt der Einrichtung einer Duma zu.

Russland

thumbnail
Zar Nikolaus II. eröffnet mit einer Thronrede die gewählte erste Staatsduma im Russischen Kaiserreich in Sankt Petersburg.

1906

thumbnail
21. März: Zar Nikolaus II. schränkt durch Erlasse die Rechte der geplanten Duma drastisch ein.

Russland / Großfürstentum Finnland

thumbnail
Die russische Duma beschließt die Aufhebung der Autonomie Finnlands.

Politik & Weltgeschehen

Politik:
thumbnail
Wahlen zur Duma in Russland
thumbnail
Wahl einer neuen Duma in Russland

1996

thumbnail
15. März: Die Duma erklärt die Auflösung der Sowjetunion für nichtig.
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Der russische Zar Nikolaus II. löst im Zuge der Februarrevolution die Duma auf. Diese hält daraufhin eine „private Versammlung“ ab, in der ein Provisorisches Komitee zur Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung eingesetzt wird. (12. März)

Tagesgeschehen

thumbnail
Moskau/Russland: Der bisherige russische Präsident Dmitri Medwedew ist von der Duma zum neuen Ministerpräsidenten Russlands gewählt worden.
thumbnail
Moskau/Russland: Die Duma erkennt das Massaker von Katyn als nationale Tragiöde und die Schuld der damaligen sowjetischen Führung unter Josef Stalin an.
thumbnail
Moskau/Russland: Die Duma verabschiedet ein Gesetz zur Rückgabe von Objekten und Immobilien an die Russisch-Orthodoxe Kirche.
thumbnail
Moskau/Russland: Die Duma verabschiedet ein von Präsident Dmitri Medwedew initiiertes Gesetz, wonach der Inlandsgeheimdienst FSB künftig auf bloßen Verdacht gegen Bürger vorgehen darf.
thumbnail
Moskau/Russland: Die Duma stimmt nach jahrelanger Blockade der Straßburger Gerichtsreform des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zu.

"Duma" in den Nachrichten