Eckernförde

Eckernförde ist eine über 700 Jahre alte Mittelstadt im ehemaligen Herzogtum Schleswig. Über gut hundert Jahre (1867–1970) war sie Kreisstadt des Kreises Eckernförde.

mehr zu "Eckernförde" in der Wikipedia: Eckernförde

Wirtschaft und Infrastruktur > Verkehr > Häfen

2008

thumbnail
Stadthafen mit Rigg

2008

thumbnail
Seesteg am Vorhafen

2008

thumbnail
Rundsilo am Hafen, inzwischen Restaurant

1952

thumbnail
Die Ringelnatter im Jahre

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Michael Salewski stirbt in Eckernförde. Michael Salewski war ein deutscher Historiker.
thumbnail
Gestorben: Ruth Halbsguth stirbt in Eckernförde. Ruth Halbsguth war eine deutsche Schwimmerin, die bei den Olympischen Spielen 1936 Silber mit der Staffel gewann.
thumbnail
Gestorben: Martin Pörksen stirbt in Eckernförde. Martin Pörksen war ein deutscher Theologe und Politiker.
thumbnail
Gestorben: Christian Ludwig Herzog zu Mecklenburg stirbt auf Gut Hemmelmark bei Eckernförde. Christian-Ludwig Ernst August Maximilian Johann Albrecht Adolf Friedrich Herzog zu Mecklenburg war von 1945 bis zu seinem Tode Chef des Hauses Mecklenburg aus der Dynastie der Obodriten.

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

1936

thumbnail
Ruth Halbsguth (1916–2003), deutsche Schwimmerin, Silbermedaille bei den Olympischen Spielen

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1947

Preisträger des Prix de Rome > Preisträger „Malerei“:
thumbnail
Louis Vuillermoz - premier second grand prix (Prix de Rome)

Sonstiges > Schiffe

1952

thumbnail
Roald Amundsen, eine Brigg von

Bevölkerungsverteilung und Stadtteile

1974

thumbnail
im Norden: der Nordteil Louisenbergs und Grasholz (gehörte bis 1637 ursprünglich zu Eckernförde). Grasholz (davor zu Gammelby gehörig) wurde 1973 eingemeindet, der Nordteil Louisenbergs (und einzelne Häuser der Dorotheenstraße, die bis dahin zu Barkelsby gehörten)

Sonstiges

1981

thumbnail
Historischer Leuchtturm, Bj. 1907, abgelöst durch den neuen rot-weißen Leuchtturm im Jahre

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1991

thumbnail
Gründung: Illegal 2001 ist eine deutsche Rockband, deren Mitglieder aus den schleswig-holsteinischen Städten Bad Bramstedt, Eckernförde, Neumünster, Kiel und Schleswig kommen. Zu ihren bekanntesten Songs zählen A7 (Ich lauf durch jede Wüste), Nie wieder Alkohol, Dosenbier macht schlau und Wir trinken gern.

1982

thumbnail
Gründung: Die Nautische Veröffentlichung Verlagsgesellschaft (kurz auch NV.Verlag) mit Sitz in Eckernförde ist ein deutscher Hersteller von Sportschifffahrtskarten.

1197

thumbnail
Ersturkundliche Erwähnungen: Erste urkundliche Erwähnung von Balzenwil, Diersburg, Eckernförde, Gießen, Grabsleben, Ketzin, Langensteinbach, Liblar, Quendorf und Schloss Schaumburg an der Lahn.

Kunst & Kultur

1993

Einzelausstellung:
thumbnail
Heimatmuseum Eckernförde (heute Museum Eckernförde) (Uwe Bangert)

1990

Einzelausstellung:
thumbnail
Eckernförde Museum (Beate Kuhn)

Politik & Weltgeschehen

1998

Politik > Partnerstädte und Patenschaften:
thumbnail
wurde eine Patenschaft mit dem U-Bootausbildungszentrum der Deutschen Marine in Eckernförde geschlossen. (Dillingen an der Donau)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2005

Film:
thumbnail
2nd Inning (Little Big League II) (Channel 1/Rascal Video) (Jan Fischer (Pornodarsteller))

Sonstige Ereignisse

2006

thumbnail
Eckernförde (Schleswig-Holstein-Tag)

"Eckernförde" in den Nachrichten