Edvard Munch

Edvard Munch [ɛdvɒ:rt muŋk] (* 12. Dezember 1863 in Løten, Hedmark, Norwegen; † 23. Januar 1944 auf Ekely in Oslo) war ein norwegischer Maler und Grafiker des Symbolismus. Neben über 1700 Gemälden fertigte er zahlreiche Grafiken und Zeichnungen an. Munch gilt als Bahnbrecher für die expressionistische Richtung in der Malerei der Moderne. In Deutschland und im übrigen Mitteleuropa genoss er früh den Ruf eines epochemachenden Neuschöpfers. Heute sind seine Eigenart und sein Status auch im übrigen Europa und in der Welt anerkannt. Am bekanntesten sind die Werke Munchs aus den 1890er Jahren, die er im so genannten Lebensfries zusammengefasst hat, darunter Der Schrei.

mehr zu "Edvard Munch" in der Wikipedia: Edvard Munch

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Edvard Munch stirbt auf Ekely in Oslo. Edvard Munch war ein norwegischer Maler und Grafiker des Symbolismus. Neben über 1700 Gemälden fertigte er zahlreiche Grafiken und Zeichnungen an. Munch gilt als Bahnbrecher für die expressionistische Richtung in der Malerei der Moderne. In Deutschland und im übrigen Mitteleuropa genoss er früh den Ruf eines epochemachenden Neuschöpfers. Heute sind seine Eigenart und sein Status auch im übrigen Europa und in der Welt anerkannt. Am bekanntesten sind die Werke Munchs aus den 1890er Jahren, die er im so genannten Lebensfries zusammengefasst hat, darunter Der Schrei.
thumbnail
Geboren: Edvard Munch wird in Løten, Hedmark, Norwegen geboren. Edvard Munch war ein norwegischer Maler und Grafiker des Symbolismus. Neben über 1700 Gemälden fertigte er zahlreiche Grafiken und Zeichnungen an. Munch gilt als Bahnbrecher für die expressionistische Richtung in der Malerei der Moderne. In Deutschland und im übrigen Mitteleuropa genoss er früh den Ruf eines epochemachenden Neuschöpfers. Heute sind seine Eigenart und sein Status auch im übrigen Europa und in der Welt anerkannt. Am bekanntesten sind die Werke Munchs aus den 1890er Jahren, die er im so genannten Lebensfries zusammengefasst hat, darunter Der Schrei.

thumbnail
Edvard Munch starb im Alter von 80 Jahren. Edvard Munch war im Sternzeichen Schütze geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1907

Leben > Erfolg und Krise:
thumbnail
Der Tod des Marat II

1907

Leben > Erfolg und Krise:
thumbnail
Badende Männer

1906

Leben > Erfolg und Krise:
thumbnail
Friedrich Nietzsche

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1942

Werk:
thumbnail
Selbstportrait: Zwischen Uhr und Bett (Munch-museet, Oslo).

1917

Werk:
thumbnail
Vampir (Sammlung Würth, weitere Version im Munch-museet, Oslo).

1911

Leben > Zurück in Norwegen:
thumbnail
Die Sonne

1911

Leben > Zurück in Norwegen:
thumbnail
Alma Mater

1910

Werk:
thumbnail
"Der Schrei" (Hauptversion)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1974

Film:
thumbnail
Edvard Munch ist ein norwegisch-schwedischer Fernsehfilm aus dem Jahr 1974 über den gleichnamigen norwegischen Künstler. Regie bei der mit dokumentarischen Stilmitteln inszenierten Filmbiografie führte Peter Watkins.

Stab:
Regie: Peter Watkins
Drehbuch: Peter Watkins
Kamera: Odd Geir Sæther
Schnitt: Peter Watkins

Besetzung: Peter Watkins

Gesellschaft & Soziales

Gesellschaft:
thumbnail
Bei einem bewaffneten Raubüberfall entwenden maskierte Täter die beiden Gemälde Der Schrei und Madonna von Edvard Munch aus dem Munch-Museum Oslo, während gleichzeitig an anderer Stelle in Oslo ein Überfall auf einen Geldtransporter stattfindet, im Verlaufe dessen ein Polizist erschossen wird. Die Täter können 2006 gefasst werden, die Gemälde sind jedoch schwer beschädigt.

Kunst & Kultur

2005

Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
6. März: Mehrere Täter stehlen aus einem Hotel im norwegischen Moss drei Werke Edvard Munchs. Die Polizei kann die Diebe einen Tag später dingfest machen.
Bildende Kunst:
thumbnail
In Berlin wird eine Gemäldeausstellung des norwegischen Malers Edvard Munch eröffnet, die einen Skandal auslöst und zur Gründung der Berliner Secession führt.

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

Jahreswidmungen:
thumbnail
150. Geburtstag von Edvard Munch (norwegischer Maler)

Tagesgeschehen

thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten: Das Auktionshaus Sotheby’s versteigert eine Version des Gemäldes Der Schrei von Edvard Munch für 119,9 Millionen US-Dollar; damit ist es das teuerste jemals bei einer Auktion verkaufte Kunstwerk.
thumbnail
Oslo/Norwegen: wie schon am 21. August kolportiert, werden die zwei im August 2004 aus dem Munch-Museum geraubten Edvard Munch-Bilder „Der Schrei“ und „Madonna“ tatsächlich der Polizei zurückgegeben. Ob dies mit der erhofften Strafmilderung der Bankräuber um David Toska zusammenhängt, ist noch unklar.
thumbnail
Oslo/Norwegen: Nach unbestätigten Angaben der Zeitung „Dagbladet“ bietet ein norwegischer Krimineller der Polizei die Rückgabe der am 22. August 2004 aus dem Munch-Museum gestohlenen prominenten Bilder „Der Schrei“ und „Madonna“ von Edvard Munch an. Offenbar möchte der wegen eines großen Banküberfalls in Stavanger zu 19 Jahren Haft verurteilte David Toska so eine Haftverkürzung im Berufungsverfahren erwirken. Beim Banküberfall, den Toska organisierte, hatten die Diebe 7 Mill.€ erbeutet und auf der Flucht einen Polizisten erschossen. Die Polizei nimmt an, dass der Bilderraub ein Ablenkungsmanöver war.
thumbnail
Oslo/Norwegen. Im Falle des Kunstraubes der Gemälde von Edvard Munch geht die Polizei mittlerweile davon aus, dass sie verbrannt wurden. Das betrifft wahrscheinlich auch sein berühmtestes Bild Der Schrei. (Dagbladet) Tatsächlich tauchen die Bilder aber am 31. August 2006 wieder unversehrt auf.

"Edvard Munch" in den Nachrichten