Edward G. Boyle



Leben




Boyle zog Mitte der 1920er Jahre nach Hollywood, wo er zunächst einen Stummfilm inszenierte. Ab 1931 hatte er verschiedene Tätigkeiten im Filmgeschäft inne; er begann als Requisiteur, wurde dann Set-Einrichter und schließlich stellvertretender Szenenbildner bei der Produktion von Ein Stern geht auf. Für Vom Winde verweht war er ohne Namensnennung im Abspann für das Szenenbild der Innenaufnahmen zuständig. Eine weitere nichtgenannte Mitarbeit hatte bei Charlie ChaplinsDer große Diktator. 1942 erhielt er seine erste Oscar-Nominierung für den AbenteuerfilmDer Sohn von Monte Christo. In der Folge arbeitete er bei Die Spur im Dunkel mit Fred Zinnemann und wirkte an der Marx Brothers-Komödie Eine Nacht in Casablanca mit.Zwischen 1959 und 1966 arbeitete Boyle fünf Mal mit Billy Wilder zusammen, darunter dessen Filmklassiker Manche mögen’s heiß, für den Boyle seine zweite Oscar-Nominierung erhielt. 1961 erhielt er für Das Appartement bei seiner dritten Nominierung erstmals die Auszeichnung. Weitere Nominierungen hatte er in der Folge für Infam, Sieben Tage im Mai, Der Glückspilz und Gaily, Gaily. 1970 zog er sich aus dem Filmgeschäft zurück.

mehr zu "Edward G. Boyle" in der Wikipedia: Edward G. Boyle

Rundfunk, Film & Fernsehen

1969

Film:
thumbnail
Gaily, Gaily

1968

Film:
thumbnail
Thomas Crown ist nicht zu fassen (The Thomas Crown Affair)

1967

Film:
thumbnail
Wie man Erfolg hat, ohne sich besonders anzustrengen (How to Succeed in Business Without Really Trying)

1966

Film:
thumbnail
Der Glückspilz (The Fortune Cookie)

1964

Film:
thumbnail
Küss mich, Dummkopf (Kiss Me, Stupid)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1970

Auszeichnungen:
thumbnail
Oscar-Nominierung für Gaily, Gaily

1967

Auszeichnungen:
thumbnail
Oscar-Nominierung für Der Glückspilz

1965

Auszeichnungen:
thumbnail
Oscar-Nominierung für Sieben Tage im Mai

1962

Auszeichnungen:
thumbnail
Oscar-Nominierung für Infam

1961

Auszeichnungen:
thumbnail
Oscar für Das Appartement

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Edward G. Boyle stirbt in Hollywood, Kalifornien. Edward G. Boyle war ein kanadischer Szenenbildner.
Geboren:
thumbnail
Edward G. Boyle wird in Cobden, Ontario geboren. Edward G. Boyle war ein kanadischer Szenenbildner.

thumbnail
Edward G. Boyle starb im Alter von 78 Jahren. Edward G. Boyle wäre heute 118 Jahre alt. Edward G. Boyle war im Sternzeichen Wassermann geboren.

"Edward G. Boyle" in den Nachrichten