Edeltraut Elsner

Edeltraut Elsner (* 8. April 1936 in Berlin; † 28. Dezember 2017 ebenda) war eine deutsche Schauspielerin, Kabarettistin und Synchronsprecherin.

mehr zu "Edeltraut Elsner" in der Wikipedia: Edeltraut Elsner

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Edeltraut Elsner wird in Berlin geboren. Edeltraut Elsner ist eine deutsche Schauspielerin, Kabarettistin und Synchronsprecherin.

thumbnail
Edeltraut Elsner ist heute 82 Jahre alt. Edeltraut Elsner ist im Sternzeichen Widder geboren.

Single

1970

thumbnail
Die 10.001. Nacht (deutsche Version von Je t’aime … moi non plus), Der „Nee-Walzer“ (mit Wolfgang Gruner auf dem Label TWR)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2000

Werk:
thumbnail
Dr. Sommerfeld - Neues vom Bülowbogen (Serie), Episode: Auge um Auge

1995

Werk:
thumbnail
Praxis Bülowbogen (Serie), Ep. Alles brave Bürger hier

1992

Werk:
thumbnail
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (Daily-Soap)

1990

Werk:
thumbnail
Heidi und Erni (Serie), Ep. Land in Sicht

1989

Werk:
thumbnail
Berliner Weiße mit Schuß (Serie), Ep. Franz im Glück/Auf gute Nachbarschaft/Kettenreaktion

Rundfunk, Film & Fernsehen

1980

thumbnail
Film: Nirgendwo ist Poenichen ist ein Fernseh-Mehrteiler aus dem Jahre 1980, der von der Bavaria Atelier GmbH produziert wurde. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman Nirgendwo ist Poenichen von Christine Brückner aus dem Jahr 1977 und ist die Fortsetzung des Mehrteilers Jauche und Levkojen.

Stab:
Regie: Günter Gräwert, Rolf Hädrich, Rainer Wolffhardt
Drehbuch: Eva Mieke
Kamera: Hans Jura
Schnitt: Dorothee Maas

Besetzung: Arno Assmann, Edda Seippel, Ulrike Bliefert, Franziska Bronnen, Herbert Steinmetz, Ilsemarie Schnering, Edeltraut Elsner, Hartmut Becker, Wilfried Klaus, Pinkas Braun, Ferdy Mayne, Joachim Wichmann, Götz Olaf Rausch, Eva Lissa, Liane Hielscher, Ingeborg Lapsien, Sigfrit Steiner, Britta Fischer, Eva Behrmann, Markus Helis, Mathias Einert, Bettina Friedrich, Ute Christensen, Gerhard Garbers, Renate Delfs, Ernst von Klipstein

1978

thumbnail
Film: Jauche und Levkojen ist ein Fernseh-Mehrteiler aus dem Jahre 1978, der von der Bavaria Atelier GmbH produziert wurde. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman Jauche und Levkojen von Christine Brückner. Die Erstausstrahlung fand am 14. August 1978 in der ARD statt.

Stab:
Regie: Günter Gräwert, Rolf Hädrich, Rainer Wolffhardt
Drehbuch: Eva Mieke
Musik: Joe Dixie
Kamera: Hans Jura
Schnitt: Dorothee Maas

Besetzung: Arno Assmann, Edda Seippel, Ulrike Bliefert, Franziska Bronnen, Herbert Steinmetz, Ilsemarie Schnering, Edeltraut Elsner, Hartmut Becker, Wilfried Klaus, Pinkas Braun, Ferdy Mayne, Joachim Wichmann, Götz Olaf Rausch, Eva Lissa, Liane Hielscher, Ingeborg Lapsien, Sigfrit Steiner, Britta Fischer, Eva Behrmann, Markus Helis, Mathias Einert, Bettina Friedrich, Ute Christensen, Gerhard Garbers, Renate Delfs, Ernst von Klipstein, Friedrich G. Beckhaus

1959

thumbnail
Film: Der Film Die Brücke ist ein deutscher Antikriegsfilm von Bernhard Wicki aus dem Jahre 1959. Er basiert auf dem im Jahr zuvor erschienenen gleichnamigen autobiografischen Roman von Gregor Dorfmeister (veröffentlicht unter dem Pseudonym Manfred Gregor), der nach eigener Aussage mit diesem Roman seine persönlichen Kriegserlebnisse verarbeitete und veröffentlichte.

Stab:
Regie: Bernhard Wicki
Drehbuch: Bernhard Wicki Michael Mansfeld Karl-Wilhelm Vivier
Produktion: Hermann Schwerin
Musik: Hans-Martin Majewski
Kamera: Gerd von Bonin
Schnitt: Carl Otto Bartning

Besetzung: Folker Bohnet, Fritz Wepper, Cordula Trantow, Michael Hinz, Frank Glaubrecht, Karl Michael Balzer, Volker Lechtenbrink, Günther Hoffmann, Edith Schultze-Westrum, Wolfgang Stumpf, Günter Pfitzmann, Vicco von Bülow, Heinz Spitzner, Siegfried Schürenberg, Ruth Hausmeister, Eva Vaitl, Georg Lehn, Johannes Buzalski, Trude Breitschopf, Inge Benz, Hans Oettl, Heini Göbel, Hans Elwenspoek, Til Kiwe, Klaus Hellmold, Herma Hochwarter, Edeltraut Elsner, Alexander Hunzinger, Alfons Teuber

"Edeltraut Elsner" in den Nachrichten