Edwin Erich Dwinger

Edwin Erich Dwinger (* 23. April 1898 in Kiel; † 17. Dezember 1981 in Gmund am Tegernsee) war ein deutscher Schriftsteller. Er publizierte in der Weimarer Republik, in der Zeit des Nationalsozialismus und in der Bundesrepublik Deutschland. Seine Werke wurden in über zwölf Sprachen übersetzt und erreichten eine Gesamtauflage von zwei Millionen Exemplaren. Er gilt als „Prototyp eines nationalistischen und faschistischen Schriftstellers“.

mehr zu "Edwin Erich Dwinger" in der Wikipedia: Edwin Erich Dwinger

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Edwin Erich Dwinger stirbt in Gmund am Tegernsee. Edwin Erich Dwinger war ein deutscher Schriftsteller. Er publizierte in der Weimarer Republik, in der Zeit des Nationalsozialismus und in der Bundesrepublik Deutschland. Seine Werke wurden in über zwölf Sprachen übersetzt und erreichten eine Gesamtauflage von zwei Millionen Exemplaren. Er gilt als „Prototyp eines nationalistischen und faschistischen Schriftstellers“.
thumbnail
Geboren: Edwin Erich Dwinger wird in Kiel geboren. Edwin Erich Dwinger war ein deutscher Schriftsteller. Er publizierte in der Weimarer Republik, in der Zeit des Nationalsozialismus und in der der Bundesrepublik Deutschland. Seine Werke wurden in über zwölf Sprachen übersetzt und erreichten eine Gesamtauflage von zwei Millionen Exemplaren. Er gilt als „Prototyp eines nationalistischen und faschistischen Schriftstellers“.

thumbnail
Edwin Erich Dwinger starb im Alter von 83 Jahren. Edwin Erich Dwinger war im Sternzeichen Stier geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1966

Werk:
thumbnail
Die zwölf Gespräche, 1933 - 1945.

1957

Werk:
thumbnail
Das Glück der Erde. Reiterbrevier für Pferdefreunde.

1957

Werk:
thumbnail
Es geschah im Jahre 1965.

1953

Werk:
thumbnail
Hanka. Roman eines Jägers.

1952

Werk:
thumbnail
Sie suchten die Freiheit... Schicksalsweg eines Reitervolkes.

"Edwin Erich Dwinger" in den Nachrichten