Ed Sullivan

Edward Vincent „Ed“ Sullivan (* 28. September 1901 in New York City, New York; † 13. Oktober 1974 ebenda) war ein US-amerikanischer Entertainer. Bekannt geworden ist er als Moderator der Ed Sullivan Show, deren Beliebtheit in den späten 1950er und frühen 1960er Jahren ihren Höhepunkt erreichte.

mehr zu "Ed Sullivan" in der Wikipedia: Ed Sullivan

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ed Sullivan stirbt in New York City, New York. Edward Vincent „Ed“ Sullivan war ein US-amerikanischer Entertainer. Bekannt geworden ist er als Moderator der Ed Sullivan Show, deren Beliebtheit in den späten 1950er und frühen 1960er Jahren ihren Höhepunkt erreichte.
thumbnail
Geboren: Ed Sullivan wird in New York City, New York geboren. Edward Vincent „Ed“ Sullivan war ein US-amerikanischer Entertainer. Bekannt geworden ist er als Moderator der Ed Sullivan Show, deren Beliebtheit in den späten 1950er und frühen 1960er Jahren ihren Höhepunkt erreichte.

thumbnail
Ed Sullivan starb im Alter von 73 Jahren. Ed Sullivan wäre heute 116 Jahre alt. Ed Sullivan war im Sternzeichen Waage geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: − Auf CBS ist die letzte Folge der Ed Sullivan Show zu sehen.
thumbnail
Rundfunk: The Doors treten in der Ed Sullivan Show auf und präsentieren ihren Song Light My Fire in einem live ausgestrahlten Auftritt. Dabei verzichtet Bandleader und Sänger Jim Morrison auf jene Änderungen des Textes, die der Moderator der Sendung anregte, um Hinweise auf Drogenkonsum zu eliminieren.

1966

thumbnail
Film: Dominique -Die singende Nonne (Original: The Singing Nun) ist ein US-amerikanisches Filmmusical über das Leben der belgischen Nonne Sœur Sourire aus dem Jahr 1966 mit Debbie Reynolds in der Hauptrolle.

Stab:
Regie: Henry Koster
Drehbuch: John Furia, Sally Benson
Produktion: John Beck, Hayes Goetz, Hank Moonjean
Musik: Harry Sukman, Sœur Sourire, Randy Sparks
Kamera: Milton R. Krasner
Schnitt: Rita Roland

Besetzung: Debbie Reynolds, Ricardo Montalbán, Greer Garson, Agnes Moorehead, Chad Everett, Katharine Ross, Ed Sullivan, Juanita Moore, Ricky Cordell, Michael Pate, Tom Drake
thumbnail
Rundfunk: Elvis Presley tritt zum letzten Mal in der Ed Sullivan Show auf.
thumbnail
Rundfunk: Die spätere Ed Sullivan Show startet auf CBS unter dem Namen Toast of the Town. Bei der Sendung, deren Mitschnitt als verloren gilt, treten Dean Martin und Jerry Lewis zum ersten Mal in ihrer Karriere im Fernsehen auf.

"Ed Sullivan" in den Nachrichten