Edo-jō

Das Edo-jō (jap.江戸城, dt. „Burg Edo“) in Chiyoda, dem Zentrum Tokios, war die größte Burg Japans und Sitz des Tokugawa-Shoguns.

mehr zu "Edo-jō" in der Wikipedia: Edo-jō

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Tokugawa Iesada wird im Palast von Edō geboren. Tokugawa Iesada, war von 1853 bis 1858 der 13. Shōgun der Edo-Zeit in Japan. In seine Amtszeit fiel die durch imperialistischen Mächte erzwungene Öffnung Japans.
Geboren:
thumbnail
Tokugawa Ietsugu wird im Edo-jō geboren. Tokugawa Ietsugu, war von 1713 bis 1716 der 7. Shōgun der Edo-Zeit in Japan. Er war bei „Amtsantritt“ vier Jahre alt und verstarb mit sieben Jahren.

"Edo-jō" in den Nachrichten