Durlach

Durlach ist der größte Stadtteil von Karlsruhe. Die einstmals eigenständige Stadt war von 1565 bis 1718 Residenzstadt der Markgrafschaft Baden-Durlach. 1715 ging von hier die Gründung der neuen Residenzstadt Karlsruhe aus, in die Durlach 1938 zwangseingemeindet wurde.

mehr zu "Durlach" in der Wikipedia: Durlach

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Doris Schmidts wird in Kronstadt, Rumänien geboren. Doris Schmidts ist eine deutsche Schönheitskönigin aus Karlsruhe-Durlach mit siebenbürgisch-sächsischer Herkunft. Sie wurde am 14.? Februar 2009 im Europapark Rust zur Miss Germany gewählt. Die als Miss Baden-Württemberg angetretene BWL-Studentin an der Fachhochschule Heilbronn setzte sich gegen 22 Konkurrentinnen durch. Sie ist 178? cm groß und hat braunes Haar und braune Augen. Ihre Maße sind 84-62-91. Ihre Konfektionsgröße ist 36.
thumbnail
Gestorben: Heinrich Berggötz stirbt in Karlsruhe-Durlach. Heinrich Berggötz war ein deutscher Politiker (CSVD, CDU, BVP, NPD).
thumbnail
Gestorben: Karl Mutter stirbt in Karlsruhe. Karl Mutter war ein Landschaftsmaler in Durlach. Nach dem Besuch der Kunstgewerbeschule in Karlsruhe studierte Mutter an der dortigen Kunstakademie, zuerst bei Friedrich Fehr und Ludwig Schmid-Reutte, später bei Hans Thoma. Finanziell möglich geworden war das durch seine eine Serie von 100 aqurellierten Ansichten, deren Druck als Postkarten große Verbreitung gefunden hatte.
thumbnail
Gestorben: Hermann Ostern stirbt in Unterschondorf. Hermann Ostern war ein deutscher Klassischer Philologe und Gymnasialdirektor. Er unterrichtete als Professor am Gymnasium in Durlach (1912–1913, Direktor 1930–1932) und am Kurfürst-Friedrich-Gymnasium in Heidelberg (1913–1930, Direktor 1932–1939).
thumbnail
Gestorben: Albert Peppler stirbt in Karlsruhe-Durlach. Christian August Gustav Albert Peppler war ein deutscher Meteorologe. Er wurde 1919 Direktor des Badischen Landeswetterdienstes und 1925 Professor in Karlsruhe.

Geschichte > Aufstellung

1864

thumbnail
Verlegung des Regimentes nach Durlach (3. Badisches Dragoner-Regiment „Prinz Karl“ Nr. 22)

Aufstellung

1864

thumbnail
Verlegung nach Karlsruhe und Durlach (2. Badisches Dragoner-Regiment Nr. 21)

Persönlichkeiten

1951

thumbnail
Karl Wilhelm Heidt (1871–1959) war Reichsbahnbeamter im Elsass und Durlach, nach seiner Pensionierung kehrte er ins Dorf zurück und wurde zum Bürgermeister gewählt. Er verzichtete auf das Bürgermeistergehalt, verordnete dem Dorf eine strenge Sparsamkeit und konnte dadurch den Bau des neuen Rathauses beginnen – in der Zeit des Nationalsozialismus wurde er aus dem Amt gedrängt, aber nach dem Krieg von den Besatzern zum „Bürgermeister-Amtsverweser“ bestimmt – er war der erste Ehrenbürger des Dorfes Staffort.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1953

Werk:
thumbnail
The Immoral Proposition. Jonathan Williams, Karlsruhe-Durlach (Robert Creeley)

1928

Werk:
thumbnail
Train-Denkmal in Durlach zur Erinnerung an das Badische Train-Bataillon Nr. 14 (Hermann Alker)

Kunst & Kultur

2003

Galerie:
thumbnail
Ineinander IX , Karlsruhe-Durlach (Werner Pokorny)

Durlacher Persönlichkeiten

2009

thumbnail
Doris Schmidts (* 1988), Schönheitskönigin und Miss Germany

1988

thumbnail
Werner Nachmann (1925–), Vorsitzender des Zentralrats der Juden von 1969 bis

"Durlach" in den Nachrichten