EMI Group

EMI [iː ɛm aɪ] war eines der vier weltgrößten Major-Labels. 2011 wurde es in großen Teilen von der Universal Music Group übernommen und seitdem größtenteils zerschlagen.

mehr zu "EMI Group" in der Wikipedia: EMI Group

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Bernard Delfont, Baron Delfont stirbt in London. Bernard Delfont, Baron Delfont, of Stepney in Greater London Kt war ein aus der heutigen Ukraine stammender britischer Unternehmer, Film- und Theaterproduzent, der zwischen 1969 und 1980 Vorstandsvorsitzender und Chief Executive Officer (CEO) von EMI Film and Theatre war und 1976 als Life Peer aufgrund des Life Peerages Act 1958 Mitglied des House of Lords wurde.
thumbnail
Geboren: Christopher (Sänger) wird in Frederiksberg geboren. Christopher Nissen, Künstlername Christopher, ist ein dänischer Sänger. Sein Debütalbum Colours wurde am 19. März 2012 beim Plattenverlag EMI veröffentlicht. Aufgewachsen ist Christopher auf Amager in Dänemark.
thumbnail
Geboren: Christopher (Sänger) wird in Frederiksberg geboren. Christopher Nissen ist ein dänischer Sänger. Sein Debütalbum Colours wurde am 19. März 2012 beim Plattenverlag EMI veröffentlicht.
thumbnail
Gestorben: Paul Tortelier stirbt in Chaussy. Paul Tortelier war ein französischer Cellist, der sowohl als Interpret als auch als Pädagoge Weltruhm erlangte. Torteliers Aufnahmen erschienen bei EMI und bei Erato, unter anderem Bachs Cellosuiten. In der ersten Gesamtaufnahme der Orchesterwerke von Richard Strauss der Sächsischen Staatskapelle Dresden unter Rudolf Kempe war er der Solist in der Tondichtung Don Quixote.
thumbnail
Geboren: Joshimixu wird in Essen geboren. Joshimixu ist ein deutscher Musikproduzent. Joshimixu arbeitete unter anderem mit Sido, Casper, Farid Bang, Haftbefehl und Manuellsen zusammen. Derzeit steht er bei dem Musikunternehmen EMI Music Publishing unter Vertrag.

Aufnahmen

1974

thumbnail
Scott Joplin: The Red Back Book, New England Conservatory Ragtime Ensemble, Angel-EMI, Boston (Myron Romanul)

1972

thumbnail
Chor der Wiener Staatsoper in der Volksoper - Wiener SymphonikerWilli Boskovsky mit Eisenstein: Nicolai Gedda - Rosalinde: Anneliese Rothenberger – Adele: Renate Holm – Dr.? Falke: Dietrich Fischer-Dieskau – Frank: Walter Berry – Prinz Orlofsky: Brigitte Fassbaender – Alfred: Adolf Dallapozza – Frosch: Otto Schenk (EMI, 2 CD, 5 66223 2) (Die Fledermaus)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1975

Preisträger:
thumbnail
EMIElectrola, mit Igor und David Oistrach und den Berliner Philharmonikern (Wiener Flötenuhr)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1993

Veröffentlichungen > Buzz Fuzz / DJ Buzz Fuzz:
thumbnail
Hellraiser – The Final Connection Between Heaven And Earth (EVA) (Buzz Fuzz)

1991

als Bandmitglied oder Gastmusiker auf folgenden Veröffentlichungen:
thumbnail
Ryuichi Sakamoto - Heartbeat (Virgin) (Bill Frisell/Diskografie)

1978

als Bandmitglied oder Gastmusiker auf folgenden Veröffentlichungen:
thumbnail
Michel Herr, Bill Frisell, Vinton Johnson, Kermit Driscoll – Good Buddies (EMI Belgien) (Bill Frisell/Diskografie)

1977

Werk > Tonträger:
thumbnail
Monty Python Instant Record Collection (Virgin Records)

Diskografischer Hinweis > Mit dem Metropole Orkest

2009

thumbnail
– Trijntje Oosterhuis: Best of Burt Bacharach Live (EMI/Blue Note) (Vince Mendoza)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2007

thumbnail
Auflösung: Die Spice Girls sind eine britische fünfköpfige Pop-Girlgroup. Die Band formierte sich 1994 in London und veröffentlichte 1996 bei Virgin Records ihre Debütsingle Wannabe, die in über 30 Ländern auf Platz? 1 der Charts landete und der Band schlagartig große internationale Bekanntheit verschaffte. Ihre drei Studioalben – aus denen zehn Singles ausgekoppelt wurden – verkauften sich weltweit 53 Millionen mal.

2005

thumbnail
Auflösung: The Tea Party ist eine Kanadische Rockband mit Blues-, Prog Rock-, Indian- und Middle-Eastern-Einflüssen. Der Stil wurde in der Öffentlichkeit und von den Medien oft als "Moroccan roll" bezeichnet und die Musik als eine Mischung aus The Doors und Led Zeppelin beschrieben. The Tea Party haben acht Alben bei EMI Music Canada veröffentlicht und etwa 1,6 Millionen Alben verkauft. "Heaven Coming Down" war 1999 sogar auf Platz eins in den kanadischen Single-Charts. 2005 endete die gemeinsame Karriere von The Tea Party zwischenzeitlich, ehe sich die Band im Sommer 2011 wiedervereinte.

1997

thumbnail
Gründung: The Exies ist eine US-amerikanische Rockband aus Los Angeles, Kalifornien. Der Band Name, The Exies, ist die kurzform von The Existentialists. Die Band wurde 1997 gegründet. Sie stehen bei Virgin Records unter Vertrag.

1994

thumbnail
Gründung: Die Spice Girls sind eine britische fünfköpfige Pop-Girlgroup. Die Band formierte sich 1994 in London und veröffentlichte 1996 bei Virgin Records ihre Debütsingle Wannabe, die in über 30 Ländern auf Platz? 1 der Charts landete und der Band schlagartig große internationale Bekanntheit verschaffte. Ihre drei Studioalben – aus denen zehn Singles ausgekoppelt wurden – verkauften sich weltweit 53 Millionen mal.

1992

thumbnail
Gründung: Blumentopf ist eine deutsche Hip-Hop-Band, die im Jahr 1992 in Freising gegründet wurde. Ihr erstes Album Kein Zufall veröffentlichten sie 1997 über Four Music, wo sie bis 2009 unter Vertrag standen. Seit 2010 stehen sie beim PlattenlabelEMI unter Vertrag.

Tagesgeschehen

thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Zerschlagung des Konzerns EMI Group und die Einzelverkäufe der Unternehmensteile EMI Music Publishing und EMI Music wird bekannt gegeben. Das Musikgeschäft übernimmt die Universal Music Group, eine Tochter des französischen Vivendi Konzerns für 1,9 Milliarden Euro. Ein internationales Konsortium unter Führung des Unterhaltungs- und Elektronikkonzerns Sony kauft die Musikrechte für 2,2 Milliarden US-Dollar.

Musik

2012

thumbnail
Diskografie > Single: Abi Abi Abitur' Markus Becker featuring Don Francis, EMIElectrola (Don Francis (Entertainer))

2011

thumbnail
Diskografie: A Book of Luminous Things, Blue Note/EMI (Aga Zaryan)

2010

thumbnail
Diskografie > Album: Nobody’s Coming To Save You - City Rockers / EMI (The Sunshine Underground)

2009

thumbnail
Diskografie: Ein Engel Kein König (Single, Virgin (EMI)) (Auletta (Band))

2008

thumbnail
Das Album: Earth Moving markierte 1989 das Ende der Phase, in der Oldfield (wie von Virgin Records gefordert) auf Kommerz setzte und gut auszukoppelnde Gesangsstücke schrieb. Diese Phase begann 1979 und umfasste die Alben Platinum, QE2, Five Miles Out, Crises, Discovery und Islands. Ab dem Folgealbum Amarok setzte Oldfield bis zum Album Music of the Spheres ? mit Ausnahme von Heaven’s Open (1991) ? wieder auf reine Instrumentalmusik.

"EMI Group" in den Nachrichten